Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit spoolsv.exe unter 2008R2 mit RDP-Rolle

Windows Server 2008 R2

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 RogerMD

RogerMD

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2017 - 07:35

Hallo Community,

seit etwa einem halben Jahr plage ich mich mit einem auf den ersten Blich trivialen Problem herum. Es geht mal wieder um das leidige Drucken auf einem Terminalserver.

 

Der Windows Spoolserver beendet sich und führt zu Problemen in den installierten Anwendungen. Ich lasse den Dienst nach jedem Crash automatisch neu starten, an manchen Tagen erfolgt dies mehr als 20 mal.

-es ist kein Schema oder Auslöser zu erkennen

-unvermittelt während des Arbeitens und sogar wenn keine Aktionen in den RDP-Sitzungen (Mittagspause) laufen, verabschiedet sich der Spoolserver

-verschiedene Anwendungen mit eigener Druckerverwaltung sind installiert

-Problem tritt in jeder Anwendung auf, in manchen Situationen führt der Crash des Spoolers auch zum ApplicationCrash der Anwendung

-der RDS ist Mitglied einer Domäne mit 2008 R2 als DC

-es werden mehrere Terminalserver verwendet, aber keine Terminalfarm

-der Kunde arbeitet von mehreren Standorten auf diesem Server, weshalb alles in allem 15 Drucker, davon 10 Geräte, und 5 Softwaredrucker installiert sind. Alle Terminalserver sind mit den gleichen Druckertreibern installiert und weisen die gleichen Versions- und Updatestände wie der fehlerhafte Server auf.

-In der Domäne werden die Drucker nicht durch eine Policy verteilt

-alle Drucker sind lokal auf dem Server installiert, es werden keine Freigabedrucker verwendet und Änderungen an den Treibern fanden seit mehr als einem Jahr nicht statt

-lokale Richtlinie „Zuerst Easy Print-Druckertreiber für Remotedesktop verwenden“ ist deaktiviert

 

Bisher unternommen:

-nicht mehr existierende Druckerobjekte wurden entfernt inkl. Treiber und Treiberpakete aus dem Druckserver

-Testdrucke und Funktionsprüfungen auf allen Druckerobjekten aus verschiedenen Anwendungen -> keine Fehler

-nach Recherche im MS Technet und Hinweisen auf den Funktionssuchanbieter-Host wurde der Dienst „FDPHost“ testweise deaktiviert -> Fehler traten weiterhin auf

 

System

Windows Server 2008 R2 Standard SP1, virtualisiert unter VMware 5.5, mit installierter RDP-Rolle und max. 4 RDP-Usern

Windows-Version 6.1 Build 7601 SP1

Version Spoolsv.exe 6.1.7601.17777

 

Event Viewer:

zuerst:

Name der fehlerhaften Anwendung: spoolsv.exe, Version: 6.1.7601.17777, Zeitstempel: 0x4f35fc1d

Name des fehlerhaften Moduls: KERNELBASE.dll, Version: 6.1.7601.23796, Zeitstempel: 0x59029714

Ausnahmecode: 0xc0000002

Fehleroffset: 0x000000000001a06d

ID des fehlerhaften Prozesses: 0x319c

Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d2f4aee76b3ecb

Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\System32\spoolsv.exe

Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\system32\KERNELBASE.dll

Berichtskennung: f76e9832-60c2-11e7-84af-005056ba3acc

 

danach:

Fehlerbucket , Typ 0

Ereignisname: APPCRASH

Antwort: Nicht verfügbar

CAB-Datei-ID: 0

 

Problemsignatur:

P1: spoolsv.exe

P2: 6.1.7601.17777

P3: 4f35fc1d

P4: KERNELBASE.dll

P5: 6.1.7601.23796

P6: 59029714

P7: c0000002

P8: 000000000001a06d

P9:

P10:

 

Angefügte Dateien:

 

Diese Dateien befinden sich möglicherweise hier:

C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\ReportQueue\AppCrash_spoolsv.exe_a3a67d1fffb8444543b5dce2bb6e550eafe0f6_e12e1445

 

Analysesymbol:

Es wird erneut nach einer Lösung gesucht: 0

Berichts-ID: f76e9832-60c2-11e7-84af-005056ba3acc

Berichtstatus: 0

 

Inhalt der angegebenen Reportdatei:

Version=1

EventType=APPCRASH

EventTime=131436512163911636

ReportType=2

Consent=1

ReportIdentifier=f76e9833-60c2-11e7-84af-005056ba3acc

IntegratorReportIdentifier=f76e9832-60c2-11e7-84af-005056ba3acc

Response.type=4

Sig[0].Name=Anwendungsname

Sig[0].Value=spoolsv.exe

Sig[1].Name=Anwendungsversion

Sig[1].Value=6.1.7601.17777

Sig[2].Name=Anwendungszeitstempel

Sig[2].Value=4f35fc1d

Sig[3].Name=Fehlermodulname

Sig[3].Value=KERNELBASE.dll

Sig[4].Name=Fehlermodulversion

Sig[4].Value=6.1.7601.23796

Sig[5].Name=Fehlermodulzeitstempel

Sig[5].Value=59029714

Sig[6].Name=Ausnahmecode

Sig[6].Value=c0000002

Sig[7].Name=Ausnahmeoffset

Sig[7].Value=000000000001a06d

DynamicSig[1].Name=Betriebsystemversion

DynamicSig[1].Value=6.1.7601.2.1.0.16.7

DynamicSig[2].Name=Gebietsschema-ID

DynamicSig[2].Value=1031

DynamicSig[22].Name=Zusatzinformation 1

DynamicSig[22].Value=e8f9

DynamicSig[23].Name=Zusatzinformation 2

DynamicSig[23].Value=e8f91e29c1635fdcac10d5f484655eb5

DynamicSig[24].Name=Zusatzinformation 3

DynamicSig[24].Value=509c

DynamicSig[25].Name=Zusatzinformation 4

DynamicSig[25].Value=509c9a15e83681b8ae48d9087747695e

UI[2]=C:\Windows\System32\spoolsv.exe

UI[3]=Spoolersubsystem-Anwendung funktioniert nicht mehr

UI[4]=Windows kann online nach einer Lösung für das Problem suchen.

UI[5]=Online nach einer Lösung suchen (empfohlen)

UI[6]=Später nach einer Lösung suchen (empfohlen)

UI[7]=Schließen

UI[8]=Spoolersubsystem-Anwendung wurde beendet und geschlossen.

UI[9]=Die Anwendung wird aufgrund eines Problems nicht mehr richtig ausgeführt. Sie erhalten Nachricht, wenn eine Lösung verfügbar ist.

UI[10]=S&chließen

LoadedModule[0]=C:\Windows\System32\spoolsv.exe

LoadedModule[1]=C:\Windows\SYSTEM32\ntdll.dll

LoadedModule[2]=C:\Windows\system32\kernel32.dll

LoadedModule[3]=C:\Windows\system32\KERNELBASE.dll

LoadedModule[4]=C:\Windows\system32\msvcrt.dll

LoadedModule[5]=C:\Windows\SYSTEM32\sechost.dll

LoadedModule[6]=C:\Windows\system32\RPCRT4.dll

LoadedModule[7]=C:\Windows\system32\USER32.dll

LoadedModule[8]=C:\Windows\system32\GDI32.dll

LoadedModule[9]=C:\Windows\system32\LPK.dll

LoadedModule[10]=C:\Windows\system32\USP10.dll

LoadedModule[11]=C:\Windows\System32\POWRPROF.dll

LoadedModule[12]=C:\Windows\system32\SETUPAPI.dll

LoadedModule[13]=C:\Windows\system32\CFGMGR32.dll

LoadedModule[14]=C:\Windows\system32\ADVAPI32.dll

LoadedModule[15]=C:\Windows\system32\OLEAUT32.dll

LoadedModule[16]=C:\Windows\system32\ole32.dll

LoadedModule[17]=C:\Windows\system32\DEVOBJ.dll

LoadedModule[18]=C:\Windows\System32\DNSAPI.dll

LoadedModule[19]=C:\Windows\system32\WS2_32.dll

LoadedModule[20]=C:\Windows\system32\NSI.dll

LoadedModule[21]=C:\Windows\system32\IMM32.DLL

LoadedModule[22]=C:\Windows\system32\MSCTF.dll

LoadedModule[23]=C:\Windows\System32\CRYPTBASE.dll

LoadedModule[24]=C:\Windows\System32\slc.dll

LoadedModule[25]=C:\Windows\System32\RpcRtRemote.dll

LoadedModule[26]=C:\Windows\System32\secur32.dll

LoadedModule[27]=C:\Windows\System32\SSPICLI.DLL

LoadedModule[28]=C:\Windows\System32\credssp.dll

LoadedModule[29]=C:\Windows\System32\clusapi.dll

LoadedModule[30]=C:\Windows\System32\cryptdll.dll

LoadedModule[31]=C:\Windows\System32\IPHLPAPI.DLL

LoadedModule[32]=C:\Windows\System32\WINNSI.DLL

LoadedModule[33]=C:\Windows\system32\mswsock.dll

LoadedModule[34]=C:\Windows\System32\wshtcpip.dll

LoadedModule[35]=C:\Windows\System32\wship6.dll

LoadedModule[36]=C:\Windows\System32\rasadhlp.dll

LoadedModule[37]=C:\Windows\System32\fwpuclnt.dll

LoadedModule[38]=C:\Windows\System32\localspl.dll

LoadedModule[39]=C:\Windows\System32\SPOOLSS.DLL

LoadedModule[40]=C:\Windows\System32\srvcli.dll

LoadedModule[41]=C:\Windows\system32\CRYPT32.dll

LoadedModule[42]=C:\Windows\system32\MSASN1.dll

LoadedModule[43]=C:\Windows\system32\WINTRUST.dll

LoadedModule[44]=C:\Windows\system32\winspool.drv

LoadedModule[45]=C:\Windows\System32\PrintIsolationProxy.dll

LoadedModule[46]=C:\Windows\System32\GFE5AM.DLL

LoadedModule[47]=C:\Windows\System32\KMPJL64.DLL

LoadedModule[48]=C:\Windows\System32\PJLMON.DLL

LoadedModule[49]=C:\Windows\System32\tcpmon.dll

LoadedModule[50]=C:\Windows\System32\snmpapi.dll

LoadedModule[51]=C:\Windows\System32\wsnmp32.dll

LoadedModule[52]=C:\Windows\system32\CLBCatQ.DLL

LoadedModule[53]=C:\Windows\System32\msxml6.dll

LoadedModule[54]=C:\Windows\system32\SHLWAPI.dll

LoadedModule[55]=C:\Windows\System32\bcrypt.dll

LoadedModule[56]=C:\Windows\System32\usbmon.dll

LoadedModule[57]=C:\Windows\system32\wls0wndh.dll

LoadedModule[58]=C:\Windows\System32\WSDMon.dll

LoadedModule[59]=C:\Windows\System32\wsdapi.dll

LoadedModule[60]=C:\Windows\System32\webservices.dll

LoadedModule[61]=C:\Windows\System32\FirewallAPI.dll

LoadedModule[62]=C:\Windows\System32\VERSION.dll

LoadedModule[63]=C:\Windows\system32\FunDisc.dll

LoadedModule[64]=C:\Windows\system32\ATL.DLL

LoadedModule[65]=C:\Windows\system32\fdPnp.dll

LoadedModule[66]=C:\Windows\system32\spool\PRTPROCS\x64\winprint.dll

LoadedModule[67]=C:\Windows\system32\USERENV.dll

LoadedModule[68]=C:\Windows\system32\profapi.dll

LoadedModule[69]=C:\Windows\System32\GPAPI.dll

LoadedModule[70]=C:\Windows\system32\spool\PRTPROCS\x64\TPWinPrn.dll

LoadedModule[71]=C:\Windows\System32\WSOCK32.dll

LoadedModule[72]=C:\Windows\System32\RESUTILS.dll

LoadedModule[73]=C:\Windows\system32\NLAapi.dll

LoadedModule[74]=C:\Windows\system32\napinsp.dll

LoadedModule[75]=C:\Windows\System32\winrnr.dll

LoadedModule[76]=C:\Windows\System32\netapi32.dll

LoadedModule[77]=C:\Windows\System32\netutils.dll

LoadedModule[78]=C:\Windows\System32\wkscli.dll

LoadedModule[79]=C:\Windows\System32\SAMCLI.DLL

LoadedModule[80]=C:\Windows\System32\SAMLIB.dll

LoadedModule[81]=C:\Windows\System32\dsrole.dll

LoadedModule[82]=C:\Windows\System32\DEVRTL.dll

LoadedModule[83]=C:\Windows\System32\win32spl.dll

LoadedModule[84]=C:\Windows\System32\SPINF.dll

LoadedModule[85]=C:\Windows\System32\cscapi.dll

LoadedModule[86]=C:\Windows\System32\CRYPTSP.dll

LoadedModule[87]=C:\Windows\system32\rsaenh.dll

LoadedModule[88]=C:\Windows\System32\WINSTA.dll

LoadedModule[89]=C:\Windows\System32\tcpmib.dll

LoadedModule[90]=C:\Windows\System32\mgmtapi.dll

LoadedModule[91]=C:\Windows\System32\WTSAPI32.dll

LoadedModule[92]=C:\Windows\System32\ntmarta.dll

LoadedModule[93]=C:\Windows\system32\WLDAP32.dll

LoadedModule[94]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSUI.DLL

LoadedModule[95]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSWZRD.dll

LoadedModule[96]=C:\Windows\system32\SHELL32.dll

LoadedModule[97]=C:\Windows\system32\TAPI32.dll

LoadedModule[98]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSTIFF.dll

LoadedModule[99]=C:\Windows\WinSxS\amd64_microsoft.windows.common-controls_6595b64144ccf1df_6.0.7601.18837_none_fa3b1e3d17594757\comctl32.dll

LoadedModule[100]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSRES.DLL

LoadedModule[101]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSAPI.DLL

LoadedModule[102]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\FXSDRV.DLL

LoadedModule[103]=C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\x64\3\tsprint.dll

FriendlyEventName=Nicht mehr funktionsfähig

ConsentKey=APPCRASH

AppName=Spoolersubsystem-Anwendung

AppPath=C:\Windows\System32\spoolsv.exe

 

 

Sollten sich hier keine Lösungsansätze finden lassen, werde ich wohl gezwungen sein, alle Drucker auf allen Servern komplett zu räumen, neu zu installieren und mit jedem User einzurichten. …eine sehr undankbare Aufgabe erwartet mich da!



#2 TheCracked

TheCracked

    Board Veteran

  • 807 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2017 - 07:49

Hi,

 

du kannst dann aber doch die Drucker per gpo bereitstellen.. 

Wie sind die Drucker angebunden? Direkt installiert auf dem RDP Server, oder über einen Druckserver bereitgestellt?

 

 

Grüße

TC



#3 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.640 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2017 - 07:51

Hi,

 

wenn möglich nutze so wenig wie mögliche Druckertreiber. Sofern das Drucker vom gleichen Hersteller sind, teste ob du mit dem Universal-Treiber des Herstellers zurecht kommst.

Wenn du mehrere verschiedene Treiber brauchst, aktiviere die Treiberisolierung. Dann stürzt nur der betroffene Drucker / Spooler ab und nicht der gesamte Spooler.

 

Evtl. solltest du mal nach aktualisierten Treiber bei den Herstellern suchen.

 

Gruß

Jan

 

P.S.: Die Drucker sind für Terminalserver freigegeben?


Bearbeitet von testperson, 05. Juli 2017 - 07:52.

Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#4 RogerMD

RogerMD

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2017 - 08:00

Hi,

 

du kannst dann aber doch die Drucker per gpo bereitstellen.. 

Wie sind die Drucker angebunden? Direkt installiert auf dem RDP Server, oder über einen Druckserver bereitgestellt?

 

 

Grüße

TC

Hallo TC,

die Drucker sind direkt installiert auf dem RDS, Freigabedrucker über Druckserver werden nicht verwendet.


Hi,

 

wenn möglich nutze so wenig wie mögliche Druckertreiber. Sofern das Drucker vom gleichen Hersteller sind, teste ob du mit dem Universal-Treiber des Herstellers zurecht kommst.

Wenn du mehrere verschiedene Treiber brauchst, aktiviere die Treiberisolierung. Dann stürzt nur der betroffene Drucker / Spooler ab und nicht der gesamte Spooler.

 

Evtl. solltest du mal nach aktualisierten Treiber bei den Herstellern suchen.

 

Gruß

Jan

 

P.S.: Die Drucker sind für Terminalserver freigegeben?

Hallo Jan,

die Treiber sind für RDS freigegeben. Es sind Treiber verschiedener Hersteller, wenn möglich wu´rden gleiche Hersteller auch mit verfügbaren Uni-Treibern installiert.

..Treiberisolierung ist ein guter Ansatz, das werde ich auf jeden Fall testen, bevor ich eine große Räumung vornehme. Danke

Gruß, Roger



#5 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.497 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2017 - 12:22

Anhand der DLLs: Ist der Windows Fax-Printer geladen? Wenn Du den nicht brauchst, weg damit.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#6 RogerMD

RogerMD

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 06. Juli 2017 - 14:43   Lösung

Anhand der DLLs: Ist der Windows Fax-Printer geladen? Wenn Du den nicht brauchst, weg damit.

Hallo Zahni,

vielen Dank, hab` ich nicht gesehen. -> ist jetzt entfernt


Hi,

 

wenn möglich nutze so wenig wie mögliche Druckertreiber. Sofern das Drucker vom gleichen Hersteller sind, teste ob du mit dem Universal-Treiber des Herstellers zurecht kommst.

Wenn du mehrere verschiedene Treiber brauchst, aktiviere die Treiberisolierung. Dann stürzt nur der betroffene Drucker / Spooler ab und nicht der gesamte Spooler.

 

Evtl. solltest du mal nach aktualisierten Treiber bei den Herstellern suchen.

 

Gruß

Jan

 

P.S.: Die Drucker sind für Terminalserver freigegeben?

 

Hi Jan,

ich habe gestern die Treiberisolierung für alle Druckertreiber -ohne vorherige Prüfung auf Verträglichkeit oder Eignung- eingestellt.

Bisher läuft das System sauber ohne Fehler.

Ich warte mal 1 Woche ab und stell das Thema dann als gelöst rein.

Danke Dir und allen Anderen :-)





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2008 R2