Jump to content
Sign in to follow this  
tprotz

2003 Swing Migration - Lizenz und Upgradefragen

Recommended Posts

Hallo,

ich muss demnächst unserem SBS2003 einen neuen Unterbau erstellen, die alte Hardware, auf der er vor ein paar Jahren aufgesetzt wurde, ist seltsamerweise mit den gängigen Backup- und Imaging-Programmen für Sicherungszwecke nicht kompatibel (z.B. werden externe USB-Platten außerhalb des OS nicht erkannt oder hängen sich nach dem Transfer weniger GB an Daten auf).

Darum wollte ich die Mühle gleich in eine VM mittels Swing Migration umsetzen, um zukünftig hardwareunabhängig arbeiten zu können. Auf dem SBS sind etwa 30 Nutzer unterwegs, mit entsprechend vielen Postfächern.

 

Jetzt zu meinen Fragen: Bei einer Swing Migration nutze ich ja einen temporären Server (z.B. 2003 Standard, ist vorhanden) um die AD-Daten zu halten.

Kann ich nun den neuen SBS mit der vorhandenen SBS-Lizenz installieren, die Daten transferieren und dann den alten abschalten und löschen und dann auch die vorhandenen Clientlizenzen auf der neuen Hardware weiter nutzen? (afaik hat man ja für die Aktivierung ein 90-Tage-Zeitfenster, in dem man die Userdaten und Postfächer transferieren könnte)

Oder brauche ich hier tatsächlich eine komplett neue SBS-Lizenz nebst neuer Clientlizenzen?

 

Bezüglich Upgrade: Es wäre ja verführerisch, bei einer Swing Migration direkt auf den SBS 2008 umzusteigen. Die Frage ist nur, was dann lizenz- und damit kostentechnisch auf uns zukommt. Soweit ich das mitbekommen habe sind SBS2003-CALs ja unter SBS2008 nicht mehr gültig, zudem verliere ich die Outlook-Lizenzen, die in den SBS2003 CALs enthalten waren (Outlook ist ja afaik kein bestandteil des 2008 mehr).

Das heisst, ich würde OL2007 und entsprechende CALs für den SBS 2008 zusätzlich zur eigentlichen basissoftware benötigen. Ich habe mal von einem MS-Rabatt-Programm für solche Upgrades gehört, existiert es noch und wenn ja kann mir jemand sagen wie groß ungefähr der Rabatt ausfällt? Gilt dies generell für jeden Kauf oder nur für den Kauf bei MS selbst? (diverse Distributoren haben ja teilweise wesentlich bessere Preise)

 

Für welches Jahr ist denn der nächste SBS angekündigt? Wenns nimmer allzuviele Jahre sind würde es sich vielleicht eher ausgehen, darauf zu warten, der 2003er erfüllt unsere Bedürfniss eigentlich noch ganz gut.

Share this post


Link to post

Hallo.

 

ich muss demnächst unserem SBS2003 einen neuen Unterbau erstellen

 

Kein Problem. Es gibt dazu genügend gute HowTos und die Boardsuche liefert dir jede Menge Beiträge zu diesem Thema.

 

nutze ich ja einen temporären Server (z.B. 2003 Standard, ist vorhanden)

 

Musst du nicht. Es geht direkt SBS 2003 -> SBS 2003

 

Kann ich nun den neuen SBS mit der vorhandenen SBS-Lizenz installieren, die Daten transferieren und dann den alten abschalten und löschen und dann auch die vorhandenen Clientlizenzen auf der neuen Hardware weiter nutzen

 

JA, selbstverständlich

 

afaik hat man ja für die Aktivierung ein 90-Tage-Zeitfenster

 

Nein. Per default 7 Tage, mit einem Patch 21 Tage -> Small Business Server 2003 Migrations-Update 943494 | Blog SBSPraxis.de (in diesem Link findest du auch weiterführende Infos, genau zu diesem Thema)

 

Es wäre ja verführerisch, bei einer Swing Migration direkt auf den SBS 2008 umzusteigen

 

Warum nicht.

 

Soweit ich das mitbekommen habe sind SBS2003-CALs ja unter SBS2008 nicht mehr gültig

 

Richtig. Du benötigst den SBS 2008 in der passenden Version und natürlich auch die nötigen SBS 2008 CALs

 

zudem verliere ich die Outlook-Lizenzen, die in den SBS2003 CALs enthalten waren

 

Das sind keine Outlook Lizenzen, sondern du hast du das Nutzungsrecht, und das ist natürlich dann weg.

 

Das heisst, ich würde OL2007 und entsprechende CALs für den SBS 2008 zusätzlich zur eigentlichen basissoftware benötigen

 

Richtig, oder du verwendest OWA als Standard Mailclient

 

Für welches Jahr ist denn der nächste SBS angekündigt

 

Ich bin mir sicher, für eines der kommenden ;) Aber welches? Die Leute, die es wissen dürfen es nicht sagen, alle anderen reden nur "blauen Dunst"

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Kann ich nun den neuen SBS mit der vorhandenen SBS-Lizenz installieren, die Daten transferieren und dann den alten abschalten und löschen und dann auch die vorhandenen Clientlizenzen auf der neuen Hardware weiter nutzen? (afaik hat man ja für die Aktivierung ein 90-Tage-Zeitfenster, in dem man die Userdaten und Postfächer transferieren könnte)

Oder brauche ich hier tatsächlich eine komplett neue SBS-Lizenz nebst neuer Clientlizenzen?

 

Du kannst die bestehende SBS Lizenz auf den neuen Server übertragen wen sie vom alten Server komplett gelöscht wird.

 

Soweit ich das mitbekommen habe sind SBS2003-CALs ja unter SBS2008 nicht mehr gültig, zudem verliere ich die Outlook-Lizenzen, die in den SBS2003 CALs enthalten waren (Outlook ist ja afaik kein bestandteil des 2008 mehr).

Das heisst, ich würde OL2007 und entsprechende CALs für den SBS 2008 zusätzlich zur eigentlichen basissoftware benötigen.

 

Das ist richtig.

 

Ich habe mal von einem MS-Rabatt-Programm für solche Upgrades gehört, existiert es noch und wenn ja kann mir jemand sagen wie groß ungefähr der Rabatt ausfällt? Gilt dies generell für jeden Kauf oder nur für den Kauf bei MS selbst? (diverse Distributoren haben ja teilweise wesentlich bessere Preise)

 

Wegen den Preisen redest du am besten mit dem Händler deines vertrauens, wir können dazu wenig sagen.

 

P.S.

Verdammt der Günther war schneller... ;) :) :D

Share this post


Link to post

Dankeschön für die ausführlichen Antworten!

7 Tage reichen locker, das klappt :)

Muss ich die alten CALs dann auf dem SBS exportieren und auf dem neuen importieren, oder einfach nach der aktivierung des neuen Servers die CALs dort wieder eintippen?

 

Wenn ich SBS2003->2003 direkt migriere kann ich aber soweit ich weiss doch nicht den Rechnernamen und dessen IP beibehalten, richtig? Ich wollte die Downtime möglichst gering halten (optimalerweise unter einer Stunde oder noch weniger) und an den Clients nichts umstellen.

 

(daher die Idee mit der swing migration, bzw. dem Prinzip)

Share this post


Link to post

Hallo.

 

oder einfach nach der aktivierung des neuen Servers die CALs dort wieder eintippen?

 

Genau diese Variante und dann wieder online aktivieren.

 

aber soweit ich weiss doch nicht den Rechnernamen und dessen IP beibehalten, richtig?

 

Das spielt doch keine Rolle. Es sei auf dem Server läuft eine spezielle Software

 

daher die Idee mit der swing migration, bzw. dem Prinzip

 

Auch das kannst du machen, aber über einen SBS und nicht über einen W2003 Standard. Du willst ja schließlich auch den Exchange sauber rüberbringen, oder?

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Hallo.

 

Das spielt doch keine Rolle. Es sei auf dem Server läuft eine spezielle Software

Das nicht, aber ich wollte jede mögliche Verwirrung im DNS-Bereich vermeiden. Wir haben hier einen recht... speziellen Adressraum :D

Zudem würde ich gerne an den Clients nichts ändern müssen, und der Exchange wird ja über den FQDN, respektive die IP referenziert, und das nicht via GPO sondern lokal. Ist auch notwendig, da die User aufgrund ihrer Aufgaben leider recht viele Rechte unter XP brauchen :(

 

 

Auch das kannst du machen, aber über einen SBS und nicht über einen W2003 Standard. Du willst ja schließlich auch den Exchange sauber rüberbringen, oder?

 

LG Günther

 

Die Idee wäre gewesen: AD-Struktur mit entsprechenden Policies auf nen "normalen" 2003 als zweiten DC migrieren, in ein neues Netz packen, dort neuen SBS2003 mit altem Namen und IP installieren, Rückmigration der AD-Struktur auf diesen, damit er wieder dieselbe IP und co erhält. Postfächer würden dann separat exportiert und wieder importiert, alter SBS wird abgeschaltet, neuer in den anderen Netzbereich "umgehängt".

Oder schiesst mir hier die Verquickung von Exchange und AD kontotechnisch im SBS quer?

 

Im allerübelsten Fall könnte man doch auch die Postfächer aller User auf ihre lokalen Rechner synchronisieren, den alten Exchange & SBS abschalten, neuen mit leeren Postfächern anschalten und dann müsste doch eine Rücksynchronisation von den Arbeitsplätzen auf den Server stattfinden, oder denke ich da grad falsch.

Share this post


Link to post

Hallo.

 

Bei einer sauberen Exchange Migration ist es den Clients egal, wie der neue Exchange heißt. Sie verbinden sich automatisch mit dem richtigen Exchange.

 

Daher um Exchange brauchst du dir keine Sorgen machen. Es geht nur um Filefreigaben und Drucker - und das kann man allen mit entsprechen Scripts automatisch durchführen.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Drucker - keine vorhanden (zumindest keine Freigaben via Server).

Filefreigaben - auf dem Server keine (genutzten) vorhanden, die User-Ordner sind leer (wir haben nen separaten Fileserver).

Hab ich grad das große Gewinnerlos gezogen? :D

 

(Exchange hat halt 2 vorgeschaltete Mailfilter und -weiterleitungsserver, aber in denen kann ich die Ziel-IP ja einfach ändern, das ist ja kein Thema)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...