Jump to content

TheCracked

Members
  • Gesamte Inhalte

    912
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

13 Neutral

Über TheCracked

  • Rang
    Board Veteran
  • Geburtstag 20.04.1988
  1. Windows 10 Lizenz wurde aktiviert - Legal?

    Danke für eure Antworten... Was genau drauf steht weiß ich aktuell noch nicht. Muss die Rechnungen erst aus dem Archiv holen lassen. Haben damals aber viele PCs mit dem Downgraderecht noch gekauft. Vorinstalliert war dann schon Windows 7 . Werde mir hier mal ein paar Rechnungen bringen lassen.
  2. Hallo Zusammen, da das Ende von Windows 7 nächste Jahr ansteht mal eine kurze Frage zu Windows 10 Lizenzen. Nachstehendes Szenario: Ich habe als Beispiel 10 Client PCs vor 2 und 3 Jahren gekauft. Derzeit kann ich nicht sagen, ob ein Windows 10 Aufkleber auf der Kiste ist oder nicht bzw. ob dieser mit Windows 10 (Downgrade auf Windows7 ) gekauft wurde. Ich prüfe auf der Webseite des Herstellers, ob es Treiber für Windows 10 gibt. HP sagt mir, "ja" es gibt welche für genau das Model. Ich installiere nun Windows 10 Pro und prüfe nach dem Herstellen einer Internetverbindung, ob Windows aktiviert wurde. Windows zeigt mir an, dass es erfolgreich aktiviert ist. Kann ich davon ausgehen, dass wenn Windows 10 aktiviert wurde, es lizenztechnisch OK ist, oder hat das nichts zu bedeuten?.... Oder muss ich auf den Rechnungen nachsehen, mit was für einer Lizenz der PC gekauft wurde, um bei einem Audit auf der sicheren Seite zu sein? Merci.. Viele Grüße TC
  3. GPO für Windows Cloud Search ohne funktion

    oh wow.. Fehler gefunden... Wenn ich die Cloud Search Richtlinie "aktiviere" und dann bei "Cloud Search Settings" auf "Disable Cloud Search" gehe, wird die Richtline angewendet. ?! Bisschen verwirrend oder? Dachte eigentlich, dass mit "Deaktivieren" das auch "Deaktiviert" wird!
  4. GPO für Windows Cloud Search ohne funktion

    wer lesen kann.... GPO ist in der OU test verlinkt. Darin enthalten ist das Computerobjekt und der User.
  5. Hallo Zusammen, habe ein paar Windows 10 GPOs einmal getestet. Jedoch werden die am Client nicht umgesetzt. Als beispiel die GPO für "Allow Cloud Search" oder " Set the SafeSearch setting for Search". Wenn ich diese beiden unter "Computer Configuration/Administrative Templates/Windows Components/Search" konfiguriere (Disable für Cloud Search und Moderate für Safe Search", dann wird die GPO zwar am Client angewendet (überprüft mittels rsop.msc), jedoch unter den "Windows Settings ->Search -> Premissions & History" nicht umgesetzt. Hier ist beispielsweise Windows Cloud Search immer noch "on". Ich kann die Optionen frei wählen. Es ist nichts ausgegraut. Sind diese Optionen eventuell nur für Enterprise? Der Client ist ein Windows 10 Prof. Version 10.0.17134.471. Client neustart wurde auch schon mehrmals durchgeführt. Es ist eine Windows Server 2012 Domäne. Merci TC
  6. Faxeingang digitalisieren

    Geht denke ich per powershell mit den Gruppen
  7. Faxeingang digitalisieren

    jup genau-- Empfänger- Freigaben..
  8. Faxeingang digitalisieren

    Hi ich würde eine shared Mailbox nehmen. Ihr hab auch eine Archivierungssoftware denke ich mal oder, die ja eh seit 5-2018 Pflicht ist.. grüße TC
  9. GELÖST Kein Zugriff vom Handy auf das Postfach

    https://www.msxfaq.de/konzepte/adminsdholder.htm Was ist vor dem Exchange ? Vielleicht wird hier was geblockt ... Siehst du hier eventuell die Devices die nicht gehen? Get-ActiveSyncDeviceStatistics schau dir das mal an ob da was dabei ist: https://www.frankysweb.de/exchange-2010-mglichkeiten-zur-activesync-fehleranalyse/
  10. GELÖST Kein Zugriff vom Handy auf das Postfach

    Um welche Version geht es denn? Landen die Geräte vielleicht in der Quarantäne? Funktioniert owa für das Postfach? Eventuelle Postfachrichtlinien aktiv? Was sagt das Log dazu?
  11. Kann man den die Regel im owa auch einstellen.. Bin mir jetzt nicht sicher.. Wenn ja würde ich das hier mal testen..
  12. GELÖST Exchange 2016 Disc Space läuft schnell voll

    Sieht jetzt wieder alles normal aus. Die Sicherung über Nacht lief auch normal durch und das Verzeichnis(Snapshot) wurde wie vorgesehen (Danke für die Info von Squire) geleert. Danke für eure Unterstützung.
  13. GELÖST Exchange 2016 Disc Space läuft schnell voll

    Kurzer Zwischenstand: Löschen der Snapshots mittels vssadmin delete shadows /for=d: /all hat nicht funktioniert. Hier habe ich die Fehlermeldung bekommen: Fehler: Die gefundenen Snapshots befinden sich außerhalb des für Sie zulässigen Kontextes. Entfernen Sie sie mithilfe der Sicherugnsanwendung von der sie erstellt wurden. Ich konnte diese jedoch mittels diskshadow delete shadows all entfernen. Der besagte Ordner "System Volume information" war danach komplett leer. Danach habe ich noch einmal ein Testbackup via veeam angestoßen. Es sieht aktuell jetzt so aus dass sobald das Backup anfängt, sich der Ordner " System Volume information" wieder mit ca. 60 GB füllt. Jedoch wurde dieser wieder komplett gelöscht im laufe des Backups. Ich nehme an, so sollte es auch sein. Ich teste gerade noch einmal ein Backup um zu sehen, ob das dauerhaft so ist.
  14. Ist das Info Postfach ein normales Userpostfach oder eine Shared Mailbox?
  15. GELÖST Exchange 2016 Disc Space läuft schnell voll

    Inhalte der Schattenkopiesatzkennung: {ca05d1d9-afe9-41cb-9715-41e5a0c5a4a4} 3 Schattenkopie(n) war(en) enthalten bei der Erstellungszeit: 19.09.2018 23:13:06 Schattenkopienkennung: {b85c45b6-4054-4f13-b7f9-3d90e29653ec} Ursprüngliches Volume: (\\?\Volume{86e6dfd7-0000-0000-0000-100000000000}\)\\?\Volume{86e6dfd7-0000-0000-0000-100000000000}\ Schattenkopievolume: \\?\GLOBALROOT\Device\HarddiskVolumeShadowCopy1 Quellcomputer: exchange2016.mydomain Dienstcomputer: exchange2016.mydomain Anbieter: "Microsoft Software Shadow Copy provider 1.0" Typ: ApplicationRollback Attribute: Permanent, Keine automatische Freigabe, Differenziell, Automatisch wiederhergestellt Schattenkopienkennung: {4c93af1b-9e03-4f4e-91a9-bd38675582f8} Ursprüngliches Volume: (D:)\\?\Volume{5122a45b-0000-0000-0000-100000000000}\ Schattenkopievolume: \\?\GLOBALROOT\Device\HarddiskVolumeShadowCopy115 Quellcomputer: exchange2016.mydomain Dienstcomputer: exchange2016.mydomain Anbieter: "Microsoft Software Shadow Copy provider 1.0" Typ: ApplicationRollback Attribute: Permanent, Keine automatische Freigabe, Differenziell, Automatisch wiederhergestellt Schattenkopienkennung: {1bb09c75-33f4-41f7-b411-40618fd30b30} Ursprüngliches Volume: (C:)\\?\Volume{86e6dfd7-0000-0000-0000-501f00000000}\ Schattenkopievolume: \\?\GLOBALROOT\Device\HarddiskVolumeShadowCopy58 Quellcomputer: exchange2016.mydomain Dienstcomputer: exchange2016.mydomain Anbieter: "Microsoft Software Shadow Copy provider 1.0" Typ: ApplicationRollback Attribute: Permanent, Keine automatische Freigabe, Differenziell, Automatisch wiederhergestellt VSS ist auf Volume D deaktiviert.. Ich habe da Veeam im Verdacht.. Sobald das Backup startet für den Exchange, steigt der besagte Ordner wieder um 5-10 GB an.
×