Jump to content

lindi200000

Members
  • Content Count

    286
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Neutral

About lindi200000

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hab ich am WE auch gelesen. Hat jemand mal die ISO, damit ich mir die Exceltabelle anschauen kann?
  2. Hallo, der Fehler hier war wohl die gleiche Ursache, wieso freigegebene Kalender nicht laden wollten. Lösung ist hier zu finden:
  3. Hallo, der Fehler scheint gefunden zu sein. Ich habe nach langen suchen Hinweise gefunden das es mit den neuen Zertifikaten und der Hybridlösung zusammen hängen soll. Also gestern Abend alle Zertifikate erneuert, kompletter Restart aller Exchange Server und dann bis heute laufen lassen. Beim erneuern nicht vergessen das OAuth Zertifikat zu überprüfen :) . Heute früh geht nur der Kalender wieder ohne Probleme. Mein Problem mit der Outlook suche ist im übrigen somit auch beseitigt. VG Lindi
  4. Ich habe heute mal weiter nach den Ursachen geforscht und ob nur einer der Server in der DAG betroffen ist. Egal welchen Server ich aktiv benutze, der Fehler ist bei beiden. Mir wurde von Mitarbeitern gesagt, das er wohl auch schon etwas länger vorhanden ist, jedoch wurde das nicht gemeldet, sondern hingenommen :( Mittlerweile könnte es mit unserer Umstellung auf Office 365 zusammen kommen, der Zeitraum ist nicht weit von einander entfernt. Hier wurde eine Hybridumgebung eingerichtet, wo aber trotzdem noch alles bei uns InHouse läuft. Die Hybridumgebung wurde nur wegen Skype gebraucht. Kann es damit zusammenhängen? Zusätzlich sind mir folgende Fehler in der Ereignis log aufgefallen. Ereigniss 4999 MSExchange Common Watson report about to be sent for process id: 17380, with parameters: E12IIS, c-RTL-AMD64, 15.01.1591.010, w3wp#MSExchangeServicesAppPool, M.Exchange.Security, M.E.S.O.V1ProfileLocalTokenIssuer..ctor, M.E.S.OAuth.OAuthTokenRequestFailedException, 6446-dumptidset, 15.01.1591.008. ErrorReportingEnabled: False und Ereigniss 1325 ASP.NET 4.0.30319.0 Der Prozess wurde aufgrund einer unbehandelten Ausnahme beendet. Application ID: /LM/W3SVC/2/ROOT/EWS Process ID: 17380 Exception: Microsoft.Exchange.Security.OAuth.OAuthTokenRequestFailedException Message: Missing signing certificate. StackTrace: bei Microsoft.Exchange.Security.OAuth.V1ProfileLocalTokenIssuer..ctor(ILocalConfiguration localConfiguration) bei Microsoft.Exchange.Security.OAuth.V1ProfileOAuthTokenBuilder..ctor(ILocalConfiguration localConfiguration, ITokenIssuerHelper tokenIssuerHelper, OAuthSnapshot oAuthSnapshot) bei Microsoft.Exchange.Security.OAuth.OAuthExchangeToExchangeTokenFactory..ctor() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.GetClientAccessToken.<>c.<.cctor>b__49_0() bei System.Lazy`1.CreateValue() bei System.Lazy`1.LazyInitValue() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.GetClientAccessToken.GetExchangeUserTokenForConnectors(ADUser user) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.GetClientAccessToken.CreateConnectorsToken(ADUser user) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.GetClientAccessToken.ExecuteGetClientAccessToken() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.GetClientAccessToken.Execute() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.ExceptionHandler`1.Execute(IRequestDetailsLogger logger, CreateServiceResult createServiceResult, Int32 index, ExecutionOption executionOption) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.BaseStepServiceCommand`3.InternalExecuteStep(Boolean& isBatchStopResponse) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.ServiceCommandBase`1.<ExecuteStep>b__82_0() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.ServiceCommandBase`1.<>c__DisplayClass88_0.<ExecuteHelper>b__0() bei Microsoft.Exchange.Common.IL.ILUtil.DoTryFilterCatch(Action tryDelegate, Func`2 filterDelegate, Action`1 catchDelegate) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.ServiceDiagnostics.SendWatsonReportOnUnhandledException(ICallContext callContext, Action methodDelegate) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.ServiceCommandBase`1.ExecuteHelper(Func`1 action) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.ServiceTask`1.<>c__DisplayClass11_0.<ExecuteHelper>b__0() bei Microsoft.Exchange.Common.IL.ILUtil.DoTryFilterCatch(Action tryDelegate, Func`2 filterDelegate, Action`1 catchDelegate) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.SendWatsonReportOnGrayException(Action callback, Action exceptionHandlerCallback, Boolean isGrayExceptionTaskFailure) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.ServiceTask`1.ExecuteHelper(Func`1 multiStepAction) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.ServiceTask`1.<InternalExecute>b__7_0() bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.RequestDetailsLoggerBase`1.TrackLatency[TResult](Enum latencyMetadata, Func`1 method) bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.RequestDetailsLoggerBase`1.TrackLatency[TResult](Enum latencyMetadata, Func`1 method, Double& latencyValue) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.ServiceTask`1.InternalExecute(TimeSpan queueAndDelay, TimeSpan totalTime) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.<>c__DisplayClass33_0.<Execute>b__0() bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.LocalTimedCall(Action action) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.ExecuteWithinCallContext(Action action) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.Execute(TimeSpan queueAndDelayTime, TimeSpan totalTime) bei Microsoft.Exchange.Services.Core.Types.BaseServiceTask`1.ExecuteLoop(Boolean synchronously) bei System.Threading.ExecutionContext.RunInternal(ExecutionContext executionContext, ContextCallback callback, Object state, Boolean preserveSyncCtx) bei System.Threading.ExecutionContext.Run(ExecutionContext executionContext, ContextCallback callback, Object state, Boolean preserveSyncCtx) bei System.Threading.QueueUserWorkItemCallback.System.Threading.IThreadPoolWorkItem.ExecuteWorkItem() bei System.Threading.ThreadPoolWorkQueue.Dispatch() Mich wundert hier, das es ASP.NET 4.0.... heißt. installiert ist 4.7.2 (Release 461814) Beide Fehler sind auf beiden DAG Server vohanden. Google bringt mich hier leider nicht weiter. Hat da jemand eine Idee dazu? VG Lindi
  5. Hallo zusammen, ich habe hier ein merkwürdiges Problem. Seit neusten bekomme ich von Mitarbeitern die Meldung, das freigegebene Kalender in Outlook etwa ewig brauchen bis sie angezeigt werden, oder Outlook meldet, das keine Verbindung aufgebaut werden kann. Ich habe unseren KEMP Loadbalancer da in Verdacht, auch wenn was dagegen spricht. Zu unserem System: 2 Exchange 2016 mit CU11 zu einer DAG zusammen geschaltet. Kemp Loadbalancer der die Verbindungen auf beide Exchange Server aufteilt. Outlook 2016 Version 1904 (Build 11601.20178) Wenn ich alle Datenbanken auf einen Exchange verschiebe und im KEMP den anderen Exchange deaktiviere, dann wird zwar langsam, aber es wird eine Verbindung zu den Kalender aufgebaut. Dadurch würde ich mit auf dem KEMP tippen. Jedoch wundert mich es, das die Verbindung noch langsam ist. Beim KEMP wurde seit Monaten aber nix verstellt, von daher sehe ich iwie doch keinen Zusammenhang. In letzter Zeit habe ich in den Exchange Servern nur das Zertifikat aktualisiert. Kann es damit unter Umständen mit zu tun haben? Wüsste aber ehrlich gesagt, nicht wieso. Wenn ich in der OWA einen Kalender hinzufüge, dann ist dieser sofort da, ohne Wartezeit. Hat irgendwer eine Idee wo ich noch nach den Fehler suchen könnte? VG Lindi
  6. Hallo, ich habe es gefunden: https://support.microsoft.com/de-de/help/2770432/how-to-revert-to-an-earlier-version-of-office-2013-or-office-2016-clic Werde das ganze an einmal testen. Ich hoffe nur irgendwie, das es noch eine andere Möglichkeit gibt, ansonsten müsste ich Unternehmensweit ein Downgrade vornehmen.
  7. Hallo, ich habe das hinter dem Link nochmal gemacht, hat aber keinerlei Besserungen gebracht. Wir haben hier Office aus 365, worüber auch die Updates direkt kommen. Etwa ich stehe aktuell aufm Schlauch, aber ich finde keine Möglichkeit Updates wieder da zu entfernen. Ja CU11 ist nicht das aktuellste, wir haben uns aber mit der Zeit angewöhnt immer eine CU hinterher zu hängen. Mit Ausnahme, die neue CU behebt ein BUG der uns betrifft. Seitens MS sind ja auch immer die letzten 2 Versionen supportet.
  8. Hallo, ich habe ein ähnliches Problem wie in dem anderen Thread. Bei allen Mitarbeitern funktioniert die Outlook Suche nicht. Wenn man sein aktuelles Postfach durchsucht, dann kommt folgender Fehler Office ist auf den aktuellen Stand (1904 Build 11601.20144). Outlook ist im Cache Modus Outlook Suchindex wurde neu erstellt, keine Besserung. Schaltet man Outlook ohne Cache Modus an, dann geht die Suche ohne Probleme. Von daher gehe ich von einen Outlook Problem aus und nicht von einen Exchange Fehler (ContentIndexState = Healthy). Eine Suche in der OWA funktioniert genauso ohne Probleme. Exchange Version Version 15.1 ‎(Build 1591.10)‎ (CU11) Hat jemand noch eine Idee woran es liegen kann. Der Fehler ist allen Anschein mit dem letzten Office Update gekommen. VG Lindi
  9. Hallo, ich habe genau das gleiche Problem. Bei allen Mitarbeitern funktioniert die Outlook Suche nicht. Gleicher Fehler wie im 1. Post. Office ist auf den aktuellen Stand (1904 Build 11601.20144). Outlook ist im Cache Modus Outlook Suchindex wurde neu erstellt, keine Besserung. Schaltet man Outlook ohne Cache Modus an, dann geht die Suche ohne Probleme. Von daher gehe ich von einen Outlook Problem aus und nicht von einen Exchange Fehler (ContentIndexState = Healthy). Sollte ich wegen dem gleichen Fehler ein extra Thread aufmachen, dann schonmal sry das ich hier gepostet habe. VG Lindi
  10. Wir sind auch gerade dran auf Teams umzusteigen. Der Funktionsumfang ist da wesentlich größer.
  11. Hallo, ich habe hier mehrere WIN 10 1809 Clients. Auf einen DC habe ich folgende GPO erstellt: Computerconfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/Windows-Komponenten/Suche/ - Nicht im Web suchen und keine Webergebnsisse in der Suche anzeigen: aktiviert - Websuche nicht zulassen: aktiviert Laut GPResult auf einem Client, wird diese Richtlinie auch angewandt. Wenn ich jetzt jedoch in der Taskleiste bei Cortana "mcseboard" eingebe, dann wird mit diese Webseite hier angezeigt, obwohl die GPO das doch eigentlich verhindern soll. Hintergrund des ganzen ist, das ich keine Websuche über Cortana haben möchte. Hat wer einen Tipp für mich, was da falsch läuft? Die admx von Win 10 1809 ist installiert. VG Lindi
  12. Ich merke schon das ich da wohl nicht der einzigste bin, wenn ich mich durch die Foren lese. Hoffe da mal auf einen Patch seitens MS
  13. Serverbereinigung läuft schon. Beide WSUS haben keine Fehler (bis auf das ich beim haupt wsus halt nicht die Computergruppen öffnen kann die beim Replika verwendet werden.) Speicher habe ich auch erhöht und auch neugestartet, das bringt aber leider auch nix.
  14. Hallo, sry für die späte Antwort. Ich gehe davon aus, das die replika sauber läuft. alle Computergruppen wurden erfolgreich erstellt. Kann ich sonst das noch iwie überprüfen?
  15. Hallo zusammen, ich habe ein merkwürdiges Problem. Ich hab intern einen WSUS auf einen Server 2019 eingerichtet. Dieser lief auch ohne Probleme. Nun habe ich einen weiteren WSUS in der DMZ eingerichtet. Dieser ist als Replika Server konfiguriert und soll Außendienstmitarbeiter versorgen. Die Anmeldung der entsprechenden Notebooks klappt auf den Replika Server auch, jedoch wenn ich nun die MMC des lokalen WSUS öffne und den entsprechenden Computer Knoten öffne, dann kommt "Fehler: Unerwarteter Fehler". An der WSUS-Verwaltungskonsole ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. Möglicherweise ist es ein vorübergehender Fehler. Versuchen Sie, die Verwaltungskonsole erneut zu starten. Wenn der Fehler weiterhin besteht, entfernen Sie die gespeicherten Einstellungen für die Konsole, indem Sie die WSUS-Datei unter "%appdata%\Microsoft\MMC\" löschen. System.InvalidCastException -- Das Objekt des Typs "System.Guid" kann nicht in Typ "System.String" umgewandelt werden. Source Microsoft.UpdateServices.BaseApi Stack Trace: bei Microsoft.UpdateServices.Internal.BaseApi.SoapExceptionProcessor.DeserializeAndThrow(SoapException soapException) bei Microsoft.UpdateServices.Internal.DatabaseAccess.AdminDataAccessProxy.ExecuteSPSearchComputers(String computerTargetScopeXml) bei Microsoft.UpdateServices.Internal.BaseApi.ComputerTarget.SearchComputerTargets(ComputerTargetScope searchScope, UpdateServer updateServer) bei Microsoft.UpdateServices.UI.AdminApiAccess.ComputerTargetManager.GetComputerTargets(ComputerTargetScope searchScope) bei Microsoft.UpdateServices.UI.AdminApiAccess.BulkComputerPropertiesCache.GetAndCacheComputers(ExtendedUpdateScope updateScope, ComputerTargetScope computerTargetScope) bei Microsoft.UpdateServices.UI.SnapIn.Pages.ComputersListPage.GetListRows() Die WSUS Datei habe ich schon gelöscht, es gibt keine Besserung. Es sind nur die Computergruppen betroffen, wo sich auf dem Replika Server ein Rechner "eingerichtet" hat. Die Geräte werden per GPO automatisch in die entsprechenden Gruppen verschoben. Beide Server haben die WSUS Version 10.0.17763.134 Hat jemand eine Idee was man da machen kann? VG Lindi
×
×
  • Create New...