Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows Server 2008 WSv


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 halber-mcse

halber-mcse

    Junior Member

  • 81 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 19:02

Hallo,

hat von euch schon jemand Erfahrnung mit dem Windows Server virtualization gemacht.

Da ich leider noch keine 64bit Machine besitzte konnte ich Ihn noch nicht selber testen. Mich würde Interessieren wie performant WSv ist in hinsichert auf den ESX Server. Ist WSv eine echte Konkurrenz für den esx?

Desweiteren gibt es eine möglichkeit auf die core edition WSv zu installieren? Ich denke nicht da auf der Seite von win2008 Core die Rolle nicht aufgeführt ist. Aber vielleicht hat ja jemand eine Info ob das vielleicht irgendwann angedacht ist. Wer weiß.

Mit freundlichen Grüßen

#2 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.272 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 20:01

Desweiteren gibt es eine möglichkeit auf die core edition WSv zu installieren? Ich denke nicht da auf der Seite von win2008 Core die Rolle nicht aufgeführt ist. Aber vielleicht hat ja jemand eine Info ob das vielleicht irgendwann angedacht ist. Wer weiß.


Die Rolle WSV ist auch unter dem Windows Server 2008 Core verfügbar.
Dies steht in dem Buch Introducing Windows Server 2008 von MSPress drin, welches auf der Beta 3 basiert.

Gruß
Daniel


MVP - System Center Cloud and Datacenter Management


-Daniel's Tech Blog-


#3 olc

olc

    Expert Member

  • 3.966 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 20:23

Hallo,

ohne hier jetzt den Reigen der halbgaren Antworten eröffnen zu wollen ;) - meine letzte Information zum Thema ist, daß Veridian nicht auf dem Server Core laufen wird...

Fragt mich jetzt bitte nicht nach Quellen - habe es an verschiedenen Stellen so gelesen.

Aber letztlich wird das sicherlich (wie so oft) erst endgültig feststehen, wenn die DVDs gepreßt werden... :D

Gruß olc

#4 grizzly999

grizzly999

    Super Moderator

  • 17.691 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 20:47

Zumindest in der jetzigen Version(RC0) läuft der Hypervisor nicht auf einem Core:

The CTP release of Windows Server virtualization is available only on Windows Server 2008 Release Candidate 0 (RC0), x64 editions (full installation). Server Core installations are not supported in this release. Windows Server virtualization does not run on x86 architecture.

Quelle: http://www.microsoft...on/install.mspx
Später vielleicht schon. Ich halte das für mehr als wahrscheinlich, der schlanke Core ist prädestiniert als Host-Machine.

Die Virtualisierung läuft performant und ist einfach zu bedienen. Ob so performant wie ESX kann ich im Moment nicht sagen, weil wir keinen ESX zum Vergleich haben....


grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]

www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#5 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 21:21

Wie bereits gesagt wurde, momentan läuft WSV nicht auf Server Core. Die Version von WSV, die in der RTM Version von Windows Server 2008 enthalten sein wird, wird auch auf Server Core laufen. WSV ist für mich momentan keine Alternative zu ESX, da es z.B. keine Live Migration gibt.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#6 olc

olc

    Expert Member

  • 3.966 Beiträge

Geschrieben 01. November 2007 - 21:52

Die Version von WSV, die in der RTM Version von Windows Server 2008 enthalten sein wird, wird auch auf Server Core laufen.


Woher hast Du diese Information? Ist diese "gesichert"?

Ich denke auch, daß es in Bezug auf den Windows Server 2008 kaum eine bessere Basis für die Virtualisierungsfunktion geben könnte, als den Server Core. Das haben sich das Product Team und die Developer sicherlich auch gedacht. ;) Von daher ist tatsächlich anzunehmen, daß es irgendwann einmal integriert wird - spätestens nach dem Druck der "Anwender".
Fakt ist aber auch, daß es immer wieder Änderungen zu den RCs an den Funktionen vor der endgültigen RTM gab und gibt. Das war bisher bei jedem Produkt von MS so.
Sol heißen: Derzeit ist Viridian nicht auf dem Server Core lauffähig. Ob es das einmal sein wird ist nicht mehr als eine Vermutung, wenn auch recht wahrscheinlich.
Es sei denn, jemand von Euch sitzt im Product Team für Windows Server 2008 und weiß es genau. ;)

Bezüglich der Performance würde ich auch einiges relativieren: <VERMUTUNG>Die Performance wird sicherlich recht gut sein, wenn vielleicht aufgrund der Architektur im Moment nicht so gut wie beim ESX.</VERMUTUNG>
Aber im Kern geht es wie oben schon angeschnitten nicht nur um die Performance von virtuellen Maschinen, sondern um deren Funktionsmerkmale und Zusatzfunktionen des Managements / der Verwaltung. Damit wird auch jetzt schon das meiste Geld verdient, nicht mit der Virtualisierung bzw. den Virtualisierungsprodukten als solches...

Gruß olc

#7 halber-mcse

halber-mcse

    Junior Member

  • 81 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 06:25

Aha, jetzt bin ich wieder in sachen Server 2008 um einiges schlauer. Ich hoffe dann doch das es im Januar heißt das man WSv auf den Core Server installieren kann. :-)

#8 ASR

ASR

    Senior Member

  • 458 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 07:06

Zumindest in der jetzigen Version(RC0) läuft der Hypervisor nicht auf einem Core:

Quelle: http://www.microsoft...on/install.mspx
Später vielleicht schon. Ich halte das für mehr als wahrscheinlich, der schlanke Core ist prädestiniert als Host-Machine.

Die Virtualisierung läuft performant und ist einfach zu bedienen. Ob so performant wie ESX kann ich im Moment nicht sagen, weil wir keinen ESX zum Vergleich haben....

grizzly999


Die erste Aussage nicht richtig: Wenn dann würde die Core Installation auf dem Hypervisor laufen, denn in der Architektur von WSV läuft die verwaltende Windows Server 2008 Instamz als virtuelle Maschine auf dem HV. Das sit die fundamentalste Änderung gegenüber VS.
In so fern würde die Core Installtion lediglich die Vorteile bringen dass etwas weniger Speicher und evtl. weniger Patches benötigt würden, nicht jedoch unbedingt Performancevorteile. Ob es so kommen wird werden wir sehen...

ASR

#9 Snasher

Snasher

    Newbie

  • 14 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 12:04

Die erste Aussage nicht richtig: Wenn dann würde die Core Installation auf dem Hypervisor laufen, denn in der Architektur von WSV läuft die verwaltende Windows Server 2008 Instamz als virtuelle Maschine auf dem HV. Das sit die fundamentalste Änderung gegenüber VS.


Ist das wirklich so? Das wäre ja dann genauso wie bei ESX oder?

Dann wäre der hypervisor ja ein eigenes OS oder wie?

#10 ASR

ASR

    Senior Member

  • 458 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 12:38

Ist das wirklich so? Das wäre ja dann genauso wie bei ESX oder?

Dann wäre der hypervisor ja ein eigenes OS oder wie?


Ja und nein. Bei ESX enhält der Hypervisor sämtliche Treiber usw. für Hardware, damit ist ESX erst mal nur auf bestimmten Hardware Plattformen Lauffähig und entsprechend groß. In WSV ist der Hypervisor nur ca. 1MB groß, die Treiber für Hardware kommen vom Windows Server Hostsystem. Damit ist WSV auf jeder x64 mit IVT/AMD-V Erweiterung Hardware lauffähig auf der auch Windows Server 2008 läuft und der Hypervisor enhält keine Drittanbieter Software/Treiber.

Mehr dazu: The World Simplified is a Virtual World : Microsoft Windows 2008 Virtualization Architecture

ASR

#11 Daim

Daim

    Expert Member

  • 4.542 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 14:48

Servus,

Ergänzend hierzu:
Zum jetzigen Zeitpunkt, muss für die WSV die Vollinstallation vom Windows Server 2008 durchgeführt werden.
Zur RTM wird es dann möglich sein, den Server CORE ebenfalls zu nutzen.
Viele Grüße aus Mainz
Yusuf Dikmenoglu
LDAP://Yusufs.Directory.Blog/
Twitter: YusufsDSBlog

#12 Snasher

Snasher

    Newbie

  • 14 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 15:53

Hm. Aber was ist denn nun das zugrundeliegende OS?

Also wird auf dem Server als Host-System ein ganz normales Windows 2008-Server OS installiert?

Nicht so wie bei VMWare ESX ein völlig abgespecktes Linux?

#13 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.272 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 16:24

Schaut euch einfach den Boardcast zu dem Thema Windows Server 2008 an, dort wird auch die WSV erklärt: Windows Server How-To Guides: Boardcasts - ServerHowTo.de

Gruß
Daniel


MVP - System Center Cloud and Datacenter Management


-Daniel's Tech Blog-


#14 fha

fha

    Member

  • 216 Beiträge

Geschrieben 02. November 2007 - 22:16

Hi Zusammen!

Ich war kürzlich beim MS Thementag zum Thema Virtualisierung und dort gab es die Aussage vom Technical Evangelist Ralf Schnell Ralf Schnell's Blog zu Windows Server 2008, ITIL/MOF und System Center, dass Virtualization auch unter Server Core laufen wird in der RTM-Version.

Allerdings ist diese noch nicht in der RTM des Server 2008 enthalten, sondern wird maximal 180 Tage nach erscheinen des Servers in Form eines Softwarepaketes erhältlich sein.
Momentan sind wir in einer Pre-Beta-Phase. In der RTM des Servers wird die Feature-Complete Beta enthalten sein, die für den produktiven Einsatz nicht supported wird.

Technisch sieht das Ganze so aus, dass man eine normale Neuinstallation durchführt. Nach dem installieren der Rolle für die Virtualisierung muss ein Neustart durchgeführt werden, bei dem das installierte OS zur ersten virtuellen Maschine wird. Diese reicht durch den Hypervisor die Treiber an die Hardware durch und verwaltet alle anderen virtuellen Maschinen. Sie soll in der endgültigen Version sogar in der Lage sein Teile der Hardware exklusiv an eine der anderen virtuellen Maschinen durchzureichen.

Der Hypervisor ist kein OS, er ist vereinfacht ausgedrückt nur die untere Kommunikationsschicht zwischen den virtuellen Maschinen und der Hardware.

Über die Performance lässt sich noch keine Aussage treffen, da wie o. g. das Pre-Beta läuft. Aber MS spuckt schon große Töne.

Ich jedenfalls bin schon ziemlich gespannt.
MFG Falk
________________________________________
Es ist besser etwas zu bereuen das man getan hat, als damit hadern zu müssen es unterlassen zu haben.