Jump to content
Sign in to follow this  
replica

keine Benutzerrechte mehr

Recommended Posts

Kann mir jemand bezüglich XP-Benutzerrechten weiterhelfen.

Seit einiger Zeit habe ich ein Problem, dass ich meine selbst erstellten dateien, sowie vom laptop kopierte dateien nicht mehr umbenennen oder verschieben kann.

 

wenn ich im explorer dann die besitzerspalte einblende:

lauten die regulären Dateien auf

"\\Computername\Christian"

alle anderen lauten:

"\\S-1-5-21-164123456567... usw"

es ist eine sehr lange zahl.

 

ich befürchte es hat mit einer netzwerksession mit einem anderen xp-computer vor einiger zeit zu tun, als ich die einfach dateifreigaben deaktiviert hatte. als ich den fehler gemacht hatte meine 120gb partition freizugeben, hat es ewig gedauert bis er die "ordnerrechte" aktualisiert hatte. so dass ich den vorgang mittendrin wieder abgebrochen habe. als es dann nicht funktionierte hab ich es nochmal versucht... usw.

am ende denke ich ist dort etwas durcheinandergeraten.

 

also hab ich in den letzten tagen windows xp neuaufgesetzt in der hoffnung das es nun geht. ich denke diese ewig lange zahl oben deutet auf den alten Benutzer hin, den windows nun nicht mehr findet.

Wenn ich auf eigenschaften gehe und versuche mir besitzerrechte zu verschaffen verbietet windows es mir.

 

Frage:

-Kann ich das rückgängig machen?

-Kann ein neu installiertes Windows 2000 die Dateien ohne Probleme lesen

-Wie kann ich es in Zukunft verhindern?

 

vielen dank

gruss

christian

Share this post


Link to post
Original geschrieben von replica

Wenn ich auf eigenschaften gehe und versuche mir besitzerrechte zu verschaffen verbietet windows es mir.

Hallo replica,

 

wenn du als Administrator angemeldet bist, sollte das mit dem Besitz-übernehmen eigentlich funktionieren !

Welche Fehlermeldung kriegst du denn ?

XP-Home oder XP-Prof. ?

Du sagst du kannst nicht mehr umbennen oder verschieben, kannst du deine Daten lesen, kopieren bzw. Änderungen speichern ?

Share this post


Link to post

genau wie du sagst. ich kann weder ändern, noch lesen (bsp. videos gucken) noch kopieren.

Ich habe win xp prof.

ich bin im moment etwas verunsichert, wie man sich in xp als admin anmelden kann. wenn windows startet bietet er mir nur meinen Namen als anmelde funktion. kann es sein das ich bei der installation den admin mit meinem namen versehen habe?

 

vielen dank für eure hilfe

christian

Share this post


Link to post

Standard ist, daß der Admin für die Anmeldung nicht angezeigt wird.

 

Mache folgendes: Öffne eine Dosbox (Ausführen -> cmd.exe), gib dort runas /user:Administrator cmd.exe ein. Du wirst nach dem Passwort gefragt -> gib es ein, dann müßte eine Dosbox mit Adminrechten geöffnet werden. In dieser nusrmgr.cpl, dort 'Art der Benutzeranmeldung ändern' - 'Willkommensseite verwenden' aushaken, dann kommt die klassische Anmeldung.

 

-------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

Aua, auer, :(

 

das erscheint mir etwas zu kompliziert für das Problem.

Die Standard-Login-Maske unter XP wird am grafischen Anmelde-Klicker-Bildschirm mit zweimal (!) Strg-Alt-Entf aufgerufen. Dort dann Admin-Namen und Kennwort eingeben.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

Ohjemineh,

 

ich finde es schoen das sich Leute die sich auskenne Leute die sich nicht auskennen immer gleich in die Registry schicken, es geht docj vieeeeeel einfache.

 

Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Benutzerkonten

 

Dort sollte dasn unter XP die Art der Anmeldung zu ändern sein.

Voila und sehe da die Blöde Maske zum Anmelden mit den hübschen Bildern verschwindet und das Klassische Anmeldefenster sollte nun zu sehen sein.

 

Cya

das wechselwesen

Share this post


Link to post

So wie wechsel... das beschreibt, kann man es dauerhaft ändern, 2x Strg-Alt-Entf liefert einmalig die andere Login-Maske. Je nachdem, wie es gewünscht ist :cool:

Share this post


Link to post

ich meinte eigentlich wie ich in zukunft dieses besitzer problem verhindern kann. denn es kann doch nicht sein, dass ich als Benutzer mit administratorrechten mir meine eigenen rechte entziehen kann.

und letzendlich dann doch wieder zuteilen kann. da kann doch an dem sicherheitskonzept was nicht stimmen.

entweder hab ich alle rechte und kann sie mir logischerweise nicht enziehen. oder ich hab keine rechte und kann sie mir anschliessend auch nicht wieder zuteilen.

 

Anhang: Bild - eins.jpg

post-9878-13567388939098_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Zur ursprünglichen Frage: Normalerweise wird als Besitzer dann so eine lange Zahlenkette ausgegeben, falls der Besitzer später gelöscht worden ist. Das Recht, den Besitz an einer anderen Datei zu übernehmen und anschließend die Zugriffsberechtigungen neu zu definieren, haben üblicherweise nur Admins, nicht Benutzer. Installierst Du das OS neu, werden die Benutzer gelöscht, auch wenn Du sie später wieder mit demselben Namen erzeugst -> dann ist eine einmalige Besitzübernahme sowie ein Anpassen der Zugriffsrechte notwendig. Dein oben genanntes Problem dürfte also beim Normalbetrieb nicht mehr auftauchen.

 

Zeitersparnis des Vorschlags von @edv-olaf gegenüber meinem: Geschätzt 99% - tja, ich war mal per Zufall auf diese Möglichkeit gestoßen, hatte sie jedoch wieder vergessen.

 

@wechselwesen: Bislang hat niemand den armen @replica in die Registrierung geschickt. Dein Vorschlag setzt voraus, daß @replica bereits als Admin angemeldet ist, das war er ja gerade nicht. Start ... Benutzerkonten ist gleich dem direkten Aufruf von nusrmgr.cpl, letzteres funktioniert auch, wenn man mit einer Nicht-Adminkennung angemeldet ist, damit mit geringen Sicherheitsrisiken surfen kann und Adminrechte benötigt.

 

-------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

kein Angst, ihr könnt mich ruhig in die tiefen des betriebssystems schicken. so ganz unbedarft bin ich nicht. nur bin ich erst seit kurzem win xp besitzer und habe deshalb noch einiges nachzuholen. ich war seinerzeit mit win 2k wesentlich glücklicher.

 

>auer

Ich verstehe deinen Standpunkt mit dem Neuaufsetzten. doch möchte ich an dieser stelle nochmal hinzufügen, dass ich das erst als verzweifelten schritt unternommen hatte.

Vorher hatte ich exakt die selben probleme obwohl der benutzer noch vorhanden war. da hat mich der oben im screenshot beschriebene schritt auch ans ziel geführt.

 

meine frage ist einfach die, dass ich nicht begreife wie ich mir als benutzer mit admin-rechten meinen eigenen zugriff entziehen kann.

Bin ich etwa nur dann in sicherheit, wenn ich die einfach dateifreigabe nutze?

Share this post


Link to post

von replica:

"denn es kann doch nicht sein, dass ich als Benutzer mit administratorrechten mir meine eigenen rechte entziehen kann.

und letzendlich dann doch wieder zuteilen kann. da kann doch an dem sicherheitskonzept was nicht stimmen."

 

Korrekt, das Sicherheitskonzept von MS ist nicht immer konsistent. :cool:

 

Bevor mich jetzt wieder alle niederknüppeln - in vielen Situationen passt es (häufig nur zufällig) schon richtig, aber es gibt halt zu viele Varianten, in denen einiges schon seeeeehhhhr komisch ist. Ich vergleiche das halt immer mit NetWare, da gibt es nur 2 Varianten: Berechtigung passt oder ist nicht vorhanden. Ist halt etwas sinnvoller.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...