Jump to content
Sign in to follow this  
shaila

CPU Auslastung 100%

Recommended Posts

Hi, wie kann es sein, dass auf einmal die CPU Auslastung hoch auf 100 geht, ohne das ich groß was mache?

Ich habe mein PC erst kürzlich komplett neu aufgesetzt unnu is das schon wieder da.

Speicher ist noch en mass vorhanden...

Weiss jemand Rat?

 

Carmen

Share this post


Link to post

Hi,

es laufen immer zwischen 24 und 27 Prozesse. Aber selbst wenn ich alles zu mache, rennt er auf 100% :(

Von der svchost.exe sehe ich meist 3-4

 

Ich habe festgestellt, dass er meist wieder runtergeht auf 2-4%, wenn ich die DSL-Verbindung trenne... Aber das kannst ja wohl nicht sein, oder?

Danke!

Carmen

Share this post


Link to post
Guest Schlonzo

Hi,

 

das hängt vermutlich mit den Diensten zusammen, die geladen sind.

 

"Im Taskmanager kann bei Windows 2000 und XP die Datei SVCHOST.EXE, stellenweise mehrfach, festgestellt werden.

 

Der Taskmanager leistet generell gute Dienste, ist aber bei Prozessen wie SVCHOST.EXE wenig informativ.

 

Svchost.exe ist ein allgemeiner Hostprozessname für Dienste, die mithilfe von Dynamic-Link Libraries (DLLs) ausgeführt werden. Die ausführbare Datei "Svchost.exe" befindet sich im Ordner "%SystemRoot%\System32". (siehe auch 314056 bei Microsoft).

 

Damit man die Dienste erkennen kann, welche über die Datei SVCHOST.EXE auf das Internet zugreifen, muss man den Befehl tasklist /svc | more in der Kommandozeile (nur bei Windows XP Professional) eingeben.

 

Erst hier wird ersichtlich, welche Dienste die Datei SVCHOST.EXE nutzen.

 

 

Bei Windows 2000 muss man das Tool tlist.exe verwenden.

Dazu legt man die Windows 2000-CD ein, geht in den Ordner Support\Tools und öffnet mit einem Packer (z.B. PowerArchiver) die Datei Support.cab. Aus dieser entpackt man das Programm Tlist.exe. Gestartet wird es über tlist -s.

 

 

Alternativ (oder für Windows XP Home) kann man auch das Tool Process-Explorer in der DLL-Ansicht verwenden."

 

Sieh mal nach, welche Dienste gestartet sind und sieh auch mal in der Ereignisanzeige nach.

 

Grüezi

 

Schlonzo

Share this post


Link to post
Guest Schlonzo

Noch mal HI ! :)

 

Habe noch mal nachgeforscht und bin darauf gestoßen:

 

Svchost.exe verschlingt viel CPU Zeit

 

Irgendwann fing das Programm Svchost.exe in meinem Windows XP an, extrem viel Prozessorlast zu schlucken. Leider kann ich nicht mehr genau sagen, wodurch dies geschehen ist. Ich habe im Lauf der Zeit meinen Computer durch Umrüstaktionen zwei bis dreimal neu installiert. Das Problem mit der svchost.exe war nicht immer vorhanden, jedoch irgendwann kam es immer.

Es äußert sich folgendermaßen: nach dem Start des Rechners ist zunächst alles in Ordnung. Nach einer gewissen Zeit jedoch kann man (mit Hilfe des Task Managers) bemerken, daß die svchost immer mehr Prozessorlast zieht. Spätestens, wenn der Wert über 20% gestiegen ist, fängt eine Beeinträchtigung der Rechnerperformance an. Auch wird die CPU dabei wärmer und der CPU-Lüfter kann auf höhere Drehzahl schalten. Wenn der Rechner lange genug läuft, kann svchost.exe auch bis zu 99% CPU-Last ziehen!

Wenn man nun in den Windows Task Manager schaut oder auf dem Command Prompt den Befehl TASKLIST ausführt, findet man in der Regel mehrere Prozesse von Svchost.exe. Jedoch nur einer davon verursacht die hohe CPU Auslastung.

 

Bisher keine Lösung

Eine wirkliche Lösung zu dem Problem habe ich noch nicht finden können. Weder habe ich etwas brauchbares selbst herausgefunden noch konnte ich im Internet etwas dazu finden. Fest steht, daß es wohl mit USB und evtl. den Treibern von USB Controllern oder -Geräten zu tun hat.

Über den Task Manager kann man den entsprechenden Prozess suchen und einfach von Hand löschen. Bisher konnte ich dadurch noch keine Störungen im Systembetrieb feststellen. Das manuelle Löschen wurde mir jedoch mit der Zeit zu aufwendig, denn ich habe keine Lust, diesen Vorgang alle halbe bis eine Stunde durchzuführen. Und wenn man mal eine DVD am schauen ist, dann stört es das Filmerlebnis schon sehr stark, wenn es nach einer Stunde anfängt, zu ruckeln und man unterbrechen und den Task killen muß!!

 

 

Workaround gegen svchost.exe

Daher habe ich ein kleines KIX-Script geschrieben, welches im Hintergrund alle 10 Minuten die CPU-Nutzung von svchost.exe prüft und gegebenenfalls den entsprechenden Task killt! Das funktioniert wirlich prima und taugt als Übergangslösung, bis Microsoft oder wer auch immer eine Lösung dafür bieten kann.

Da sich mein Script bisher sehr bewährt hat, stelle ich es hier der Allgemeinheit zur Verfügung. Sicherlich gibt es noch weitere geplagte XP-User, denen es helfen kann!

 

Installation:

 

Download der vier Dateien und Abspeichern im Windows Systemroot (meist C:\WINNT oder C:\WINDOWS

Anlegen eines Systemusers mit lokalen Administrator-Rechten

Das AT-Dienstkonto im Menü "Erweitert" des Task Planers (Start / Programme / Zubehör / Systemprogramme / Geplante Tasks) von "Systemkonto" auf diesen neuen Useraccount umstellen. (Zumindest auf meiner Kiste mußte ich das so einstellen, als einzelner Task mit fremdem Konto wurde der Batch nicht erfolgreich ausgeführt)

Nun eine neue Aufgabe (Task) für alle zehn bis 15 Minuten einplanen. Gestartet werden muß die Batchdatei svkill.bat. Am besten stellt man die Laufzeit einer Ausführung auf 5 Minuten begrenzen.

Fertig. Im Eventviewer kann man überprüfen, ob svchost.exe erfolgreich gelöscht wird.

Folgende Dateien sind notwendig:

Das Startprogramm: svkill.bat: http://www.cumba.de/files/svkill.bat

Das Skript: svkill.kix: http://www.cumba.de/files/svkill.kix

process.exe von Craig Peacock: http://www.cumba.de/files/process.exe

kill.exe von PC-Welt: http://www.cumba.de/files/kill.exe

Kix32.exe: http://www.cumba.de/files/kix32.exe

 

Also, es kann durchaus an der svchost.exe liegen. Deshalb würde ich mal überprüfen, welche Dienste geladen sind und ggf. die Tools ausprobieren!

 

Grüezi

 

Schlonzo

Share this post


Link to post

@shaila

 

versuche doch mal die einzelnen Dienste auf manuell starten zu setzen und dann nach und nach starten. Vielleicht kannst du es so eingrenzen...

Share this post


Link to post

Also ich hatte auch mal so ein prob. das die CPU immer auf 100% lief, aber bei mir war da immer ein Dialer drauf der permanent eine Verbindung aufbauen wollte.

 

Nur so nebenbei erwähnt

Share this post


Link to post

Hallo,

suche mal nach einem nicht vorhandenen Netzwerkdrucker im Netzwerk.

Ich hatte das gleiche und ein Client Drucker, der nicht mehr vorhanden und im Netz freigegeben war, verursachte ab und zu die 100%ige Auslastung eines Servers.

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob er noch beim Client unter Start>Einstellungen>Drucker sichtbar war. Auf jeden Fall war er in der Registry des Servers vorhanden. Nachdem er da gekillt war lief alles normal.

Share this post


Link to post

erst mal vielen lieben dank an alle, dass ihr mir hier helfen wollt!!! hat mich total gefreut!!!

 

@ Schlonzo

 

ich hab win2000 und mir dieses tlist aufgeladen. leider startet es nicht. muss ich es im DOS modus starten?

dein progrämmchen hört sich gut an, aber ich mag es lieber mal anders probieren, als mir x kleine progrämmchen zum beheben von fehlern runterzuladen. je mehr, desto mehr fehler können passieren untereinander... aber danke, zur not werde ich es vielleicht doch machen müssen :)

 

@ Werdier

 

manuell starten muss ich mal probieren - danke!

 

@ grzmar22

 

nen dialer kann ich ausschliessen, da ich alle tools, firewall, scanner usw laufen hab - wird auch täglich überprüft

 

@ Tipsinipper

netzwerkdrucker kann ich auch ausschliessen. hab noch gar keinen installiert :cool:

Share this post


Link to post

@schlonzo

 

jupp. dos ebene ;)

diese svchost.exe sind derzeit 3 offen und schlucken 5,500 kb, 8,400 und 5,200 kb und jetzt sind es wieder 100% CPU :(

 

in dieser tlist bei svchost steht:

- RpcSs

- EventSxstem, Netwman, NtmsSvs, RasMan, SENS und TapiSrv

- wuauserv

 

und was bitte ist PERSFW.exe?????

und snmp.exe????

Share this post


Link to post
Guest Schlonzo

PERSFW.exe = Firewall

 

Die snmp.exe (Simple Network Management Protocol) dient der Überwachung und von

Netzwerkgeräten und der Verwaltung des Netzwerks.

 

wuauserv = Dienst für automatische Updates

 

Kannst Du mal in Deine Diensteverwaltung gehen und diese ganzen Dienste so einstellen, daß sie manuell gestartet werden und nicht automatisch?

 

Hab' Dir übrigens 'ne PN geschickt!

 

Grüezi

 

Schlonzo

Share this post


Link to post

Ein dickes MERCI @all nochmal.

 

Ich habe gestern nacht ausfühlich in den Tiefen meines PC´s rumgewühlt und festgestellt, dass mein Virenscanner (BitDefender) diese 100%ige Auslastung verursacht.,...

hab den jetzt gekillt, registry gesäubert und mir den antivir draufgepackt - jetzt rennt er wieder :D

Ich hofffe mal, das es das endgültig war .....

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...