Zum Inhalt wechseln


Foto

RDS Server Farm 2012R2 - CPU


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Leuchtkondom

Leuchtkondom

    Board Veteran

  • 519 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 10:11

Hallo Leute,

 

ich habe hier ein Problem mit unserer 2012 R2 RDS Farm bestehend aus 7 Session Host´s. Das ganze lief jetzt 3 Jahre absolut Problemlos, aber seit knapp 2 Monaten haben wir das Problem das die Server ständig bei 100% CPU sind und kaum noch ein Arbeiten möglich ist.

 

Dabei nutzen die User kaum CPU Ressourcen, was den Server immer mit 100% auslastet ist die svchost.exe. Wenn ich aus diese einen rechtsklick Mache -> Dienste anzeigen werden mir folgende Dienste aufgeführt:

 

- Anwendungsinformationen

- Anwendungsverwaltung

- Zertifikatsverteilung

- Geräteinstallations-Manager

- Gruppenrichtlinienclient

- IP-Hilfsdienst

- Server

- Multimediaklassenplaner

- Benutzerprofildienst

- Aufgabenplanung

- Benachrichtigungsdienst für Systemereignisse

- Konfiguration für Remotedesktops

- Shellhardwarerkennung

- Designs

- Windows-Verwaltungsinstrumentation

 

Kann ich irgendwie sehen, welcher Dienst genau diese hohe CPU Belastung hervorruft?

 

Diese Auslastung kommt immer wieder zwischendrin einfach so, dass heißt der Server läuft im Schnitt bei ca. 20% CPU und dann plötzlich wieder für 3-4 Minuten bei 100% mit diesem Prozess.

Ich konnte allerdings auch feststellen, dass das gleiche Verhalten IMMER passiert, wenn sich jemand am Server anmeldet. Auslastung für 3-4 Minuten bei 100%. Da auf der Farm knapp 400 User arbeiten, ist die Anmelde-/Abmelde"rate" relativ hoch :-( Aber wie gesagt, beim Anmelden passiert es IMMER, aber auch zwischendrin (also ohne Anmeldung).

 

Server sind auf aktuellsten Updatestand. Vielleicht kann mir jemand Helfen, dem Problem auf die Spur zu gehen oder mir zumindest Tips geben, wie ich die Auslastung auf den einzelnen Dienst eingrenzen kann um dann dort weiter zu suchen.

Vielen Dank

 

 

 



#2 djmaker

djmaker

    Board Veteran

  • 3.483 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 10:21

Probiere mal den systernal process explorer


Thomas

K.Y.S.S. - Keep Your Signatur Short :)

#3 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.598 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 10:28

Hi,

 

oder auch:

tasklist /svc /fi "imagename eq svchost.exe"
tasklist /svc /fi "pid eq <Prozess ID>"

Beim An- und Abmelden hätte ich die Profile im Verdacht. Hier sollte der Process Monitor / Process Explorer helfen.

Sind die Hosts alle physikalisch oder virtualisiert?

 

Gruß

Jan


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#4 Leuchtkondom

Leuchtkondom

    Board Veteran

  • 519 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 10:45

@testperson: Da sehe ich doch aber auch nur die Dienste, welche dahinter liegen. Diese kenne ich ja schon.

 

@djmaker: so ganz klar wie ich mit dem Porzess Explorer der Sache auf dem Grund gehe ist mir noch nicht, aber ich werde mich mal mit beschäftigen

 

edit: Alle Host´s sind virtuell, aber das Problem ist erst seit kürzerer Zeit


Bearbeitet von Leuchtkondom, 02. November 2017 - 11:52.


#5 Mr_Marple

Mr_Marple

    Junior Member

  • 144 Beiträge

 

Geschrieben 03. November 2017 - 11:33

Hallo!

 

Wir hatten das Problem auch bei zwei Kunden, einmal auf 2012R2 und auch auf 2016.

Nur war bei uns nicht ein einzelner Prozess der Übeltäter, sondern alle. Es sah in den VMs aus, als würde kein Prozess mehr Leistung bekommen und sich deshalb alle in der Warteschlange anstellen. Auch am Host war die CPU auf 100%. Als würden die CPUs nichts mehr verarbeiten.

Da ein System neu war, das andere aber schon ein paar Jahre alt, vermuten wir einen Bug irgendwo in den Tiefen des Hyper-V.

 

Durch viel herumprobieren und Kunden beschwichtigen, fanden wir einen Weg das Problem zu vermeiden.

Wir haben die Anzahl der Kerne an den VMs verringert, maximal so viel pro VM, wie eine physiche CPU Kerne hat.

Seither ist Ruhe (knappe 2 Monate).

Anscheinend hat MS mit irgend einem Update da einen Bug aufgerissen.

 

LG



#6 djmaker

djmaker

    Board Veteran

  • 3.483 Beiträge

 

Geschrieben 03. November 2017 - 11:49

1. Sofern es VMware ist: Sockel-Einstellung prüfen (1 Core * X Sockel, nicht 4 Core * 1 Sockel) in der VM. Schaut euch parellel die performnce counter im OS an. Habt ihr in letzter Zeit den Storage getauscht? Aktualisierung der VMware Tolls bzw. Hyper-V-Komponenten?


Thomas

K.Y.S.S. - Keep Your Signatur Short :)