Jump to content
Sign in to follow this  
svewo1986

Sysvol wird nicht repliziert

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe einen 2008 Std. und einen 2008 R2 Datacenter Server. Beide sind Domaincontroller, wobei nur der 2008 Std gloabler Katalog ist. Die Domainfunktionsebene ist 2008. Ich kann die Betriebsmaster einem anderen zuweisen. Es werden auch die Änderungen im AD synronisiert.

Das einzige komische ist, dass ich auch dem 2008 R2 keine Freigabe mit dem Verzeichnis SYSVOL habe. Wenn ich in dieses gehe, ist das auch leer.

Hat dafür jemand eine Idee bzw. Lösung.

 

Danke

Share this post


Link to post

Moin,

 

ich habe im Fehlerprotokoll diese Meldung:

 

Protokollname: File Replication Service

Quelle: NtFrs

Datum: 28.12.2010 16:28:29

Ereignis-ID: 13559

Aufgabenkategorie:Keine

Ebene: Fehler

Schlüsselwörter:Klassisch

Benutzer: Nicht zutreffend

Computer: DC.DOMAIN.local

Beschreibung:

Der Dateireplikationsdienst hat ermittelt, dass ein Replikatstammpfad von "c:\windows\sysvol\domain" in "c:\windows\sysvol\domain" geändert wurde. Falls diese Änderungen absichtlich vorgenommen wurde, muss die Datei NTFRS_CMD_FILE_MOVE_ROOT im neuen Stammpfad neu erstellt werden.

Folgendes wurde für diesen Replikatsatz ermittelt:

"DOMAIN SYSTEM VOLUME (SYSVOL SHARE)"

 

Die Replikat-Stammpfadänderung erfolgt in zwei Schritten, die durch das Erstellen der Datei NTFRS_CMD_FILE_MOVE_ROOT ausgelöst wird.

 

[1] Bei der ersten Abfrage, die in 60 Minuten durchgeführt wird, wird dieser Computer vom Replikatsatz entfernt.

[2] Bei der darauf folgenden Abfrage wird der Computer dem Replikatsatz erneut hinzugefügt. Durch das Hinzufügen wird eine vollständige Struktursynchronisierung ausgelöst. Nach der Synchronisierung befinden sich alle erforderlichen Dateien am neuen Ort.

 

Den Pfad habe ich nicht verändert.

 

Gruß

Share this post


Link to post

dcdiag auf DC01:

Verzeichnisserverdiagnose

Anfangssetup wird ausgeführt:

Der Homeserver wird gesucht...

Homeserver = DC01

* Identifizierte AD-Gesamtstruktur.

Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen.

Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt.

Server wird getestet: Default-First-Site-Name\DC01

Starting test: Connectivity

......................... DC01 hat den Test Connectivity

bestanden.

Primärtests werden ausgeführt.

Server wird getestet: Default-First-Site-Name\DC01

Starting test: Advertising

......................... DC01 hat den Test Advertising bestanden.

Starting test: FrsEvent

Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind

Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der

SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge

haben.

......................... DC01 hat den Test FrsEvent nicht

bestanden.

Starting test: DFSREvent

Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind

Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der

SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge

haben.

......................... DC01 hat den Test DFSREvent nicht

bestanden.

Starting test: SysVolCheck

......................... DC01 hat den Test SysVolCheck bestanden.

Starting test: KccEvent

......................... DC01 hat den Test KccEvent bestanden.

Starting test: KnowsOfRoleHolders

......................... DC01 hat den Test KnowsOfRoleHolders

bestanden.

Starting test: MachineAccount

......................... DC01 hat den Test MachineAccount

bestanden.

Starting test: NCSecDesc

......................... DC01 hat den Test NCSecDesc bestanden.

Starting test: NetLogons

......................... DC01 hat den Test NetLogons bestanden.

Starting test: ObjectsReplicated

......................... DC01 hat den Test ObjectsReplicated

bestanden.

Starting test: Replications

......................... DC01 hat den Test Replications

bestanden.

Starting test: RidManager

......................... DC01 hat den Test RidManager bestanden.

Starting test: Services

......................... DC01 hat den Test Services bestanden.

Starting test: SystemLog

......................... DC01 hat den Test SystemLog bestanden.

Starting test: VerifyReferences

......................... DC01 hat den Test VerifyReferences

bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones

Starting test: CheckSDRefDom

......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... ForestDnsZones hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones

Starting test: CheckSDRefDom

......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... DomainDnsZones hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema

Starting test: CheckSDRefDom

......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... Schema hat den Test CrossRefValidation

bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration

Starting test: CheckSDRefDom

......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... Configuration hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: 01

Starting test: CheckSDRefDom

......................... 01 hat den Test CheckSDRefDom bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... 01 hat den Test CrossRefValidation

bestanden.

Unternehmenstests werden ausgeführt auf: DOMAIN.local

Starting test: LocatorCheck

......................... DOMAIN.local hat den Test LocatorCheck

bestanden.

Starting test: Intersite

......................... DOMAIN.local hat den Test Intersite

bestanden.

Share this post


Link to post

dcdiag auf DC02:

Homeserver = DC02

* Identifizierte AD-Gesamtstruktur.

Server wird getestet: Default-First-Site-Name\DC02

Starting test: Connectivity

......................... DC02 hat den Test Connectivity

bestanden.

Primärtests werden ausgeführt.

Server wird getestet: Default-First-Site-Name\DC02

Starting test: Advertising

Achtung: Bei dem Versuch, DC02 zu erreichen, wurden von

DsGetDcName Informationen für \\DC.domain.local zurückgegeben.

DER SERVER REAGIERT NICHT oder GILT ALS UNGEEIGNET.

......................... DC02 hat den Test Advertising nicht

bestanden.

Starting test: FrsEvent

Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind

Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der

SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge

haben.

......................... DC02 hat den Test FrsEvent bestanden.

Starting test: DFSREvent

......................... DC02 hat den Test DFSREvent bestanden.

Starting test: SysVolCheck

......................... DC02 hat den Test SysVolCheck

bestanden.

Starting test: KccEvent

......................... DC02 hat den Test KccEvent bestanden.

Starting test: KnowsOfRoleHolders

......................... DC02 hat den Test KnowsOfRoleHolders

bestanden.

Starting test: MachineAccount

......................... DC02 hat den Test MachineAccount

bestanden.

Starting test: NCSecDesc

......................... DC02 hat den Test NCSecDesc bestanden.

Starting test: NetLogons

Die Verbindung mit der NETLOGON-Freigabe kann nicht hergestellt

werden. (\\DC02\netlogon)

[DC02] Bei einem Vorgang vom Typ "net use" oder "LsaPolicy" ist

der Fehler 67 aufgetreten, Der Netzwerkname wurde nicht gefunden..

......................... DC02 hat den Test NetLogons nicht

bestanden.

Starting test: ObjectsReplicated

......................... DC02 hat den Test ObjectsReplicated

bestanden.

Starting test: Replications

......................... DC02 hat den Test Replications

bestanden.

Starting test: RidManager

......................... DC02 hat den Test RidManager

bestanden.

Starting test: Services

......................... DC02 hat den Test Services bestanden.

Starting test: SystemLog

......................... DC02 hat den Test SystemLog bestanden.

Starting test: VerifyReferences

......................... DC02 hat den Test VerifyReferences

bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones

Starting test: CheckSDRefDom

......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... ForestDnsZones hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones

Starting test: CheckSDRefDom

......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... DomainDnsZones hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema

Starting test: CheckSDRefDom

......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... Schema hat den Test CrossRefValidation

bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration

Starting test: CheckSDRefDom

......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom

bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... Configuration hat den Test

CrossRefValidation bestanden.

Partitionstests werden ausgeführt auf: domain

Starting test: CheckSDRefDom

......................... domain hat den Test CheckSDRefDom bestanden.

Starting test: CrossRefValidation

......................... domain hat den Test CrossRefValidation

bestanden.

Unternehmenstests werden ausgeführt auf: domain.local

Starting test: LocatorCheck

......................... domain.local hat den Test LocatorCheck

bestanden.

Starting test: Intersite

......................... domain.local hat den Test Intersite

bestanden.

Share this post


Link to post

Hi,

 

warum ist der 2008 R2 DC ein "Datacenter" System? Werden dort irgend welche anderen Dienste mit auf dem DC betrieben? Dies wäre nicht gut.

 

Falls dem nicht so ist - spricht etwas dagegen, den DC per DCPROMO neu zu promoten? Damit erledigen sich die Probleme "von selbst". Jedoch macht das nur Sinn, wenn der DC tatsächlich nur DC ist und Du mit dem Vorgang keine anderen Probleme riskierst.

 

Generell empfiehlt sich, bei einem 2008er Domänenmodus die SYSVOL Replikation auf DFSR umzustellen. Ich gehe davon aus, daß das bei Dir nicht der Fall ist? Oder liegt genau hier das Problem - die Umstellung ist erfolgt, nur der 2008 R2 scheint das nicht "mitgenommen" zu haben?

 

Genügend freie Festplattenkapazität ist auf dem 2008 R2 vorhanden (SYSVOL Laufwerk)?

 

P.S.: Ein weiterer möglicher Lösungsweg wurde in dem Eventtext selbst genannt: Erstelle im SYSVOL die Datei "NTFRS_CMD_FILE_MOVE_ROOT" und warte 60 Minuten. Zu dem Thema gibt es diverse KB Artikel. Vielleicht reicht das ja schon.

 

Viele Grüße

olc

Share this post


Link to post

Guten Abend,

 

der 2008 R2 ist eine virtuelle Maschine, die in einem esxi-cluster läuft. Daher ist dies eine Datacenterversion. Der Server wird nur als DC und sekundärer DNS benutzt. Eine andere Aufgabe hat er nicht.

Wenn ich auf den 2008 schaue, sehe ich, dass es dort die Rolle Dateidienst gibt. Dort wird laut dem Log auch versucht eine DFS-Replikation auf den DC02 zu machen. Ich nehme an, dass es so ist, wie du geschrieben hast.

Auf dem SYSVOL ist noch genug freier Speicherplatz (6GB).

Habe auch die Datei "NTFRS_CMD_FILE_MOVE_ROOT" erstellt. Morgen sehe ich, ob es funktioniert oder nicht. Ansonsten werde ich es nochmal mit dcpromo versuchen.

Wie stelle ich die Replikation auf DFSR um?

 

Danke und Grüße

 

Svewo

Share this post


Link to post

Guten Abend,

 

habe den DC2 Datacenter neu per DCPROMO als DC hinzugefügt. Davor per DCPROMO entfernt. Leider ohne Erfolg.

Habe die Datei "NTFRS_CMD_FILE_MOVE_ROOT" in das SYSVOL Verzeichnis erstellt. Leider auch ohne Erfolg.

Noch jemand eine Idee?

 

Danke und Grüße

 

Svewo

Share this post


Link to post

Guten Morgen,

 

anbei wie gewünscht den ipconfig /all vom DC01 (gesund).

 

C:\Users\Administrator>ipconfig /all

 

Windows-IP-Konfiguration

 

Hostname . . . . . . . . . . . . : DC01

Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : domain.local

Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid

IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein

WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : domain.local

 

Ethernet-Adapter Management-VLAN50:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel® PRO/1000 MT-Netzwerkverbindung

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-8B-00-02

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.50.209(Bevorzugt)

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . :

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Ethernet-Adapter PCNetz:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: domain.local

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel® PRO/1000 MT-Netzwerkverbindung #

2

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-8B-00-03

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.1.209(Bevorzugt)

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.2

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.209

192.168.1.207

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Tunneladapter LAN-Verbindung*:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : isatap.{DEFD052D-C4EC-4A17-8FDC-A23BBFBFA

CCD}

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

Tunneladapter LAN-Verbindung* 8:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: domain.local

Beschreibung. . . . . . . . . . . : isatap.domain.local

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Share this post


Link to post

DC02 (Problem):

 

C:\Users\Administrator.BERNER>ipconfig /all

 

Windows-IP-Konfiguration

 

Hostname . . . . . . . . . . . . : DC02

Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : domainlocal

Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid

IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein

WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : domain.local

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung 2:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel® PRO/1000 MT-Netzwerkverbindung #

2

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-8B-00-0B

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.1.207(Bevorzugt)

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.2

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.209

192.168.1.207

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: domain.local

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel® PRO/1000 MT-Netzwerkverbindung

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-8B-00-01

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.50.207(Bevorzugt)

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . :

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Tunneladapter isatap.domain.local:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: domain.local

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

Tunneladapter isatap.{71DE9361-1EE3-4871-8699-1CDB6EE83F29}:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #2

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

Tunneladapter LAN-Verbindung* 11:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Share this post


Link to post

Hallo,

 

du hast einen Multihomed DC und das dürfte ohne Anpassungen dein Problem sein.

 

Warum hat er 2 Netzwerkkarten aktiv, was macht Netz 2 ?

Share this post


Link to post

Hallo,

 

eine Netzwerkkarte ist für das "normale arbeitsnetz", die andere ist nur für management.

Das heißt, wenn ich eine Netzwerkkarte abschalte und die DCs nur mit einer aktiven arbeiten, sollte das Problem weg sein? Oder was muss ich anpassen?

 

Danke

Share this post


Link to post

Hallo,

 

betreibe den DC nur mit einer Karte, deaktiviere die andere Karte und deine Probleme sollten behoben sein.

 

Multihomed DC und dessen Probleme sind hier im Board mehrfach schon beschrieben,

schau mal über die Suche.

Share this post


Link to post

Hi,

 

habe bei beiden die zweite Netzwerkkarte entfernt und den DC02 neu per dcpromo hinzugefügt. Leider ist das Porblem immernoch da. Bringt es etwas, wenn ich den DC02 komplett neuinstalliere?

 

Wünsche alle einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Gruß

 

Svewo

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...