Jump to content

master-obi-wan

Members
  • Content Count

    498
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About master-obi-wan

  • Rank
    Senior Member
  1. Hallo Stevie-B, tja, was heisst "brauchen" ... :D ... wenn mich eine Frage quält, dann such ich solang nach einer Antwort, bis ich sie finde ... oder keine Lust mehr hab zu suchen ... :D Soll heissen: ich hab damit kein akutes Problem, ich wollte nur wissen, "wie's geht" ... Warum sollten sie das nicht ?
  2. Hallo, besten Dank für die Infos. von verschiedenen Clients war ja auch nie die Rede ... :cool: Das Suchwort UIDL hat mir bei der Recherche gefehlt ... :rolleyes: Hier der geistige Erguss meiner Recherche: Bei Outlook 2000 wird die Info in der Datei MSIN****.RHC gespeichert, bei Outlook-Express wird die Info in der Datei pop3uidl.dbx gespeichert. Noch schöner/einfacher ist es bei Thunderbird. Der speichert es in der Datei popstate.dat und das im Klartext ! Blos zur Info, falls das mal jemanden interessiert ... ;)
  3. Hallo Günther, besten Dank für die Info. Ich hab jetzt schon einige Zeit gegoogelt, aber ich finde keinerlei Info, wo das auf dem Client gespeichert wird. Filemon/Regmon bringt mich auch nicht wirklich weiter ... Es muss (sollte) doch möglich sein, dass er die 1000 Mails, die bereits abgeholt wurden nicht nochmal abgeholt werden. Kann man das also irgendwo editieren ? (In meinem Fall bei Outlook 2000 - IMO)
  4. Hallo, kann mir jemand sagen wo hinterlegt wird, ob eine Mail bereits per POP3 abgeholt wurde ? Beispiel: Wenn ich bei Outlook in den Einstellungen festlege, dass die Mail nicht vom Server gelöscht werden soll. Bleibt diese auf dem Server liegen und beim nächsten Abruf holt er ja nur die neuen. Sobald ich jetzt irgendwas am "Konto" ändere und danach die Mails abhole, werden ALLE Mails wieder abgeholt. Bisher dachte ich immer, dass dies der POP3-Server verwaltet, aber warum werden alle Mails bei einer Änderung am Client nochmal als abholbereit "markiert" ? Jetzt würde mich interessieren, wo genau diese Info pro Mail "abgeholt J/N" hinterlegt ist ... kann mir das jemand sagen ? Besten Dank schonmal im voraus !
  5. Hallo Oliver, wie wär's wenn die Batch die reg-Datei erstellt ? Also so zum Beispiel: import.bat echo [HKEY_CURRENT_USER\Software\Symantec\ACT!] >%temp%\test.reg echo "Email Root Folder File Type"="C:\\Dokumente und Einstellungen\\%username%\\Eigene Dateien\\ACT\\Email" >>%temp%\test.reg regedit /s %temp%\test.reg
  6. Hallo steve 2604, wie Damian bereits vorgeschlagen hat, solltest du nochmal mit deinen Vorgesetzten sprechen ! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Leasingfirma 90 Rechner zurück haben will bei denen das System bereits seit x-Jahren installiert ist. Normalerweise werden Systeme an die Firma angepasst, zusätzliche Software installiert usw. usw. ... Lediglich die Profile zu löschen, kann nicht die Lösung sein ! Unter "Originalzustand" verstehe ich eher ein FRISCH installiertes "gesyspreptes" System ... ;) Ich würde hier also nicht mit dem Besen sondern mit dem Dampfstrahler an die Platten gehen: Darik's Boot and Nuke (Hard Drive Disk Wipe) ... danach ein "gesyspreptes" Image drauf und fertig ... :)
  7. Hallo Gerhard, besten Dank für die Info. Ich hab hier Version 1.0.2-39867 auf Windows 2000 Pro laufen. Und da ist weit und breit nichts von SharedFolders zu sehen ... Laut VMWare-Forum ist dies auch nicht integriert. Tja, entweder es liegt an der Linux-Version oder an der älteren Version. Hast du irgendetwas zusätzliches installiert um die SharedFolders zu nutzen, oder waren die standardmässig nach der Installation schon da ?
  8. Hallo, @GerhardG: von welcher "VMWare-Server-Version" sprichst du ? Ich hab hier die kostenlose Server-Version installiert und da sind keine shared folders wie bei der Workstation-Version möglich. Falls du auch von der kostenlosen Version redest und einen Weg gefunden hast, die shared folders zu nutzen, dann saaach bitte Bescheid ! Würde mich sehr interessieren. Danke schonmal im voraus !
  9. Hallo droja, mal 'ne Frage ... Warum verwendet deine Kollegin für Kommentare nicht die "Kommentarfunktion" in Excel ? ;) ... man kann sich Probleme auch machen ... wenn man keine hat ... :rolleyes:
  10. Hallo Michael, die nachfolgende Batch löscht alle Ordner die eine .txt-Datei enthalten, wenn die txt-Datei nicht aus dem Jahr 06 ist. (also auch Ordner aus 2007 ! Ich hoffe ich hab das richtig verstanden ... ) :) Vorsichtshalber solltest du es erst mal mit der log-Datei versuchen und kontrollieren, bevor du die rmdir-Zeile "scharf-schaltest" :D @echo off for /f "tokens=*" %%i in ('dir /b /s c:\pfad-zum-oberordner\*.txt') do call :doit "%%i" goto :eof :doit set datum=%~t1 if [%datum:~6,2%] neq [06] echo Der Ordner %~d1%~p1 waere jetzt weg ! >>test.log :: if [%datum:~6,2%] neq [06] rmdir /s /q %~d1%~p1 goto :eof
  11. Hallo Leo, um nachzuvollziehen, wer wo surft und runterlädt solltest du dir einen Proxy installieren. Und den Internetzugriff nur hierüber erlauben. Dieser führt dann ein Log über die Aktivitäten. Andererseits solltest du mit den Rotzern über die Illegalität sprechen in die sie sich begeben. Man kann übrigens auch legal Musik vom Radio aufnehmen ... ;) ... mit halbwegs modernen PC's kein Problem. Oder sie verwenden einen der kostenlosen und bislang legalen "Radio-Aufnehm-Dienste" die es im Netz gibt.
  12. Hallo Haennerson, folgendes Beispiel sollte selbsterklärend sein: set testvar=1234567890abcde[color="Red"]fghijklmno[/color]pqrstuvwxyz echo %testvar:~15,10% [b]ergibt diese Ausgabe:[/b] fghijklmno klar oder ?
  13. Hallo, nur zur Info ... Ganz "out-of-the-Box" geht eine nachträgliche Installation von Windows 98 nicht ! Schau dir vorher mal diese Seiten an: How to create a multiple-boot system in Windows XP Dual-Boot-System
  14. Hallo Christoph, besten Dank erstmal für die Antwort. ich glaube nicht, dass Internet Café Rechner in dieses Konzept mit rein kommen ... Ich bin gerade am "abarbeiten" des HowTo's und steck schon in der zweiten Seite fest ... :shock: Ich hab in einer VMWare einen W2K3-Server mit AD nigelnagelneu aufgesetzt, IIS und ASP installiert und dann wie im HowTo beschrieben, die Zertifizierungstelle eingerichtet. Der einzige Unterschied ist, ich habe "Stammzertifizierungsstelle des Unternehmens" ausgewählt. Bei der Zertifikatsanforderung (certrqma.asp) fehlt mir die Auswahl "IPSec-Zertifikat" Und wenn ich die "Certificate Templates" aufmache, dann steht bei IPSec "not allowed". Wie krieg ich das auf "allowed" ?
  15. HoHoHo, von serverhowto.de komm ich her und bring Euch meine Fragen schwer ... :rolleyes: So, genug der Weihnachts-Lyrik ... hier geht's um VPN-Server Einrichtung :D Windows Server How-To Guides: Einrichten einer L2TP/IPSec Verbindung mit Zertifikaten - ServerHowTo.de Grizzly's Howto ist auch sehr schön geschrieben, was mich allerdings etwas verwirrt ist die Bemerkung: Hmmm, in meinem Fall soll ich den Zugriff für ein W2k3-AD mit etwa 10 VPN-Clients einrichten. (5 Firmen-Notebooks, 5 Heim-PCs) Kann man hier noch mit der "Hausgebrauch-Lösung" operieren, oder ist das ein fall für ein PKI ? So wirklich geschnallt, hab ich das mit PKI sowieso noch nicht, wird hier das Zertifikat regelmässig erneuert, oder was genau ist der Unterschied von der "PKI-Lösung" zur "Hausgebrauch-Lösung" ? Kennt jemand ein gutes Howto für VPN mit PKI ? (Wie ihr an den Fragen sehen könnt, brauch ich das dringend ... ) :D Besten Dank schonmal ! ----------------------------------------------------- Umgebung: W2k3 Server mit AD (wird wohl der VPN-Server werden) ISA ist nicht vorhanden Clients: XP und W2k -----------------------------------------------------
×
×
  • Create New...