Jump to content

djmaker

Expert Member
  • Content Count

    3,926
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by djmaker


  1. vor 12 Stunden schrieb jets187:

    Hallo zusammen. Ich habe das Problem gelöst. In Franks Artikel wird ja beschrieben, dass der SCP Eintrag der Target Domain, also in meinem Fall Forest B, in Forest A importiert werden muss. Habe das über den Exchange Server vom Forest B gemacht.

     

    $cred= Get-Credential Export-AutoDiscoverConfig -DomainController dc1.source.tld -TargetForestDomainController dc2.target.tld -TargetForestCredential $cred -MultipleExchangeDeployments $true -verbose

     

    Ich musste noch das Self Signed Zertifikat des Exchange von Forest B auf meinem RDSH Server in den Zertifikatsspeicher unter "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungstellen" importieren. 

     

    Jetzt klappt alles wie es soll.

     

    Danke nochmal an djmaker für den wertvollen Tipp.

     

    Gern geschehen. Franks Seite sollte man regelmäßig besuchen.


  2. Am 3.6.2020 um 21:02 schrieb MDD:

    Hallo 

    das ist funktionsmäßig ein Downgrade und bringt Einschränkungen mit sich. In erster Linie würde ich die max. Größe der Datenbank beachten. 
    Es ist möglich die beiden Editionen parallel zu installieren.
     

    Gruss MDD
     

    Meines Wissens nach nur wenn die Sprache identisch ist. Weitere Einschränkung bei Express ist das nur 1 CPU-Socket verwendet wird. Das ist bei Abfragen etc. pp. hinderlich.

     

    In folgendem Artikel sind die Funktionen beschrieben:

     

    https://docs.microsoft.com/de-de/sql/sql-server/editions-and-components-of-sql-server-2016?view=sql-server-ver15


  3. Das Stichwort lautet "loop back". Ich hoffe das gilt noch für Server 2016. In folgendem Artikel ist das hervorragend beschrieben:

     

    https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/loopbackverarbeitungsmodus-loopback-processing-mode/

     

    "Die Herausforderung:
    Ich muss die Richtlinie irgendwie auf das Computerkonto anwenden? Aber der Computer ignoriert den Anteil der Benutzerkonfiguration einer Richtlinie, da er ja schliesslich ein Computerobjekt ist und kein Benutzer. Ebenfalls, ist dem anmeldenden Benutzer die Benutzerkonfiguration einer Richtlinien auf dem Computerobjekt egal, da der Benutzer die Computerkonfiguration garnicht liest, und damit am Ende die Richtlinie, nicht übernehmen kann. Es kommt noch hinzu, daß der Benutzer meistens nicht in der OU des Computers steht, damit nicht im Verwaltungsbereich der Richtlinie ist und er somit die GPO generell nicht anwenden kann."


  4. Hallo Paddy99,

     

    vieles wurde ja bereits geschrieben. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich folgendes (hoffentlich hilfreiches) beitragen:

     

    -du kannst die HDD nacheinander tauschen (natürlich immer abwarten bis der Rebuild jeweils durch ist), das dauert extrem lange und birgt die Gefahr dass das komplette RAID stirbt (multipler Ausfall HDD), anschließend muss das Volume im RAID-Controller vergrößert werden und abschließend die Laufwerke im Windows vergrößert werden

    -ein Serverumbau mit anderen Käfigen etc. pp. erfordert immer eine down time und lohnt sich finanziell für den Server aus meiner Sicht nicht mehr

    -einziger sinnvoller Weg ist eine vernünftige Sicherung des Servers, Austausch der HDD und Rücksicherung des Systems, Du bekommst für die HDD aber keine Projektpreis beim Hersteller und wirst bei den Kosten "umfallen"

    -da der Server bereits älter ist empfehle ich eher einen neuen Server zu beschaffen, wenn dein Systemhaus deiner Wahl das als Projekt bei FTS anmeldet gibt es auch einen guten Preis, Du hast dann zwar mit einem Serverumzug auch eine down time, dann aber wenigstens mit ordentlicher HW

     

    Viele Grüße, Thomas


  5. Hallo,

     

    willkommen im Board.

     

    Verschiedenen Berichten in diesem (und anderen Foren) nach funktionieren auch 3rd party SSDs. Du erhälst aber im RAID-Controller eine Warnung das die SSDs nicht zertifiziert sind,. Nach kurzer Recherche zu dem SSD-Modell scheinen es wenigstens Enterprise SSDs zu sein. Ist das System privat oder produktiv?

     

    BTW: Es wäre nett wenn Du bei einem Anliegen ein neues Thema eröffnest. Damit kann Dir kompetenter geholfen werden, Gern kannst auf einen bestehenden Thread verweisen.

×
×
  • Create New...