Jump to content
Sign in to follow this  
maboh

Freigabe im AD veröffentlichen?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich setz grad nen 2003 Server als Dateiserver auf und bin beim Freigabecenter auf die Option gestossen,

die Freigabe im AD zu veröffentlichen. Leider erschliesst sich mir der Sinn nicht so ganz, ich hab auch

bei den ganzen Fundstellen zu Dateiservern und in dem dicken Wälzer, den ich hier stehen habe, nix

dazu finden können. Was genau bewirkt das Veröffentlichen einer Freigabe im AD?

 

Danke und Gruss,

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und danke für die schnelle Antwort, aber der Artikel bezieht sich ja auf das Veröffentlichen auf dem DC.

Ich hingegen meinte das Knöpfchen "Im AD veröffentlichen" in den Eigenschaften der Freigabe auf dem Fileserver.

Der Fileserver ist kein AD Controller bei mir, sondern nur Memberserver.

Ich konnte keinerlei Auswirkungen feststellen, wenn ich diese Option anhake.

 

Gruss,

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

der sinn dahinter ist, dass du die freigabe beschlagworten kannst...

und wenn du viele shares hast und die user keinen überblick mehr haben,

können sie im suchen-dialog nach freigaben suchen, die ihren gesuchten schlagwörtern entsprechen...wie z.b. rechungen oder finance...da können beliebig viele tags erstellt werden...

 

wenn du auf einem FS eine freigabe veröffentlichst, müsste im "active directory benutzer und computer" snapin, wenn du die option "user als container anzeigen" aktivierst, die freigabe unterhalb des computerkontos des servers angezeigt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
der sinn dahinter ist, dass du die freigabe beschlagworten kannst...

und wenn du viele shares hast und die user keinen überblick mehr haben,

können sie im suchen-dialog nach freigaben suchen, die ihren gesuchten schlagwörtern entsprechen...wie z.b. rechungen oder finance...da können beliebig viele tags erstellt werden...

 

wenn du mich fragst, war das mal eine Idee als MS noch glaubte mit AD müsse man alles abdecken, was Novell zu der Zeit bereits im NDS/eDirectory konnte. Freigaben im AD zu veröffentlichen hat normalerweise kaum praktischen Nutzen. Ich kenne nicht mal User, die einen User im AD finden würde mit deiner oben beschriebenen Methode, von Freigaben ganz zu schweigen. "Wo haben SIe ihre Datei denn abgespeichert? A: Auf dem Fileserver." ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch das die beste Herangehensweise um einer Vielzahl Fileshares Herr zu werden die Nutzung von DFS-Namespaces ist.

 

Dann gibts nämlich nur noch einen logischen Baum wo dann alles drin ist. Und dank Access Based Enumeration sehen die Nutzer nur was sie auch brauchen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freigaben im AD zu veröffentlichen ist doch, glaube ich, eine Idee, die bei Windows 2000 mal genutzt werden sollte. Da konnte man ja über die Netzwerkumgebung noch direkt das Verzeichnis durchsuchen.

Aber ich kenne keinen, der das wirklich produktiv genutzt het.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das gibt es bei XP und 2003 immer noch, ich meine das Suchen im AD über die Netzwerkumgebung.

 

Der Anstz schon damals war der: gedacht war es für alle Benutzer, aber eher für Power User und Adminstratoren, nicht für den "Normalsterblichen VordemBildschirmSitzer". Und zwar in großen Umgebungen mit vielen Fileservern und vielleicht kein oder nur dediziertes DFS. Wenn man in einer solchen großen Umgebung, nehmen wir mal als Beispiel Daimler oder HP weltweit an, sehr viele Fileserver mit vielen Freigaben hat, dann hat es u.U. auch ein Admin schwer, alle Fileserver und dort freigegebene Resourcen zu kennen, wenn er nach einem bestimten Share sucht, um sich dorthin zu verbinden. Das ist nichts für den gemeinen User, die haben ihre Mappings und damit schon ihre Probleme, sondern, wie gesagt, Power User und Administratoren. Mit ständig veröffentlichten Freigaben und Schlüsselwörtern ist dann eine Suche solcher Freigaben unter möglicherweise zig oder hunderten von Servern mit freigebenen Resourcen etwas, was einem viel Klickerei und Rechner öffnen in der Netzwerkumgebung ersparen kann.

Aber wann kommt das selbst für die angepielten Zelgruppen in Betracht? Docher selten bis nie, auch mangels einer großen Zahl dieser Zielgruppe.

 

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das gibt es bei XP und 2003 immer noch, ich meine das Suchen im AD über die Netzwerkumgebung.

Bin ich denn blind?

Unter Windows 2000 war doch direkt ein Eintrag namens Verzeichnis in der Netzwerkumgebung. Den sehe ich bei XP/2003 nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn im Explorer/Arbeitsplatz unter "Extras\Ordneroptionen\Allgmein" die Allgemeine Aufgabenansicht ausgewählt ist (ist default nach der Installation), dann ist links in der Netzwerkumgebung sogar das gleiche Symbol wie bei 2000 zum Durchsuchen des Verzeichnisdienstes da.

 

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...