Jump to content

Exchange .log Datein


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo habe immer das Problem das mir die Exchange Log datein mein C partion vollmachen. gibt es ne einstellung wo man das begrenzen kann Ist es sogar die Einstellung im Exchange Manager auf Server eigenschaften löschen der Log datein die älter sind als x tage bei mir sind 7 eingestellt oder geht es noch wo anders einzustellen.

 

 

die logs sind unter C:\programme\exchsrv\mdbdata\ E0000xxx.log

 

 

ps wie kann ich sie mir anschauen und was sagen sie mir, wenn ich sie im Editor anschaue ist da meistens nur unsinn für mich zusehen

 

Besten Dank gismo

Link to comment

Hallo,

 

lösch die Dateien bloss nicht, ehe Du weist, was Du bewirkst. Du kannst die Menge der Dateien auf 5 beschränken, in dem Du auf dem entsprechenden Speicher(oder Speichergruppe, schau halt) die Umlaufprotokolleirung aktivierst. Dann werden nur noch 25 MB max. genutzt. Wenn Du aber am Abend davor gesichert hast und Du hast tagsüber mehr als 25 MB Bewegung in Deiner Exchange Datenbank und Dir fällt abends die Datenbank aus, dann ist alles, was Du noch nicht gesichert hast weg. Wenn Du aber die entsprechenden Transaktionsprotokolle noch auf Platte hast, dann kannst Du alles wieder herstellen. Deswegen empfiehlt MS die Umlaufprotokolleireung nur för Ö. Ordner und nicht für Postfachspeicher.

Wenn Du regelmässig sicherst, sollten nach der Sicherung (bei Normalsicherung und bei inkrementeller Sicherung die gesicherten Protokolldateien gelöscht werden und damit kein Problem sein.

 

Noch mal: Vorsicht vorm Löschen und vor der Umlaufprotokollierung. Da kannst Du in Teufels Küche kommen.

 

Gruss,

Chrissie

Link to comment

Hi Gismo,

 

Umlaufprotokollierung ist bei Postfachspeichern nicht empfehlenswert, da die Transaktionsprotokolle alle Änderungen an der Datenbank einer Speichergruppe festhalten. Das hat den Vorteil, daß nach einem Crash des Servers und einer Inkonsistenz der DB diese automatisch wiederhergestellt wird, wenn der Exchange neu gestartet wird. Das heißt, daß annähernd der gleiche Zustand vor dem Crash wieder erreicht wird. Deshalb werden die Transaktionsprotokolle auch so groß; sie entsprechen den Bewegungen auf der DB. Diese recover-Möglichkeit ist bei der Umlaufprotokollierung nicht gewährleistet.

Gelöscht werden die Protokolle durch ein Backup (Vollständig; Inkrementell) automatisch, sollten aber nicht manuell gelöscht werden.

Also, erstens ein Backup implementieren und vielleicht noch die Transaktionsprotokolle auf eine andere Platte verschieben.Das kann zusätzlich Vorteile in der Performance bringen.

Wie das geht:

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;257184

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;270694

 

Und, wenn Du wissen willst, was es mit der Umlaufprotokollierung und den logs auf sich hat:

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;147524

 

Gruß

Kai

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...