Jump to content
Sign in to follow this  
yannick_akm

Fragen zu MCSE / MCIT Pro - für Zeitungsartikel

Recommended Posts

Hallo,

 

erstmal vorweg, ich habe fast keine Ahnung von MSCE / MCIT und allen Microsoft Zertifikaten, noch kenne ich mich in dieser Berufsbranche aus. Ich schreibe für eine regionale Tageszeitung und wir haben einen Hinweis bekommen, dass Microsoft einen neuen Standard gesetzt hat - wohl MCIT (Pro)!?

 

Der Anrufer meint, dass durch die Umstellung auf Windows 7 Server bzw. den MCIT Standard sein MSCE Zertifikat keine Gültigkeit und keinen Wert mehr hat und er nun eine teure Schulung besuchen müsse, um das MCIT Zertifikat zu bekommen.

 

Weiter sagt er, dass Microsoft damit nur Geld machen will.

 

Jetzt hab ich beim googlen eigentlich keine verärgerten IT'ler gefunden und bin auf dieses Board gestoßen. Mir scheint es, als rede dieser Herr gequirlten Quatsch.

 

Dass Microsoft mit Windows 7 und 2008er Server eben eine Verbesserung auf den Markt bingt ist doch nur logisch und das Unternehmen nach und nach nachrüsten bzw. aufrüsten ist auch verständlich. Außerdem bleibt das MSCE Zertifikat doch erhalten, da es sich auf 2003er Server bezieht - die sicherlich nicht gleich ganz verschwinden werden!? Sehe ich das richtig? Kann vielleicht jemand der Ahnung hat etwas dazu schreiben...

 

Entschuldigt bitte, falls ich etwas verwechselt hab...

 

Vielen Dank,

 

Yannick

Share this post


Link to post

Naja, was soll man dazu sagen. Schwachsinn....

 

dass der MCSE an Aktualität verliert, sollte klar sein. Aber, dass er nichts mehr wert ist, ist Schwachsinn... Das Microsoft damit Kohle machen will, sehe ich genauso, aber noch haben die Zertifikate ihre Stellung und ihren Wert, die den Zertifizierungswahn erstmal noch rechtfertigen.

 

Ich hab dadurch nun den entscheidenen Vorteil bei meinen Bewerbungen gehabt und habe auf 10-15 Bewerbungen keine einzige Absage bekommen und nun einen Job, bei dem Berufserfahrung gefordert war. Also ich bin wirklich mehr als glücklich, die Scheine gemacht zu haben. (FiSi, in 4 Wochen fertig)

Share this post


Link to post

Moin,

 

deine Einschätzung ist korrekt. Der Anrufer hat vermutlich etwas missverstanden.

 

Seit den 90er-Jahren gab es das Zertifizierungsprogramm, das zu dem Zertifikat "MCSE" führte. Schon dies war aber kein einheitliches Zertifikat, sondern es gab je nach Produktgeneration MCSE-Zertifikate für unterschiedliche Produktversionen. In den späten 90ern wurde das im Zertifikat auch dazugeschrieben.

 

Vor zwei, drei Jahren hat Microsoft nun einen neuen Namen für dieses Programm gewählt. Das Prinzip ist eigentlich dasselbe, lediglich einige Details sind anders. Die Zertifizierungsstufe, die dem ehemaligen MCSE entspricht, ist MCITP.

 

Wer ein MCSE-Zertifikat hat, behält dies, es wird auch nicht ungültig oder so. Ebenfalls gibt es keinen Zwang, neue Zertifizierungen durchzuführen. Wer aktuell bleiben will, um Kenntnisse in aktuellen Produktversionen nachweisen zu können, musste schon zu MCSE-Zeiten regelmäßig neue Prüfungen machen, weil eben das Zertifikat sich immer auf bestimmte Programmversionen bezog und bezieht.

 

Vor ein paar Monaten gab es in der iX einen Artikel, der das ganz gut zusammenfasste.

 

Gruß, Nils

PS. Zu dem "Kohle machen": Mit dem Zertifizierungsprogramm selbst dürfte Microsoft kaum Geld verdienen.

Share this post


Link to post

Zum Thema MCITP kann man halt nur sagen das MS einfach eine komplette umorganisierung Ihrer Zertifizierungen gemacht hat.

Beim MCSE gang war es so das man seinen MCSA/MCSE gemacht hat und dabei auf zum Beispiel Exchange spezialisiert hat. Dies setzt darauf an das jemand der zum Beispiel einen Exchang Server administrieren kann auch einen Server ohne Exchange Administrieren kann. Dies führt zu einer recht breitengefächerten Ausbildung.

Jetzt bei den neuen Zertifizierungen ist es so das man für den Exchange einen Extra lernbereich hat, die nichts mit den standard 2008er Prüfungen für den allgemeinen Server Administrator zu tun haben.

Ich meine keiner wird auf die Idee kommen die Exchange Prüfungen zu machen ohne das man generelle Ahnung von Themen wie zum Beispiel DNS hat hiermit anzufangen.

 

 

Zum Thema MS will Geld mit Ihren Zertifikaten machen.

Naja die machen schon Geld mit Ihrem Zertifizerungen. Jeder der Microsoft Prüfungen macht spezialisiert sich auf Microsoft Produkte. Jeder der sich auf ein Produkt spezialisiert hat, kennt sich logischerweise damit aus und will lieber dieses Produkt verwenden, als ein anderes Produkt zu verwenden. Das heißt Microsoft könnte die Prüfungen um einiges billiger machen und Sie würden trotzdem davon Profitieren, da mehr Leute MS-Prüfungen ablegen würden und somit an MS-Produkt-Wissen aneignen, was logischerweise eine Bindung zu MS-Produkten führt.

Das heißt natürlich nicht das ein MCSA/MCSE nicht auch LPEG Prüfungen macht um sein Linux wissen zu Zertifizieren.

 

An den Offiziellen Schulungen wird MS kaum was verdienen. Da verdienen die Wars***einlich mehr an den MS-Büchern.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...