Jump to content

owitte

Members
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About owitte

  • Rank
    Newbie
  1. vielen Dank für den Hinweis, mit separater IP funktioniert's jetzt. War zwar nicht das, was ich wollte (soooo viele öffentliche IPs hab' ich nicht zur Verfügung), aber anders geht's ja scheinbar nicht. Danke nachmal Oliver
  2. Hallo Sven, ich kenne ja nicht die genauen Anforderungen des Kunden, aber wir haben so ein System, das mit eigenem Handy bzw. GSM-Modem funktioniert und bei SMS-Eingang diverse Aktionen (Weiterleitung, Programme starten, DB abfragen oder ändern etc.) ausführen kann. Ist sehr flexibel und kann in allen möglichen Szenarien eingesetzt werden, allerdings nicht für massenhaften SMS-Versand geeignet (als nicht unbeding für XXX :D). Guckst Du hier: smsmaker.way-x.de (Site nur in englisch, Programm aber auch in deutsch). Gruß Oliver
  3. Hallo Götz, habe eben ein neues Zertifikat erstellt, es an die Website gehängt (altes vorher entfernt), aber das Problem besteht weiterhin. Ich lande bei Aufruf per SSL immer auf der Fehlerseite unserer Standard-Site. Hier noch ein paar Infos zur Konfiguration unseres IIS: ca. 10 Websites, alle auf der gleichen IP, aber mit unterschiedlichen HOST-Headern, eine 'Standard'-Site ohne Header auf der gleichen IP (mit permanenter Umleitung auf eine der virtuellen Websites mit Header, um bei unbegkannten Hostnamen diese als Standard anzuzeigen und die Fehlermeldung 'Keine Website unter di
  4. aahhh, verstehe. Das war mir nicht klar. Hab' erstmal natürlich das bestehende Zertifikat der ersten Website importiert. Vielen Dank für den Tip, werde mir gleich ein neues Zerfikat machen und das ausprobieren. Danke nochmal Oliver
  5. Hallo Eroxx, das, was Du meinst, ist tatsächlich ein Port-Mapping. Du willst von außen über die offiziöse (d.h. öffentliche) IP-Adresse, die Dein Router hat, auf den internen Server (der ja keine offiziöse, sondern nur eine private, also inoffiziöse IP-Adresse hat) umleiten. Das Ganze funktioniert nur für einzelne Ports, d.h. Du mußt wissen, welche Dienste auf Deinem Server laufen und auf welchem Port sie horchen. Für eMail wäre das z.B. Port 110 (POP3) und 25 (SMTP), für FTP Port 21. In dem meissten Router legst Du relativ einfach fest, dass Anfragen auf einem bestimmten Port an
  6. ein ähnliches Problem hatte ich auch mal, ließ sich nur so lösen: (1) Runtime und Office 2003 deinstallieren (2) ERST Runtime installieren (3) DANN Office 2003 installieren Was ich allerdings nicht ganz verstehe: Wieso braucht Deine WaWi eine Runtime, wenn ein komplettes Office bereits installiert ist? Oder kam das Office später dazu (so war's bei mir)?
  7. Der erste Teil des Pfades ist wohl ein temporäres Installationsverzeichnis. Stellt sich jetzt die Frage, ob der Treiber dort nicht gefunden werden konnte oder ob er zwar gefunden wurde, beim Laden dann aber ein Fehler auftrat. Bist Du sicher, dass das der richtige Treiber ist? Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich mit einem 2003 Server und 'nen LSI Raid-Controller auch schon Probleme hatte. Konnte ich nur lösen, indem ich vom Hardware-Distributor einen passenden Treiber per Mail zugeschickt bekommen habe (war auch im Web nicht zu finden).
  8. Hallo zusammen, ich versuche gerade, auf einem IIS 5.0 unter Win2k Server einer zweiten Website SSL beizubringen und krieg's einfach nicht hin. Auf der ersten Website läuft alles wunderbar, ich kann auch SSL für die zweite einrichten, wenn ich dann aber die Adresse per https aufrufe, kriege ich die (benutzerdefinierte) 404-Fehlerseite der ersten Website (?!). Alle Sites laufen auf der gleichen IP-Adresse und werden nur über den Header unterschieden, kann es sein, daß SSL nur einmal pro IP-Adresse geht (da kann man ja kein Header angeben)...? Falls nicht, hat jemand eine Ahnung, wie das
×
×
  • Create New...