Jump to content
Sign in to follow this  
franz012

Sicherung: Inkonsistenz beim Überprüfen

Recommended Posts

Zunächst einmal ein Hallo an alle hier im Forum!

 

Folgendes Problem haben wir bei einem Kunden:

 

Sicherung mit der SBS-Sicherung auf eine Buffalo Linkstation (500 GB) über das LAN. Seit einiger Zeit schlägt die Sicherung sporadisch fehl. Das Logfile sagt "Fehler: In der angeforderten Sicherungsdatei wurde eine Inkonsistenz gefunden."

 

Dies passiert bei der Überprüfung des Backups. Das komplette Logfile hänge ich mit an.

Dazwischen funktioniert die Sicherung wieder zwei, dreimal.

 

Außerdem dauert die Sicherung von 01:00 Uhr bis ca. 08:30 Uhr. Ist das nicht etwas lange für ca. 70 GB?

 

Gruß und Vielen Dank!

 

Franz

sbsbackuplog06.txt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Dauer ist eindeutig zu lang! Selbst wenn deine Geräte "nur" mit 100 MBit/s vernetzt sind, schätze ich mal, dass es in einer 1 - 1,5 h normal erledigt ist.

 

Hast du im Ereignisprotokoll des SBS irgendwelche Warnungen oder Fehler, die evtl. auf Probleme mit der Hardware oder dem Dateisystem hinweisen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hat die Buffalo eine Option um die internen Platten zu überprüfen?

Evtl ist eine der Platten defekt, da diese Fehlermeldung bei mir dann aufgetaucht ist, wenn das Backupmedium ne macke hatte.

 

@Lorenzo_84: In einer Stunde wirste mit 100 MBit das nicht geschafft bekommen und auch 1,5 Stunden ist da sehr eng. Wenn alles optimal läuft, dann kann ein 100MBit-Netzwerk 12,5 MB/s schaffen, also 45 GB/h. Doch leider schafft man die eher selten und man pendelt bei einem wert von 7-10MB/s. Bei 10MB/s kommt man auf 36GB/h, was dann schon 2 Std für das Backup bedeuten würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Danke für die schnelle Antwort,

 

In der Ereignisanzeige sehe ich nur: "Weitere Informationen finden Sie im Sicherungsbericht"

 

Hat vielleicht noch jemand eine Idee?

 

Habe jetzt mal den Zeitplan im POP3 Connector so modifiziert das während der Sicherung keine Mails abgerufen werden. Vielleicht hilft das weiter.

 

Aber zwischen 2 Stunden und 7,5 Stunden ist auch nochmal ein Unterschied.

 

Das mit den Platten werde ich mal überprüfen.

 

Gruß,

 

Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo franz,

was ist für ein Virenscanner auf dem Server installiert und könntest du den deaktivieren bzw. das Scannen auf der externe HDD unterbinden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir mal die Anzahl der gesicherten und der überprüften Dateien anschaue, dann weckt das nicht unbedingt gute Gefühle.

Bisher habe ich nicht so viel Erfahrung mit diesen Pseudo-NAS-Geräten. Einmal im Einsatz gesehen und aufgrund der Performance direkt "entsorgt" (obwohl die Dinger für zuhause ja ganz nett sind). Hast Du eventuell die Möglichkeit, das Backup testweise auf eine USB-Platte oder einen anderen PC durchzuführen? Dann kann man ja zumindest feststellen, woran es denn nun wirklich hapert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

 

Ein paar Erklärungen:

 

a) franz012 führt das Backup mit dem SBS Assistenten durch. Dieser startet das Programm bkprunner.exe und nicht das Standard NT-Backup.

Der wesentliche Unterschied zu NT-Backup ist, dass eine automatische Überprüfung des Backups erfolgt (die nicht deaktiviert werden kann), und somit sich die eigentliche Backupzeit auf die Hälft reduziert.

b) der Fehler, den franz012 hat tritt dann auf, wenn auf einen UNC Pfad gesichert wird, und genau das ist bei ihm der Fall.

c) also weg mit der NAS und externe Festplatten verwenden

d) hier die passenden Artikel aus der Technical Library - Backup fails, reporting "An inconsistency was encountered."

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Hinweis,

 

der Tipp mit dem UNC Pfad scheint mir richtig.

Jetzt haben wir nur ein Problem, die externen LAN-Platten haben wir dem Kunden erst vor einem Monat verkauft...

Die alte Sicherung auf eine USB-Festplatte hat nicht mehr richtig funktioniert, außerdem ist uns da der Platz langsam ausgegangen.

 

Hilft es was nicht über UNC zu sichern sondern das Laufwerk zu mappen?

 

 

 

Gruß,

 

Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe dir einen Tipp, der bestimmt hilft:

Vergiss die gruseligen Backupprogramme, die MS seinen Betriebssystemen mitgibt und nimm am Besten Veritas (jetzt Symantec) Backup Exec. Damit kannst du auch auf NAS sichern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

 

Jetzt haben wir nur ein Problem, die externen LAN-Platten haben wir dem Kunden erst vor einem Monat verkauft...

Damit müßt ihr natürlich selbst zurecht kommen.

 

Hilft es was nicht über UNC zu sichern sondern das Laufwerk zu mappen?

 

Einfach testen. Ich glaube aber nicht, ansonsten wäre dieser Workaround mit Sicherheit in den Technical Library erwähnt worden.

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...