Jump to content

Eigene Dateien verschieben per script ?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Wir haben mehrere XP WKS mit Sp3 die in eine NT4.0 domaine sind

ich möchte nun das der "Eigene Dateien" Ordner auf das L: gemappte Laufwerk automatisch bei der ersten Anmeldung des Domainbenutzers verschoben wird oder noch besser der Default User diese Einstellungen gleich mit bekommt

 

Also keine Daten sollen irgendwo ausser auf Drive L:\ (Userhome) abgelegt werden können !!!

Wie kann man so etwas über die Local GPO lösen ? und oder Automatisieren

 

oder per Script im Autostart ? "ein Run As Admin wollte ich vermeiden"

 

Wie kann man die Registry so anpassen das auch gleich das gesammt Office Packet 2003 und andere Anwendungen die Phade für Vorlagen usw als Default User mit bekommt

 

Die Benutzer sind normale Domainbenutzer

 

Für jede Hilfe währe ich dankbar.....:confused::confused::confused:

Link to comment

Also ob die Software den umgedrehten Pfad nimmt oder immer auf C:\Doku... gehen will hängt von der Intelligenz des Programmierers ab...wenn das Proggie den Pfad aus der Variable auslest klappts, sonst ist der Pfad hardcoded drin und du kannst nix machen...also das hängt ganz von deinen Programmen ab.

 

Zum Rest: Warum nimmst du keine Group policies?

Da geht das wunderbar.

Link to comment

Hmmm, hört sich etwas nach Bastellösung an. Ich bin mir da nicht sicher, ob es da nicht vernünftige Lösungen für gäbe. Hier wäre eine "unvernünftige".

 

Standardmässig könnte man den Pfad für die "Eigenen Dateien" im Default-User-Profil verbiegen. Aber will man das wirklich über so komische Umwege? Hmmm.....

 

Bei bereits vorhandenen Usern bringt das aber eh nichts. Da müsste man schon die Pfade ändern und die Dateien manuell kopieren.

 

Man kann es so lösen (Achtung: Flickschusterei):

- eine aktuelle robocopy.exe ins NETLOGON-Verzeichnis legen

- die folgende REG-Datei als Laufwerk_l.reg dazulegen

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders]
"Personal"="[color="Red"]L:\\Eigene Dateien[/color]"
"My Pictures"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Bilder[/color]"
"My Music"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Musik[/color]"
"My Video"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Videos[/color]"
"Templates"="[color="Red"]L:\\Vorlagen[/color]"

 

- das vorhandene Anmeldeskript am Ende erweitern

IF EXIST "%userprofile%\verschoben.log" goto EOF
reg import %logonserver%\netlogon\laufwerk_l.reg
%logonserver%\netlogon\robocopy "%userprofile%\Eigene Dateien" "[color="red"][color="red"]L:\Eigene Dateien[/color][/color]" /move /e > "%userprofile%\verschoben.log
%logonserver%\netlogon\robocopy "%userprofile%\Anwendungsdaten\Microsoft\Vorlagen" "[color="red"][color="red"][color="red"]L:\Vorlagen[/color][/color][/color]" /move /e >> "%userprofile%\verschoben.log
Shutdown -l -t 0

 

Hierbei werden, wenn die Datei verschoben.log nicht im Benutzerprofil existiert, die Pfade verbogen, die Dateien kopiert und der Benutzer abgemeldet, damit die Einstellungen bei der nächsten Anmeldung auch greifen. (Man sollte die Benutzer also vorwarnen. Wenn der Kopiervorgang unterbrochen wird, dann die Datei verschoben.log im Benutzerprofil löschen und neu anmelden.)

Wenn die Programmierer keinen Mist gebaut haben, dann werden die geänderten Pfade von den entsprechenden Programmen aus der Registry ausgelesen und genutzt.

 

Alles rot markierte für die eigene Umgebung anpassen. Wenn noch was fehlt, dann kann man es gut erweitern.

 

PS: Mir ist bewusst, dass das keine wirklich professionelle Lösung ist ;) :D :cool:

PPS: GPOs wären schön, aber leider haben das die Programmierer bei NT verpennt. ;)

Link to comment

Danke für die schnellen Antworten

 

Problem:

Wir haben noch WKS NT im einsatz die gegen XP Clients ausgetauscht werden sollen am NT Server möchte ich nichts mehr verändern das ist da nur Bastellage diese Server werden nach umstellung der Clienst auch gegen W2K Server getauscht.

 

Und jetzt die Frage:

könnte man auch in ein CMD Script in Default User Autostart änderungen vornehmen so das alle Programme auf L:\

anstatt auf Eigene "Dateien" zugreifen mit Add Reg oder so etwas ???

 

Auch wenn man den Ordener verschiebt findet man inder Registry hunderte von Einträgen die sich auf "Eigene Dateien" beziehen

Ich denke ein Client in einer Domaine sollte stehts alle Daten auf dem Server

Speichern HHmmm Also in der W2K Umgebung kann ich die GPOs mit Ordnerumleitung anpassen (und mappt das Teil dann wirklich alles um oder Fehlt da wieder die Hälfte) wie geht das mit NT Servern ohne reisenden Profile

 

Danke

 

 

Eigendlich soll es später so aussehen das der User nur Drive L:\ sieht

und sonnst keins weder A:\ C:\ und auch pysikalisch keinen Zugriff hat

Link to comment

Problem:

Wir haben noch WKS NT im einsatz die gegen XP Clients ausgetauscht werden sollen am NT Server möchte ich nichts mehr verändern das ist da nur Bastellage diese Server werden nach umstellung der Clienst auch gegen W2K Server getauscht.

 

Weshalb denn auf W2K? Der Support ist IMHO schon ausgelaufen, ihr solltet gleich auf W2K8 umsteigen.

 

Und jetzt die Frage:

könnte man auch in ein CMD Script in Default User Autostart änderungen vornehmen so das alle Programme auf L:\

anstatt auf Eigene "Dateien" zugreifen mit Add Reg oder so etwas ???

 

Mit einer vernünftigen Ordnerumleitung aus einer GPO.

 

Auch wenn man den Ordener verschiebt findet man inder Registry hunderte von Einträgen die sich auf "Eigene Dateien" beziehen

Ich denke ein Client in einer Domaine sollte stehts alle Daten auf dem Server

Speichern HHmmm Also in der W2K Umgebung kann ich die GPOs mit Ordnerumleitung anpassen (und mappt das Teil dann wirklich alles um oder Fehlt da wieder die Hälfte) wie geht das mit NT Servern ohne reisenden Profile

 

IMHO solltest Du das Gebastel sein lassen und so schnell wie möglich von der NT4 Domain weggehen. Dann hast Du diesen ganzen Stress auch nicht, sondern kannst alles via GPOs lösen.

 

Eigendlich soll es später so aussehen das der User nur Drive L:\ sieht

und sonnst keins weder A:\ C:\ und auch pysikalisch keinen Zugriff hat

 

LW A: ausbauen oder abstecken. Ansonsten sind die NTFS-Berechtigungen bei einem aktuellen XPSP3-Client schon so gesetzt, daß ein User keinerlei Schreibberechtigungen unter C:\ hat, nur in den Eigenen Dateien, und die leitest Du via GPO auf sein Homelaufwerk um.

Link to comment
Ich würd auch so wenig Zeit wie möglich mit den Basteleien verschwenden

und alle möglichen Ressourcen in die Umstellung der Server/Clients/Domain reinstecken...

 

 

Jo richtig da bin ich schon dran aber wir haben noch eine Übergangszeit für die alten NT Büchsen ;-/

 

Also noch mal ne Frage

Wo befindet sich der Eigene Dateien Ordner bei dem Default Profile ???

Welche RegistryKeys sind dafür zuständig

 

Ich will dann nicht Eigene Dateien verschieben sondern nur auf L:\ ummappen

Das sind frische XP Wks ohne Userprofile

 

später werd ich das über Gpo der Domaine machen das geht zur Zeit leider nicht.

 

Was passiert eigentlich wenn ich im Userhome also L:\ schon die Eigenen Dateien verschoben habe und wenn ich die user von der Nt Domain in die

W2K Doamin reinfahre wo wieder der Home L:\ ist werden die Ordner ergänzt oder überschrieben oder hab ich dann alles als Kopie doppelt drin ???

Ich habe aber gemerkt das XP automatisch auch beim Ziel suchen und übernehmen klicken ohne verschieben 2 neue Ordner anlegt :suspect:

 

Das verheerende an der Geschichte veschiebt man Eigene Dateien

z.B nach d:\test und sagt wiederherstellen löscht xp automatisch den ordner

d:\test soll das so sein ???:confused:

 

Wer kennt die Registry keys für Office2003 für die Vorlagen Doc usw

Ich möchte diese im Default Userprofile gleich ändern auch auf L:\so das

alle Office 2003 Anwendungen auf L:\ zugreifen oder L:\Vorlagen usw

Danke für eure Antworten :):):)

Link to comment

Hätte noch mal eine Frage muss L:\\ da stehen oder L:\

Könntest du mir noch die Syntax von Reg verraten

 

also reg add keys und parameter dann schreib ich ein Cmd

mit Autostart, geht das ? oder Knallst dann wieder an irgend einer Stelle ?

 

 

Danke

 

 

 

Hmmm, hört sich etwas nach Bastellösung an. Ich bin mir da nicht sicher, ob es da nicht vernünftige Lösungen für gäbe. Hier wäre eine "unvernünftige".

 

Standardmässig könnte man den Pfad für die "Eigenen Dateien" im Default-User-Profil verbiegen. Aber will man das wirklich über so komische Umwege? Hmmm.....

 

Bei bereits vorhandenen Usern bringt das aber eh nichts. Da müsste man schon die Pfade ändern und die Dateien manuell kopieren.

 

Man kann es so lösen (Achtung: Flickschusterei):

- eine aktuelle robocopy.exe ins NETLOGON-Verzeichnis legen

- die folgende REG-Datei als Laufwerk_l.reg dazulegen

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders]
"Personal"="[color="Red"]L:\\Eigene Dateien[/color]"
"My Pictures"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Bilder[/color]"
"My Music"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Musik[/color]"
"My Video"="[color="red"]L:\\Eigene Dateien\\Eigene Videos[/color]"
"Templates"="[color="Red"]L:\\Vorlagen[/color]"

 

- das vorhandene Anmeldeskript am Ende erweitern

IF EXIST "%userprofile%\verschoben.log" goto EOF
reg import %logonserver%\netlogon\laufwerk_l.reg
%logonserver%\netlogon\robocopy "%userprofile%\Eigene Dateien" "[color="red"][color="red"]L:\Eigene Dateien[/color][/color]" /move /e > "%userprofile%\verschoben.log
%logonserver%\netlogon\robocopy "%userprofile%\Anwendungsdaten\Microsoft\Vorlagen" "[color="red"][color="red"][color="red"]L:\Vorlagen[/color][/color][/color]" /move /e >> "%userprofile%\verschoben.log
Shutdown -l -t 0

 

Hierbei werden, wenn die Datei verschoben.log nicht im Benutzerprofil existiert, die Pfade verbogen, die Dateien kopiert und der Benutzer abgemeldet, damit die Einstellungen bei der nächsten Anmeldung auch greifen. (Man sollte die Benutzer also vorwarnen. Wenn der Kopiervorgang unterbrochen wird, dann die Datei verschoben.log im Benutzerprofil löschen und neu anmelden.)

Wenn die Programmierer keinen Mist gebaut haben, dann werden die geänderten Pfade von den entsprechenden Programmen aus der Registry ausgelesen und genutzt.

 

Alles rot markierte für die eigene Umgebung anpassen. Wenn noch was fehlt, dann kann man es gut erweitern.

 

PS: Mir ist bewusst, dass das keine wirklich professionelle Lösung ist ;) :D :cool:

PPS: GPOs wären schön, aber leider haben das die Programmierer bei NT verpennt. ;)

Link to comment

In einer REG-Datei ist \\ schon richtig. Syntax von REG? Nicht wirklich auswendig... Ansonsten in der CMD reg /? bzw. REG IMPORT /?, usw.

 

Die vorgeschlagene Erweiterung des Anmeldeskriptes kannst Du natürlich auch problemlos als Skript in den Autostart legen.

Und, wie schon gesagt, die Benutzer vorwarnen, da nach dem Kopieren der Benutzer automatisch abgemeldet wird. (Passiert aber nur, wenn die Logdatei nicht da ist.)

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...