Jump to content

junioradm

Members
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über junioradm

  • Rang
    Newbie
  1. Ja - du hast recht. Das werden die Kunden. Wir sind hier schon proaktiv heran und haben das präventive Vorgehen schon an die Kunden kommuniziert. Auch die Recherche fließt hier in den gebuchten Gesamtaufwand ein. Dafür müssen Kunden dann auch zahlen. ^^
  2. Hallo, vielen Dank für euer Feedback. Besonderen Dank an NilsK, Norbert und alle anderen. Ich habe die Argumentation von NilsK übernommen und dem Kunden dann gegenüber auch den Mehraufwand in einem zusammengefassten Schreiben übermittelt. Leider sind alle Informationen so weit verstreut und man muss alles mühselig zusammen suchen. HP Server Updates, Citrix Netscaler, VMware ESX, MS Windows, usw. :-( Gruß
  3. 20 VMs pro performanter Host. 5 Hosts insgesamt = 100 VMs. Leider brauch' ich eine Argumentation warum ich auch die Notfallpatches auch auf den VMs installiere. Hast du da eine qualitative Begründung?
  4. Hallo Norbert, ja :-) Über 100 virtuelle Systeme, verteilt auf 4-5 physischen Hosts. Den Host patchen geht ja fix, aber gleich 100 virtuelle Gastsysteme....außerdem möchte der Kunde ja auch eine fundierte Aussage haben. Wie handelst du das so? Gruß
  5. Hallo Dosco, Danke für dein Feedback. Es wäre schön, wenn du das begründest. Eine VM besitzt doch nur einen vCPU mit virtuellen Kernen und wird in den virtuellen Geräteinformationen doch von den Integrationsdiensten von Hyper-V verwaltet. Gruß
  6. Dringend Frage zu dem Thema: Ich habe einen physischen Hyper-V-Host mit vielen VMs als Gastbetriebssysteme. Muss hier nur der physische Hyper-V-Host gepatcht werden oder jede einzelne VM? Es geht mir nur um die Sicherheitspatches für die CPU und den Chipsatz. Vielen Dank!
  7. Danke für eure Expertise, ich dachte - ihr kennt diesen Bug/ Fehler in Outlook. Schade. Ich werde ein neues Outlook-Profil anlegen und dann schauen, ob eine Besserung eintritt. Falls nicht, komme ich dann mit mehr Informationen an die Community. Danke für eure Zeit. Viele Grüße
  8. Hi Jan (Testperson), vielen Dank erstmal. Die Frage war eigentlich mehr informativ. Problem gab's nicht. Der Thread kann gern geschlossen werden. Danke und viele Grüße.
  9. Hallo Community, für einen Drucker habe ich nun auf der Homepage verschiedene Treiber entdeckt. Treiber in deutsch sind nur wenige, leicht veraltete zu finden. Macht es denn einen Unterschied, ob ich jetzt den englischen oder deutschen Drucker installiere? Zum Treiber kommt noch die Managementsoftware des Druckers mit. Die ist dann sicher auf englisch. Gibt es sonst Unterschiede oder Probleme, die auftreten können? Danke, Grüße
  10. Damit kann ich das Problem eingrenzen, ob es nun am User und dessen Profil liegt oder doch das OS den Fehler verursacht. Gut und weiter? :-) Weder habe ich dadurch die Ursache, noch die Lösung des Problems gefunden. Für weitere Tipps und Ideen wäre ich euch sehr dankbar, Grüße
  11. Hi, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Na die selbst erstellte Ordnerstruktur. Neben den Standardordnern 'Posteingang, 'Gesendet' kann man ja auch für bestimmte Kategorien selbst was definieren, wie z.B. Bestellungen, Kunde X, Kunde Y. Wofür selbst probieren, wenn es hier Experten gibt? :-)In Produktivsystemen sollte man nicht proieren, meiner Meinung nach.
  12. Hallo Community, gelegentlich habe ich das Problem, dass die der Taskleiste angeheftete Windows-Explorer-Verknüpfung in Windows 8.1. einfach verschwunden ist. Ich muss dann wieder anheften. Wo liegt die Ursache und wie kann ich dieses Problem dauerhaft lösen? Danke, Grüße
  13. Hi Community, kurze Frage zu Outlook als Mailclient: ein User verliert im laufenden Workflow die Verbindung zum Exchange (Meldung in der unteren Outlook-Leiste), zusätzlich erscheint plötzlich das Passwortabfragefenster von Outlook. Ein erneutes Eingeben des Passworts sowie der Haken auf Passwort speichern, schafft keine Abhilfe. Der Dialog poppt gleich erneut wieder auf. Der User muss dann Outlook komplett schließen und Outlook neu über die Desktopverknüpfung starten. Wo liegt die Ursache und welche Lösung wäre sinnvoll. Ich überlege ein neues Profil unter Systemsteuerung > Mail > neues Profil hinzufügen & als Standardprofil einzurichten. Frage wäre, ob die eingerichtete Ordnerstruktur dabei dann verloren geht und was noch bei einem neuen Profil beachtet werden sollte. Vielen Dank, Grüße
  14. Probleme bei Azure Stack POC 2

    Hallo, Danke für die Antworten. Für Server 2016 möchte ich erstmal kein Geld ausgeben. Daher würde ich gern doch bei der TP2 bleiben. Ja, es ist ein technical Preview, das sollte klar sein :-) Ich werde mich weiter in Boot to VHD informieren. Kann ich den auf dem Server 2012 R2 durch Hyper-V die Cloudbuilder.vhdx virtualisieren? Dann bootet die VHD in einer VHD :-) oder technisch nicht sinnvoll? Soll stattdessen die Cloudbuilder.vhdx direkt ohne Virtualisierung auf dem Host booten?
  15. Probleme bei Azure Stack POC 2

    Hi Nils, meinst du mit Testaccount eine von MS vorgegebene Infrastruktur ohne selbst das ganze on Premise aufzubauen? Danke, kenne ich schon. Die Artikel gehen nicht auf meine Frage im 1. Post ein. Daher mein Thread in diesem Forum. Der TP3 macht bei einigen Usern Probleme, daher bleib' ich bei der TP2. Was passiert mit dem Hostbetriebssystem nachdem die Cloudbuilder.vhdx dort gebootet hat?
×