Zum Inhalt wechseln


Foto

Qualifizierte oder fortgeschrittene digitale Signatur


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 TheCracked

TheCracked

    Board Veteran

  • 807 Beiträge

 

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 13:17

Hallo Zusammen,

 

ein Portal für Angebotsabgaben verlangt nach einer elektronischen Signatur (qualifiziert oder fortgeschrittene digitale Signatur)...

Wo bekommt man so etwas her? werden die Dokumente (pdf?) dann mit der Signatur signiert?

 

 

Viele Grüße

TC

 



#2 blub

blub

    Moderator

  • 7.605 Beiträge

 

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 13:24

https://www.bundesne...bietr_node.html

 

Früher konnte man sich ein qualifiziertes Zertifikat bei seiner Sparkasse holen, aber der DSV zieht sich lt. der Seite offenbar aus dem Geschäft zurück.


Ein Kluger bemerkt alles, Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. (Heinrich Heine)


#3 Pitti259

Pitti259

    Newbie

  • 128 Beiträge

 

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 15:40

Zum zweiten Teil der Frage, ja, die pdf-Dateien werden dann mittels des Zertifikates mit einer digitalen Signatur versehen. Bitte nicht mit der "sogenannten" digitalen Signatur von Outlook und Konsorten verwechseln. Allerdings kann seit Acrobat DC der Reader dies nicht mehr in der kostenfreien Variante. Ihr müsst das Werkzeug "Zertifikate" dazu kaufen. Wieder, nicht mit dem Werkzeug "Ausfüllen und unterschreiben" oder "zum unterschreiben senden" verwechseln.


Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiss ich nicht. Dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, weiss ich.

#4 Pfuscher

Pfuscher

    Newbie

  • 76 Beiträge

 

Geschrieben 30. Dezember 2016 - 09:34

Telesec der Telekom sollte auch gehen.


Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen.
 


#5 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.513 Beiträge

 

Geschrieben 02. Januar 2017 - 16:52

Ich vermute mal, dass der TO e-vergabe meint.

 

Ich empfehle hier mal gründlich mitlesen:

 

http://www.evergabe-...e_Schritte.html

 

Wenn man selber  dort Ausschreibungen einstellen muss wird es kompliziert. Da würde ich ein Seminar empfehlen.

An irgendeiner Stelle musste eine der gekauften Signatur-Karten übrigens zur Behörde geschickt werden. Damit die freigeschaltet bzw. mit irgendeinem Zertifikat versehen wird.

Das fand ich irgendwie schräg. Man gibt doch seine Unterschrift nicht  weg...


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#6 Pitti259

Pitti259

    Newbie

  • 128 Beiträge

 

Geschrieben 03. Januar 2017 - 08:56


An irgendeiner Stelle musste eine der gekauften Signatur-Karten übrigens zur Behörde geschickt werden. Damit die freigeschaltet bzw. mit irgendeinem Zertifikat versehen wird.

 

Das ist in der Tat seltsam. Der einzige Vorteil einer gekauften Signatur ist ja, dass irgendwo ein Trust-Center steht um auf Basis meiner digitalen Signatur meine reale Identität zu bestätigen. Für ein eigenerstelltes Zertifikat würde ich es ja noch verstehen... Übrigens finde ich nirgends ein Forderung zum Einsenden der Sig-Karte. Welchen Zertifikate-Aussteller trifft das?


Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiss ich nicht. Dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, weiss ich.