Jump to content
Sign in to follow this  
butch80

Remote-Desktop mit Citrix Access Essentials

Recommended Posts

Hi all,

 

ich hoffe, ihr könnt mir weiter helfen.

 

Ich möchte mit Citrix Access Essentials eine Remotesitzung für einen User konfiguieren.

Der User sollte sich mit dem Citrix-Client einloggen und eine Windows-Arbeitsoberfläche bekommen. Das klappte bei mir teilweiße, der User hat zwar eine nicht lokale Windowsoberfläche, aber leider ist das die vom Terminalserver. Also eine Serveroberfläche mit "Verwaltung" im Startmenü etc.. Es ist so, als wär ich ganz normal als Admin auf dem Terminalserver eingeloggt.

 

Könnt ihr mir vielleicht helfen, damit ein User mit z.b. einem Thin-Client einfach seine eigene Desktop-Oberfläche inklusiver seiner Anwendungen bekommt?

 

Danke im voraus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst die Einstellungen per Gruppenrichtlinien vornehmen. Am Besten hier mal schauen. Den Loopbackmodus nicht vergessen. Die Administratoren sollten diese Richtlinie natürlich nicht übernehmen.

Damit die eigenen Desktopsymbole angezeigt werden, musst Du einfach das Benutzerprofil anpassen oder mit der Ordnerumleitung den Desktop umleiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, du mußt eine Gruppenrichtlinie für normale TS-User erstellen und diese wie gerade oben schon erwähnt z.B. für Admins verweigern...

 

auf Gruppenrichtlinien - Übersicht, FAQ und Tutorials gibts auch ne erklärung zum Thema Loopback usw.

 

also viel erfolg noch.

 

Aber gerade die published Apps sind doch ein Vorteil von Citrix... Aber ich mußte mich auch erst dran gewöhnen.

 

MFG

 

Gogo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber gerade die published Apps sind doch ein Vorteil von Citrix...

 

Ich würde nach Möglichkeit auch fast immer die Applikationen veröffentlichen, aber bei Thin-Clients macht es meist nicht wirklich Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Infos!

 

Anbei noch eine Frage, klappt das auch, obwohl mein TS-Server auch gleichzeitig DC ist?

 

Wenn nein, gibts ein Trick?

 

Bin noch am Testen und habe nicht die Möglichkeit mehre Server zu betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
klappt das auch, obwohl mein TS-Server auch gleichzeitig DC ist?

 

TS auf nen DC ist eigentlich die schlechteste Art einen TS zu betreiben. Du solltest Dich dann bei den Gruppenrichtlinien auf die Benutzereinstellungen beschränken und nicht vergessen, dass die Admins die Richtlinie nicht übernehmen sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hab ich es zwar hinbekommen, dass sich ein User auf dem Terminalserver einloggen kann ohne die Menüeinträge Verwaltung, etc zu sehen. Aber jetzt habe ich ein weiteres Problem. Alle Einstellungen, die ich in Citrix Access Essentials vornehmen, wie veröffentlichung von Word, etc. wirkt sich absolut nicht mehr auf den User aus.

Mir kommt es so vor, als hätte ich jetzt eine reine Remotesitzung auf dem Terminalserver konfiguiert, was aber leider nichts mehr mit Citrix selbst zu tun hat.

 

Omg, ich bin verzweifelt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

sry. aber ich hab jetzt soviel rumgemacht, dass ich dir ncihts konkretes mehr sagen kann.

Die spezielle GPO für den Terminalserver, wie ihr es mir vorgeschlagen habt, hab hab ich jetzt erstmal gelöscht.

 

Könntest du mir vielelicht die wichtigesten Dinge kurz erklären wenn ich folgendes Szenario realisieren will:

 

User loggt sich ganz einfach an der Domäne ein (Servergespeichertes Profil).

User kann lokale Anwendungen nutzen, wie Photoshop.

Citrix Client names "Einwahlserver" sollt uf dem Desktop liegen. Sobald sich darüber der User einloggt, soll er einen ganz normale Windows Oberfläche bekommen, inklusive seiner üblichen Programmen, welcher der User ganz easy ausführt, als wär es lokal installiert, jedoch aber im endeffekt auf dem Terminalserver.

 

Danke im Voraus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@butch80

 

Hast Du so ein Projekt schon einmal realisiert ? Und welche Grundlagen hast du ?

 

 

Weil es macht wenig Sinn wenn das ganze Projekt hier für die realisiert wird ? Wie würdest du selbst an die Sache rangehen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, du solltest dann den Citrix PNA-Agent oder die normale PN verwenden...

 

Wobei Photoshop habe ic hnoch nie auf einem TS eingesetzt... wieviele User sollen es denn werden ?

 

Servergespeicherte Profile mache aber keinen Sinn, wenn ich dein Plan richtig verstanden habe... DC + TS sind ein Server ? --> Bringt dann ja nix !

Share this post


Link to post
Share on other sites

@WSUSPraxis,

 

du hast Recht. Ich dachte auch nicht, dass ich auf solch "seltsamen" Probleme stoße.

In dem Administrations-Handbuch von CAE steht kaum etwas sinnvolles drin, außerdem steht da auch nirgends , welche Grundvoraussetzungen vom Terminalserver gegeben sein müssen, damit der ganze Kram gescheit läuft.

 

Ich möchte mich hier nicht outen, aber ich bin schon vom Fach. Gerade das ist es ja, was mich langsam zur "Weißglut" bringt.

 

Naja, ich bedanke mich für eure bisherige Hilfe!

 

PS: das Board gefällt mir sehr gut. Bis demnächst!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also, du solltest dann den Citrix PNA-Agent oder die normale PN verwenden...

 

Wobei Photoshop habe ic hnoch nie auf einem TS eingesetzt... wieviele User sollen es denn werden ?

 

Servergespeicherte Profile mache aber keinen Sinn, wenn ich dein Plan richtig verstanden habe... DC + TS sind ein Server ? --> Bringt dann ja nix !

 

hey Sven,

 

du hast mich nicht richitg verstanden, oder ich hab es falsch erklärt. Die Photoshop-Anwendungen sind auf den Clients installiert. Der User meldet sich an der Domäne an, spielt z.B. mit Photoshop rum. Die richtige "Arbeits-Umgebung" sollte dann durch einen klick auf den PN-Client realisiert werden.

 

Ich weiß, dass es schwachsinnig ist, einen Terminalserver + DC auf einem Host laufen zu lassen. Da es sich hier aber um eine reine Testumgebung handelt, sollte das allemal reichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich weiß, dass es schwachsinnig ist, einen Terminalserver + DC auf einem Host laufen zu lassen. Da es sich hier aber um eine reine Testumgebung handelt, sollte das allemal reichen.

 

Beim nächsten Mal kannst Du ja eventuell über Virtualisierung nachdenken. Nur als Anregung (und nicht als Kritik), denn dann kannst Du das ganze realistischer testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...