Jump to content
Sign in to follow this  
Hubert N

Migration SBS 2000 auf 2008

Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Das Thema ist hier schon mal behandelt worden. Eine Antwort auf meine Frage, habe ich aber bislang nicht gefunden.

 

Mein Auftrag ist es gerade, einen SBS 2000 nach 2008 zu migrieren. Ich war bis heute Mittag der festen Überzeugung, dass der Kunde einen Server 2000 mit Exchange 2000 im Einsatz hat. Das habe ich über den Zwischenschritt SBS 2003 schon öfter gemacht, in dem ich den SBS zur Domäne hinzugefügt habe, ihn zum DC gemacht habe, SBS installiert habe etc.

Im Internet habe ich nun nur Anleitungen gefunden, wie man entweder

- Eine Migration von SBS 2000 nach SBS 2008 macht, wobei der Exchange deinstaliert werden muss und eine temporärer DC zum Einsatz kommt

- Inplace Upgrade auf SBS 2003

- eine Migration von SBS 2000 nach SBS 2003 unter Verwendung des ADMT macht.

 

Letztere Möglichkeit ergibt für mich nun gerade kaum einen Sinn, weil ich die Domäne unbedingt behalten möchte und ich mit ADMT schon mehr als einmal negative Erfahrungen gamacht habe. Die erste Möglichkeit würde ich natürlich so in Betracht ziehen, wenn es keine andere gibt. Würde aber meiner Meinung nach auf den ersten Blick mehr Arbeit machen, als den SBS über die Zwischenstation eines 2003 zu migrieren. Bei einem normalen Server habe ich das - wie schon geschrieben - schon öfter gemacht und ich finde, dass sich der Aufwand absolut in Grenzen hält.

Lösungsansatz 2 scheidet aus, weil der alte Server aus dem letzten Loch pfeift.

 

Mal kurz zusammengafasst gefragt: Gibt es eine Möglichkeit eine Migration des SBS 2000 auf einen neuen temporären Server mit SBS 2003 durchzuführen ohne die Domäne zu verlieren ?

Für das Gesamtprpjekt bin ich auch nicht unbedingt auf den SBS 2003 angewiesen. Eine Migration z.B. auf einen Server 2003 mit Exchange 2003 mit anschließender Migration auf den SBS 2008 wäre auch in Ordnung (wobei ich den SBS hier schon vorinstalliert stehen habe - aber seis dann drum...) . Wichtig ist halt nur das Endergebnis mit SBS 2008 und der gleichen Domäne.

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post
Mein Auftrag ist es gerade, einen SBS 2000 nach 2008 zu migrieren.

 

Ok., verstanden.

 

Ich war bis heute Mittag der festen Überzeugung, dass der Kunde einen Server 2000 mit Exchange 2000 im Einsatz hat.

 

Das ist ein SBS 2000 im Grunde, oder nicht?

 

Das habe ich über den Zwischenschritt SBS 2003 schon öfter gemacht, in dem ich den SBS zur Domäne hinzugefügt habe, ihn zum DC gemacht habe, SBS installiert habe etc.

 

Und warum nicht auch in diesem Fall?

 

Gibt es eine Möglichkeit eine Migration des SBS 2000 auf einen neuen temporären Server mit SBS 2003 durchzuführen ohne die Domäne zu verlieren?

 

Ja, natürlich:

Download details: Migrating from Small Business Server 2000 or Windows 2000 Server to Windows Small Business Server 2003

 

Auch wenn es möglicherweise mehr Zeit benötigt, würde ich die zweifache Migration an Stelle von In Place-Aktualisierungen oder dem direkten Weg von SBS 2000 auf SBS 2008 vorziehen. Zum einen bleiben AD-Gesamtstruktur und Exchange-Organisation enthalten, zum anderen müssen die ACLs nicht neu geschrieben und keine Postfächer per PST ex- und importiert werden.

Share this post


Link to post

Auch wenn es möglicherweise mehr Zeit benötigt, würde ich die zweifache Migration an Stelle von In Place-Aktualisierungen oder dem direkten Weg von SBS 2000 auf SBS 2008 vorziehen. Zum einen bleiben AD-Gesamtstruktur und Exchange-Organisation enthalten, zum anderen müssen die ACLs nicht neu geschrieben und keine Postfächer per PST ex- und importiert werden.

 

Da stimme ich dir zu 100% zu.

 

Und das genannte Dokument ist dann auch sozusagen mein Problem. Hier wird die Migration über eine neue Domäne unter Verwendung des ADMT beschrieben. Also: neue Domäne. Also genau das, was ich eben gerade nicht will... (oder habe ich da was falsch gelesen ??)

 

 

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post

... oder mal anders ausgedrückt: Gibt es keine Möglichkeit einen SBS 2000 parallel mit einem SBS 2003 in einer Domäne zu betreiben ? Also das, was bei zwei SBS 2003 völlig problemlos möglich ist. (Natürlich nur für die vorgegebene grace period von 7 bzw. 21 Tagen). Habe das noch niemals ausprobiert und auch nicht mal gerade eben einen Test-SBS2000 so rumstehen...

 

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post

Hi.

 

Natürlich nur für die vorgegebene grace period von 7

 

Die 7 Tage sollten klappen. 21 Tage auf keinen Fall, da es den Hotfix, der dies ermöglicht erst sei SBS 2003 gibt.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

In allen Migrationsszenarien von Microsoft für den SBS 2000 wird die Koexistenz mit SBS 2003/2008 in der selben Domäne nie erwähnt. Ich gehe deshalb davon aus, dass eine solche Migration nicht vorgesehen ist und möglicherweise auch nicht funktioniert.

 

Im Internet lassen sich Beiträge finden, deren Autoren theoretische Überlegungen anstellen, in welchen Schritten eine Migration innerhalb der gleichen Domäne von SBS 2000 zu SBS 2003 zu erfolgen hat, z.B.:

 

Blog article: Upgrading SBS 2000 to SBS 2003 and Exchange 2000 to 2003

 

Diese Szenarien gehen davon aus, einen Windows Server 2003 mit Exchange Server 2003 in die bestehende SBS 2000-Domäne einzubinden, den SBS 2000 dann zu entfernen und anschliessend einen SBS 2003 in diese Domäne zu installieren. Keiner der Autoren hat dieses Szenario aber anscheinend tatsächlich erfolgreich durchgespielt. Wäre es unterstützt, würde Microsoft dieses Szenario wahrscheinlich ebenfalls beschreiben.

 

How to upgrade Small Business Server Domain Environment to regular Windows 2003 Domain

 

Die In PlaceAktualisierung von SBS 2000 zu SBS 2003 hat den grossen Nachteil, dass es keinen Weg zurück gibt, falls sie fehlschlägt. Ich habe bisher niemanden gefunden, der eine solche Aktualisierung problemlos durchführen konnte.

 

Small Business Server 2003 Upgrade from Hell

You cannot complete an in-place upgrade of SBS 2000 after you run adprep

 

Je nach Grösse der SBS-Umgebung (es sind ja meistens nur wenige Benutzer) ist es möglicherweise doch das Einfachste, mit einem SBS 2008/2011 parallel und ohne physische/logische Verbindung zur bestehenden SBS 2000-Domäne eine neue Gesamtstruktur mit gleichem FQDN aufzubauen und die Daten von Hand zu migrieren. Variante 2 ist eine zweifache Migration mit ADMT, um über eine Zwischenschritt-Gesamtstruktur mit anderem FQDN/Netbios-Namen eine definitive mit ursprünglichem FQDN/Netbios-Namen zu erreichen. Mir scheint Variante 1 allerdings in diesem Fall die einfachere zu sein. Dies im Gegensatz zu meiner ersten Aussage in Beitrag 2 dieses Threads.

Share this post


Link to post

Hallo zusammen

 

Ein SBS 2000 und ein SBS 2003 vetragen sich wohl nicht. Ich habe es (selbstverständlich mit Backup...) ausprobiert. Das sieht alles soweit auch erst einmal gut aus. Ich kann dcpromo durchführen und auch das SBS-Setup läuft so ohne Probleme durch. Nächster Schritt wäre es dann ja, die Systemordner zu synchronisieren. Und das geht nicht mehr. Schon die Ordnerhirarchie kann nicht übertragen werden. Merkwürdigerweise steht im System-Manager als Quellserver immer nur der neue Server drin. Als Zielserver stehen beide zur Verfügung. Ich habe daraufhin diverse Artikel zum Thema "Beheben von Problemen bei der Synchronisation Öffentlicher Ordner" durchgearbeitet - ohne Erfolg.

Fazit: Alles wieder auf Aushgangsposition zurück

 

Als Tagesabschluss habe ich dann Exmerge geladen um die Postfächer zu exportieren...

 

Morgen also das Ganze mit dem von Microsoft supporteten Weg .

DAzu aber noch eine Frage: Ich habe einen SBS 2008 Standard zur Verfügung. Im Dokument wird die Migration mit einem SBS 2008 Premium durchgeführt, um die zweite Serverlizenz für den "Dummyserver" verwenden zu können.

Muss das wirklich ein 2008 Server sein ? Eigentlich sollte es doch auch ein 2003 Server tun, denn es geht doch darum, dass die Domäne in 2003 native betrieben wird für die Installtion des SBS 2008.

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post
Muss das wirklich ein 2008 Server sein ?

 

Ein Windows Server 2003 (R2) reicht technisch selbstverständlich aus.

 

Mir wäre W2K3 auch tatsächlich lieber als ein W2K8, denn Exchange Server 2000 kann schlecht mit globalen Katalogen auf Domänencontrollern mit W2K8/W2K8R2 umgehen. Der "Dummy"-Server soll ja als Domänencontroller mit DNS und GC für die Zwischenphase installiert werden. Diese Zwischenphase kann auch einige Tage dauern, während denen der Exchange Server 2000 bis zu seiner Entfernung weiter in Betrieb bleibt.

 

Denk in jedem Fall an die notwendige zusätzliche Serverlizenz für den zusätzlichen Domänencontroller.

 

Als Variante des von Microsoft beschriebenen Migrationsverfahrens könnte man sich die Installation eines Exchange Servers 2007 auf dem zusätzlichen Domänencontroller überlegen und die Postfächer vor der Entfernung des Exchange Server 2000 von diesem umziehen und auf dem E2K7 parken, bis der SBS 2008 in der Domäne ist. So bleibt neben der Gesamtstruktur auch die Exchange-Organisation erhalten.

 

Exchange Server 2007 - Evaluation Software

 

Zu letzterem Punkt kann Dr.Melzer bestimmt ergänzend ausführen, ob dies lizenzrechtlich zulässig ist. Wenn Du die Migration übers Wochenende durchziehst und niemand produktiv auf die zwischengelagerten Postfächer zugreift, entstehen möglicherweise keine lizenzrechtlichen Probleme.

Share this post


Link to post

Zu der Lizenz mache ich mir die wenigsten Sorgen. Eine 2k3-Lizenz habe ich hier noch rumliegen. Die sind ja inwischen ein "Auslaufmodell"...

 

Den Exchange 2000 werde ich wohl aufgeben. Das ist der beschriebene Weg im Dokument: Exportieren der Postfächer in eine PST-Datei und anschließendes Deinstallieren des Exchange 2000. Wenn ich richtig informirrt bin, vertragen sich Exchange 2000 und Exchange 2007 nicht.

Ich könnte jetzt natürlich noch versuchen auf dem W2k3 Standard einen Exchange 2003 Standard zu installieren. Aber irgendwie befürchte ich, dass das auch nicht so ohne weiteres funktionieren wird.

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post

Nachdem ich heute einen Tag damit verbracht habe einen zweiten Domänencontroller zu installieren, werde ich nun wohl oder übel bei dem Kunden eine neue Domäne installieren.

Die Replikation zwischen den Servern läuft einfach nicht sauber und dcdiag auf dem neuen Server wirft mehr Fehler als Erfolge aus. Durchgeführt mit einem 2k3 und einem 2k8 Server.

 

Ich mache jetzt lieber einen sauberen Schnitt und setze die Domäne neu auf. Mir ist ja auch nicht mit einem am Ende nicht sauber laufendem System (und einem meckernden Kunden...) gedient.

 

Gruß

 

Hubert

Share this post


Link to post

Wieviele PCs gibt es denn? Die müßtest du bei einer neuen Domäne nämlich alle anfassen und händisch migrieren. Ob das beim Kunden für mehr Freude sorgt? Ich würde eher die Probleme mit der AD Replikation lösen. Kann eigentlich ja nicht so kompliziert sein.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
.

Die Replikation zwischen den Servern läuft einfach nicht sauber und dcdiag auf dem neuen Server wirft mehr Fehler als Erfolge aus.

 

Die Fehlermeldungen sollten Dir ja helfen, die Ursachen zu bereinigen.

 

Ich schliesse mich Norbert an. Es war bisher immer möglich, Replikationsfehler in den Griff zu bekommen. Man lernt daraus auch mehr fürs nächste Mal, als wenn man einfach neu installiert.

 

Das hier kann Dir vielleicht helfen:

 

Debunking Myths About Additional Domain Controllers In SBS Domains - The Official SBS Blog - Site Home - TechNet Blogs

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...