Jump to content
Sign in to follow this  
BloodySword

Extra Partition für temporäre Dateien aller Art - Sinnvoll?

Recommended Posts

Ich möchte gerne für Temporäre Dateien aller Art eine extra Partition erstellen. Dort sollen auch die Mozillaprofile drauf gelegt werden. Das Ganze soll die Fragmentierung der anderen Partitionen verringern. Macht das Sinn oder ist das eine dumme Idee?

Share this post


Link to post

Soll die Partition auf einer separaten Platte liegen oder auf der selben Platte, wie der Rest des Systems?

Was erwartest du dir für Vorteile davon?

 

Was spricht gegen eine regelmäßige Defragmentierung der Volumes?

Share this post


Link to post

Nun,

 

das Hauptproblem ist du mußt deine HDD teilen.

 

Aufgrund der aktuellen Patchsituation vieler Anwendungen (Patches > 1 GB) brauchst du ziemlich viel Platz für deine tmp Files, und diese mußt du von einer anderen Partition wegnehmen (min. 10 besser 20 GB).

 

Ich sehe keinen Vorteil darin, zumal bei einer Neuinstallation diese alten temp Daten ja immer noch da sind.

Share this post


Link to post
Ich möchte gerne für Temporäre Dateien aller Art eine extra Partition erstellen. Dort sollen auch die Mozillaprofile drauf gelegt werden. Das Ganze soll die Fragmentierung der anderen Partitionen verringern. Macht das Sinn oder ist das eine dumme Idee?

Aufwand zu Nutzen imo nicht im Verhältnis. Leichter automatisierst die Defragmentierung von Zeit zu Zeit. Alternativ kannste die Fragmentierung auch einfach ignorieren. Ich bezweifle tatsächlich spürbare Auswirkungen und wenn, dann bestenfalls nur für eine kurze Zeit.

Share this post


Link to post

Geplant ist es in Zukuft eine extra Festplatte für diese Tempdateien einzubauen. Das wäre Rationeller als eine Partition...

 

Es ist ziemlich nervig zu defragmentieren, weil Lücken gefüllt werden müssen. Sind keine kleinen Dateien da, so schiebt der die ganzen Daten durch. Das dauert dann ewigkeiten und verkürzt die Lebensdauer der Platten immens. Wenn die Lücken nicht gefüllt werden, entsteht innerhalb kürzester Zeit neue Fragmentierung.

 

Tempdateien können ruhig fragmentiert sein, die Systempartition hingegen soll lange sauber bleiben.

 

Defrag. bringt nichts? Und wieso startet mein PIII 1,1Ghz 100MHz FSB innerhalb von 1 m 30s ? Das schafft oft nichtmal die neuste Hardware.

 

Auf der Partition soll es verschiedene Ordner geben:

 

Mozilla\Thunderbird

Mozilla\Firefox

 

USER\BloodySword\LocalSettings\TEMP

SYSTEM\TEMP

 

Beispiel für Anwendungen, welche Tempverzeichnisse nutzen und die man einstellen kann:

 

Als Beispiel:

APPS\WaveLab\TEMP

APPS\Cubase\TEMP

 

Beim Herunterfahren werden die Verzeichnisse

 

USER\BloodySword\LocalSettings\TEMP

SYSTEM\TEMP

 

geleert.

Share this post


Link to post
Geplant ist es in Zukuft eine extra Festplatte für diese Tempdateien einzubauen. Das wäre Rationeller als eine Partition...

Rationeller schon, aber ich seh den Sinn des ganzen Spaßes nicht, gerade wenn ich an den Aufwand und die Kosten denke. Alleine alle Applikationen erstmal sauber umgebogen zu bekommen, seh ich als leichte Herausforderung.

 

Es ist ziemlich nervig zu defragmentieren, weil Lücken gefüllt werden müssen. Sind keine kleinen Dateien da, so schiebt der die ganzen Daten durch. Das dauert dann ewigkeiten und verkürzt die Lebensdauer der Platten immens. Wenn die Lücken nicht gefüllt werden, entsteht innerhalb kürzester Zeit neue Fragmentierung.

Den Zusammenhang zwischen Defragmentierung und Verkürzung der Lebensdauer der Platte seh ich noch nicht. Wo liegt der denn?

 

Das Defragmentierung ne Weile dauern kann ist klar, ist aber auch durch die Häufigkeit und die Art- und Weise der Defragmentierung "steuerbar".

 

Tempdateien können ruhig fragmentiert sein, die Systempartition hingegen soll lange sauber bleiben.

Ich glaube du unterliegst der irrigen Annahme, das die Tempdateien alleine der Ausschlag für die Fragmentierung der Platte sind...

Share this post


Link to post

Defragmentiert wird bei mir fast täglich unter Aufsicht. Und jedes Mal muss ich sehen, wie er alles schiebt. Das nervt dann richtig und die Platten werden mehr belastet.

 

Klar sind die Tempdateien nicht nur der Grund für Fragmentierung, allerdings gerade auf Systempartitionen einer der Hauptgründe. Ich denke es wird einfach ein Test nötig sein ob sich die Performance dadurch verbessert.

 

Ich suche immer neue strategien das beste aus einem System heraus zu holen. Unnötiger Ballas ist mir ein Dorn im Auge.

Share this post


Link to post

Jedes aktive System fragmentiert.

 

Schon allein durch Logfiles die weiter geschreiben werden.

 

Eine gewisse (geringe) fragmentation stört nicht, es ist am Ende egal ob deine HDD nun um 12 oder 16 Spuren umsetzen muß.

 

Bei einer Fragmentgröße von ca. 2 MB (eine 1 GB in 500 Stücken) hat nur noch schwach messbare langsamere Leseleistung als die selbe Datei am Stück.

 

Es ist jedoch ein gute Idee auf die zweite HDD die Swap zu legen, das macht es wirklich schneller.

 

Als letztes sollte man nicht vergessen, Windows defragmentiert z.t. von alleine den Bootbereich und dein Defrager defraagmentiert das dann "zurück".

 

(=> verschiedene Defragmethoden)

 

mfg

Windowsbetatest

Share this post


Link to post

Ich mach das immer so: Zuerst ein Defrager eines Drittanbieters, danach Windows Defrag (damit die PRefetch und Bootreihenfolge wiederhergestellt wird.) Aber meist mache ich nur die Windows Defragmentierung. Nur wenn viel rot ist, mache ich vorher den Defrager des Drittanbieters.

 

Geringe Defragmentierung provoziert aber schnell größere Fragmentierung. Das ist durch Praxis bewiesen.

 

Die SWAP wird dann auf Jeden Fall verlegt. Eigene Dateien und Co. sind eh schon auf einer anderen Partition. Jetzt will ich noch TEMP und Anwendungsdaten verlegen und gucken wie es sich dann verhält, also ob man was an Performance merkt.

Share this post


Link to post

Was soll der ganze Zinober eigentlich bringen? Gefühlte 2% mehr Leistung? Und dafür belastest Deine Festplatte jeden Tag? Halte ich für reine Glaubenssache bei Dir und allgemein für viel zu übertrieben. Defrag bei einem normalen PC vielleicht alle 3 Monate mal, wenn denn wirklich viel rumkopiert wurde. Aber wenn's Dich glücklich macht...

 

Btw, wenn schon eine zweite Platte, dann doch gleich ein Raid. Dann hast auch dauernd mehr Leistung, nicht nur wenn geswapt wird. Vielleicht vorher noch einen RAM-Riegel rein. Kostet nix zur Zeit und bringt wahrscheinlich deutlich mehr.

 

Ach ja, ultimativer Tipp zur Leistungssteigerung: Schick den P3 in Rente und besorg Dir nen ordentlichen Dual- oder Quadcore! :D

Share this post


Link to post

Ach der Quad kommt noch, aber ich tüftel gerne noch hier und da ein bisschen rum ^^. Es ist schon interessant, dass der schneller als manche Quad- oder Dual-Cores hochfährt. Das hätte ich mir auch vorher nie träumen lassen und das ist wirklich kein Scherz. Wenn man aber einen Quad- oder Dual-Core optimiert, fluppt dieser natürlich um weiten schneller hoch als meiner. Das ist natürlich von vornerein klar.

 

Aber danke für die Aufklärung. Ich werde bei dem neuen System dann extra ein RAID machen, dann spar ich mir auch eine extra Partition für die SWAP, da ist das dann eh schnell genug.

 

RAID mit SATAII oder womit? Was empfiehlt ihr? Hardware oder Software?

Share this post


Link to post

1 Minute 30 beeindrucken mich gar nicht in Sachen Bootzeit...eher im Gegenteil...ausser da ist Vista drauf. :)

 

Aber was willste erreichen? Deinen Desktop zum Pseudo-Mainframe aufbauen? Das ist Geldvernichterei. Kauf Dir eine vernünftige, relativ schnelle Platte mit guten P/L-Verhältnis und gut. Wenn so oft bootest, benutz den Energiesparmodus von Vista. Braucht nur 3 Sekunden. Mach dick RAM rein, dann wird auch kaum geswappt, und wenn dann nur Zeug das eh nicht gebraucht wird.

 

Oder nimm Solaris mit ZFS als Filesystem. Da ist defragmentieren Geschichte. Würde Dir ja Stunden an Zeit sparen. Wenn's ohne GUI bootest ist das sicher bei weitem schneller als sonst was. :)

Share this post


Link to post

Von BIOS bis fertigen Destkop sinds 1:30, vom Bootsektor bis zum fertigen Desktop grade mal 30 Sekunden inklusive 4 Sekunden Wartezeit vom Bootmenü. (Aus mir immernoch unerklärlichen Gründen dauert der Memorytest ziemlich lange. Tu ich eine andere Grafikkarte rein, fluppt es. Was weiß ich denn...)

 

Werde ich dann machen. Wie gesagt, dann brauch ich auch nicht mehr die SWAP auf einer anderen Platte legen.

 

Und womit soll ich nun mein RAID machen?

Share this post


Link to post

Das system soll optimiert sein und flott sein, über Geld spricht man bekanntlich nicht :).

Vista darf nicht ständig ungefragt irgendwo herumrechnen oder rumkramen. Höchstens mal im Leerlauf wenn Vista die Prefetch- und Superfetch-Sachen pflegt.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...