Jump to content

necwmaverick

Members
  • Content Count

    71
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by necwmaverick

  1. Hi, es ist eine Matrox Millenium P690 PCI, mit 2 digitalen Ausgängen. Habe das Problem gerade mehr zufällig lösen können, indem ich die onboard graka im Geräte Manager deaktiviert habe. (Seltsam...) im Bios konnte ich nur die Initialisierungsreihenfolge und keine Deaktivierung vornehmen, was ich im Vorfeld jedoch schon getan hatte. Also auch dieser Topic erledigt.
  2. hi, das nächste problem. diesmal ein anderes system. business pc...rechner lässt sich problemlos installieren. (restore DVDs usw, von HP), jetzt möchte ich eine Matrox Graka einbauen, weil sie 2 monitore unterstützt, aber die online graka von dem business pc eben nicht. nach der installation, funktioniert der pc problemlos, wenn ich aber die matrox einbaue, bleibt der monitor der anfänglich komische farben darstellt, etwas länger bis er windows hochfährt bleibt dann aber schwarz. zu dem zeitpunkt sind die matroxtreiber noch nicht installiert. im abgesicherten modus läuft der pc gut. keine probleme. ich persönliche dachte zunächst an ein netzteilproblem, da es nur 250 watt hat. aber das muss eigentlich für den mageren business pc auch reichen (kleine platte, 1 gb ram, geregelte cpu lüfter, intel celeron dual core. dvd-rom und eben die matrox) da sollte das kleine netzteil auch ausreichen, knapp aber sollte...ist das jetzt ein windows problem ? die frage kommt, WEIL ich habe das system zunächst von anfang an mit matroxgraka installiert und so früh wie möglich die entsprechenden treiber eingebettet, gab ein paar probleme...aber es ging halbwegs... alternativinstallation: erst die restore-, OS, und SupplementDVDs, dann ging die installation problemlos durch bis zum einsatz der matroxgraka...daher kommt mir das ein wenig spanisch vor.... kann da jemand helfen ?
  3. erledigt...der nagelneue mitgelieferte monitor war defekt :( ...habe meinen 19"TFT drangehängt, der PC lief wundervoll. Diese kleine Antwort sei dem ersten Poster zu diesem Thread gewidmet...wie ist der bloss expert member geworden ? ;) *duckwegrenn'*
  4. mal ein etwas ganz anderer ansatz: probier doch mal den Outlook Connector aus, der hat bei ner Kundin die auch über den gleichen Provider wie Du Mails empfangen hat, das Problem beheben können... findest du im MS Downloadcenter. Aber ich glaube, dein Provider stellt das auch zur Verfügung. ("Kundenzentrum" wenn Du Dich auf der HP einloggst...) Gruss
  5. Da bin ich doch ganz Deiner Meinung. Nur hat man mir das ja nicht abgekauft am Anfang. Ich denke auch, das es ein ganz normales Windows Problem ist. Im Gerätemanager ist alles okay, kein Ausrufe oder Fragezeichen, nichts deaktiviert..alles im grünen Bereich. Alle Treiber sind laut Gerätemanager korrekt installiert. Daher tippe ich auf die Hardware. Habe einen Syncmaster von Samsung 19 Zoll dran. Modell Syncmaster 940t. Habe auch die Bildschirmtreiber von Samsung installiert, die Catalysttreiber von der ATI/AMD Page, die Chipsatztreiber von der Nvidia Page, und zuvor die vom Mainboardhersteller ASUS. (Asus M2N-E Platine) NICHTS FUNKTIONIERTE ! Jetzt weiss ich nicht, was ich noch machen soll, ausser mal den Monitor zu tauschen. Habe den digitalen Ausgang benutzt, der analoge Ausgang brachte die gleichen Probleme mit sich. Daher tippe ich auf einen defekten Monitor. In der Hoffnung das ich mich irre, hoffe ich jetzt auf weitere Ratschläge... Ach ja, SP3 ist drauf, inkl aller restlichen Updates und MS- Treiber die zur Verfügung gestellt wurden (Benutzerdefinierte Updates über die MS-Website)
  6. Hallo Robert, ich benutze die Treiber von der ATI-Page (jetzt AMD), die aktuellste CATALYST habe gedownloadet ;) Erst die komplette Suite probiert, dann deinstalliert, dann nur die Displaytreiber. Die Grafikkarte wurde von Gigabyte released, glaub ich. Aber das ist mir relativ egal, denn die Displaytreiber müssen doch funktionieren, oder soll ich doch nochmal auf GB-Website gehen ? Die MB-Chipsatztreiber habe ich installiert. Die vom Hersteller auf CD mitgeliefert wurden, dann die von der ASUS page (ist ne ASUS M2N-E Platine), dann direkt von der nvidia page...so ziemlich immer die aktuellsten...keine änderung. überlege ob ich noch die omega treiber ausprobieren soll..wird aber keine änderung bringen. glaube das problem ist eher hardwaretechnisch bedingt...sagt mir mein sechster sinn ;)
  7. hi, da ist ja echt noch einer wach gewesen ;) Selbstverständlich läuft die GRAKA nicht !!!!!! Das wäre ja auch zu schön um wahr zu sein, nicht wahr ? ;) das ist mein Hauptproblem...langsam hege ich aber den Verdacht - da die Treiberinstallation problemlos läuft, das ENTWEDER die Graka, der Monitor oder das Kabel defekt sind. Logischer Fehlerausschluss. Werde, wenn ich zurück @home bin, mal die Monitore austauschen...denn als ich über eine RDP Verbindung darauf zugegriffen hatte, hatte ich irgendwie gar keine Probleme...kann das was bedeuten ? Diese Art von Problemen hab ich eben das allererste mal... ;(
  8. das war jetzt zwar unnötig, aber was solls. also nochmal...grundsätzlich lässt sich auf eine 64-bit architektur 32-bit installieren...und das funktioniert bei vielen auch. das hat nix mit grundlagen zu tun. aber ihr könnt ja mal googeln obs funktioniert oder nicht ;) xp lässt sich nun auch problemlos updaten, der prozessor wurde erkannt. das ging nach einem bios update, also bitte nicht blind in die büsche schiessen. und leider waren eure kommentare genau die, bei denen ich meinte, das diese nicht zur debatte stehen, sondern wie man das system letztendlich zum laufen bekommt... bitte versteht mich nicht falsch, möchte euch nicht anpflaumen, aber diese beiträge waren nun wirklich nicht hilfreich ! aber falls das falsch rüberkam, dann bitte ich um entschuldigung...die uhrzeit die uhrzeit...gute nacht ;) vielen dank ;)
  9. Hallo, ich habe hier ein kleines Problem. Ich habe für zur Installation einen 64bit PC bekommen. Da habe ich nun diverse Probleme / Fragen. In den Systemeigenschaften steht AMD Processor Model unknown. WARUM ? Jetzt das wichtigste Problem: Es ist wie gesagt ein 64-bit Prozessor. Eine Radeon x1650 PCI-E Grafikkarte, 1 GB RAM. Wurde vom Hersteller zusammengebaut geliefert, ohne OS ! Da soll jetzt ein 32-bit Win XP drauf. (Vorgabe vom Kunden). Mein Problem ist, das sich die Grafikkartentreiber (auch die neuesten von der Website) lassen sich kaum installieren. Also die Installationen laufen durch, aber das Bild ist genauso be******en wie vorher bei einer Standardinstallation (besser kann ichs gerade nicht beschreiben) Habe das SP 3 drauf, und den IE 7 manuell installieren müssen, da die Updates von Windows Update zwar geladen aber nicht installiert wurden. Ein Bekannter hat mir vorhin auch erzählt, das 64 - bit einfach Mist ist. Aber es gibt viele die damit zufrieden sind. Es steht nun nicht zur Debatte das ich das System austausche, sondern nur, wie ich das System zuverlässig zum laufen bekomme. Es ist sehr wichtig, das ich es zum Laufen bekomme... Als nächstes probiere ich nun ältere Treiber...hoffe das das wenigstens funktioniert. Was kann man noch machen ? Omega Treiber `? Ich weiss nicht, woran es liegt, da ich seit eh und je 32-bit Umgebungen nutze, und daher mich auch nur damit auskenne... Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe !!
  10. ich möchte mich mal gaaaaaaaaaaaanz weit ausm fenster hängen und sagen, das es dein CPU-Lüfter ist. habe nämlich gerade dasgleiche problem. das ding dreht sich mal (alles okay), dann mal wieder nicht---> Bumms, PC aus. nix geht mehr. ohne vorwarnung. Dachte auch erst an Netzteil usw..aber ist der PC-Lüfter.
  11. @Maddes: Irgendein Ordner, der angelegt wurde im Verzeichnisbaum des Öffentlichen Ordners. @Stephan Betken: Ja, da habe ich leider auch keine gefunden, daher die Frage im Board. :( @JamesL: Naja, ohne es böse klingen zu lassen, wenn ich was dafür hätte basteln können, hätte ich ja nicht hier nachgefragt ;) Dein Lösungsansatz ist zwar besser als nichts, und auch besser als alles andere was ich bis eben noch hatte. ;) Aber das ganze soll ohne Verknüpfung ablaufen. Aber schon mal Danke. Hat mich schon mal um einiges weitergebracht.
  12. Hallo, ich wusste nicht, in welchen Thread mit diesem Post. Bitte daher um Nachsicht. Ich hoffe, das Ihr mir helfen könnt. Habe hier ein 60 User LAN, alle mit Office 2003 an einem Exchange Server 2003 angebunden. Firma ist unterteilt in mehrere Abteilungen. Alles updatetechnisch auf dem neuesten Stand. Soweit so gut. Es ist nun so, das die öffentlichen Ordner immer auf die verschiedenen Abteilungen abgestimmt sind. (beispielsweise Einkauf, Verkauf, Reklamation. Das heisst, das Einkauf nur die öffentlichen Ordner EINKAUF sieht ..Verkauf sieht nur VERKAUF usw) Jedes Mal wenn man die öffentlichen Ordner öffnet, muss man sich durch die Verzeichnisse durchklicken. (Öffentl. Ordner --> Verkauf --> Eingangsrechnung --> Rechnung Quartal 3 2007 <---Beispiel) Gibt es eine Möglichkeit, beim öffnen von Outlook, das alle öffentlichen Ordner - zu den man berechtigt ist, automatisch zu öffnen, um beispielsweise direkt in Rechnung Quartal 3 2007 zu landen ? Finde hier leider nichts, vllt kann sich einer erbarmen. Vielen Dank !
  13. Hallo Esta, es ist ein lokales Profil. Ich habe die Office Installation komplett deinstalliert und neu installiert. Habe Deinen Rat zu Herzen genommen und in der Registry nachgesehen. Pfad geändert, und es lief. Vielen Dank für den Hinweis. Läuft alles. (Und die ganze googelei hat nix geholfen...nicht mal in den offiziellen MS-Foren) Schönen Tag noch !
  14. hi franix, nein, das ist nicht der fall. sonst hätte ich das problem in der ganzen abteilung. also gpo ist es nicht. evtl das profil ? keine ahnung. hätte gerne mehrere lösungsansätze...
  15. reinstall ? hatte das gleiche problem. jemand von einer externen firma hat uns den wsus vorinstalliert. als ich dann in die firma kam, funktionierte nichts, musste es selbst in die hand nehmen. hatte auch sql problem. jetzt hab ichs zwar selbst gemacht, aber weiss dafür was "drin" ist...
  16. Hallo, wusste nicht wohin mit diesem thread auf die schnelle. falls dieser falsch ist, dann bitte verschieben. werde es mir fürs nächste mal merken. habe nur gerade etwas zeitstress. ich habe einen Rechner mit Office 2003. Problem: Excel lässt den Standardspeicherpfad (Extras, Optionen, Allgemein--> Standardspeicherort) nicht ändern. Er hat noch den alten Speicherpfad, den wir vor einer Umstellung hatten. Der lässt sich nicht ändern. Keine Ahnung woran das liegt ! Bei allen anderen funktionierte es tadellos. Ideen ? Rechner befindet sich in einer 2003 Domäne, falls das als Hilfe dienen könnte...
  17. Hallo, zu den Bremsen hätte ich etwas unverbindliches zu sagen: Wir hatten das auch in der Firma. Neue Server, relativ neue Clients. Vor der Umstellung war die Geschwindigkeit passabel. Nach der Umstellung langsamer als vorher. Wir mussten sämtliche Leitungen neu legen lassen. Haben alle Clients mit cat 6 Kabeln ausgerüstet, und die Netzwerkkarten erneuert, die ja nur auf 100mbit liefen. jetzt gehts einwandfrei. problem kann also -die netzwerkkarte des users sein -das verbindungskabel von user-pc zu patchdose. -evtl dazwischenliegende switches -kabel von switch zu switch, switch zu buchse -alte leitung in der wand / boden --> bzw defekte leitungen hoffe mal einen denkanstoss gegeben zu haben, den ich hier übrigens zu einem ähnlichen posting selbst bekam :)
  18. Ja, denn erst wird es getestet, keine katze im sack. also eine idee wo ich so etwas bekomme ?
  19. vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich nach einer freeware suche...aber danke trotzdem !!!
  20. Hallo, ich habe eine 2003 domäne und ca 60 Clients dran. (inkl allen updates und patches über wsus 3.0) jetzt wüsst ich gerne ob es eine andere methode gibt, beispielsweise eine neue flash version aufzuspielen. ohne gruppenrichtlinie. gibts da etwas, das ich die software im hintergrund im netzwerk installieren lassen kann ? also auf dem pc des users ohne hinzugehen ihn abzumelden mich als admin anzumelden zu installieren oder unter seinem user "ausführen als" zu machen ? das ist auf dauer wirklich umständlich. gehts per software ? (so verteilt man beispielsweise auch virensoftwareclients) vielen dank schon mal
  21. Hallo, ich habe hier ein Problem. Wenn die Clients mit Outlook 2003 (mit Exchange Server) eine Mail versenden wollen, passiert es oft, das die Hochkommas im Adressfeld stehen, dann geht die Mail auch nicht raus. Gibt nur eine Fehlermeldung das die Mail nicht versendet werden konnte, wegen ungültigen User bzw Adressat. Wenn man die Hochkommas wegeditiert und es dann mal schafft den "normalen" Namen einzugeben (denn oft füht OL einfach die Hochkommas wieder ein), erst dann versendet er die Mail. Jetzt würde ich gerne wissen, wie diese Hochkommas zustande kommen bzw, wie ich diese möglichst effektiv bei 60 Usern wegbekomme. Ich finde im Inet nur ähnliche Problemfälle, jedoch keine adäquaten Lösungen. Ihr seit die letzte Chance. Es gab schon andere Threads mit diesem Problem, aber ohne Lösungen und älter als 348 Tage alt, so das ich dort nich posten durfte.
  22. das hab ich bereits mehrfach durchexerziert, aber ab und zu kommt es wieder in den ursprungszustand. gibts da eine einstellung oder gar einen patch dafür ?
  23. gemessener wert, aber nicht professionell, und nicht überall im netzwerk. der rest ist objektiv. bemerkbar beim einloggen (serverprofile), internet. wir nehmen anfang märz ein durchmessen ALLER leitungen vor. server haben GBit Karten. umstieg auf gbit netzwerkkarten steht noch an, da lieferengpass bei lieferant, daher kann ich dazu leider noch nichts sagen. aber was würde eine GBit karte bringen, wenn wir ein problem im netzwerk oder an einer konfiguration der rechner haben, daher möchte ich im vorfeld schon mal recherchieren.
×
×
  • Create New...