Jump to content

Active Directory von kaputtem Server extrahieren


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Folgendes Problem:

 

Durch einen Lüfter-Defekt ist die CPU meines DCs abgeraucht. Da mir die nötigen Ersatzteile fehlen werde ich die Maschine wohl nicht mehr zum booten bewegen können.

 

Gibt es eine Möglichkeit, das Active Directory, bzw. die Benutzerkonten von der Festplatte zu extrahieren und auf einen neuen DC Server zu übertragen?

Link to post

Servus,

 

das geht maximal, wenn eine SYSTEM STATE Sicherung besteht.

Die Domäne hat wohl nur einen DC? Falls ja, dann solltest du in Zukunft darauf achten - genau aus solchen Gründen - zwei DCs zu haben.

 

Der zweite DC kann auch eine VM sein, Hauptsache die Domäne ist durch einen zweiten DC gesichert.

Link to post

Bonjour,

 

Viel verlieren kannst Du wie Daim feststellt nicht.

 

doch. Dem OP ist "lediglich" Zitat:

 

Durch einen Lüfter-Defekt ist die CPU meines DCs abgeraucht. Da mir die nötigen Ersatzteile fehlen werde ich die Maschine wohl nicht mehr zum booten bewegen können.

 

defekt. Wenn das wirklich der einzigste DC wäre, würde ich erstens, keine Experimente wagen und zweitens zusehen, eine andere/neue CPU zu bekommen. Das kann ja nicht sooo schwierig sein.

Link to post

Ich muß dazu sagen, daß es kein wahnsinnig großes Netzwerk ist. Daher hatte ich auch nie das Bedürfnis einen zweiten DC aufzusetzen. Es ist nur nervig, alle Clients jetzt auf eine neue Domäne zu hängen und die Rechte alle neu zu setzen.

 

Das mit der VM ist eine sehr einfache, wie geniale Möglichkeit. Warum sagt einem das vorher keiner? ;)

 

Ich werde dann mal versuchen, die Platte in einder anderen Hardware Umgebung zu booten. Wie anfällig ist ein 2003er Server bei so einem Versuch?

 

Vor einigen Jahren war das ja noch 'relativ' einfach. Aber heute?

Link to post

1. platte in nem anderen system einbauen

2. image ziehen (zb mit ghost)

3. neue vm in vmware anlegen und image darin restoren

4. per vmware converter die notwendigen treiberanpassungen machen

5. den dc in vmware booten

6. backup konzept erstellen

Link to post
Wie anfällig ist ein 2003er Server bei so einem Versuch?

 

 

Gar nicht, bzw. du wirst in einen BSOD latschen, der sich aber mit Win CD & Rep. Installation, F6 und neuen Harddisk Controller Treiber Einbinden verhältnismäsig schnell beheben lässt. Nach der Reparatur dann noch die übrigen Treeiber einbinden und das System müsste so wieder i.O. sein (noch ein paar kosmetische Sachen würden schon noch fehlen).;)

 

 

P.S.: Oder so wie GerhardG sagt - VMware Server vorausgesetzt:D

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...