Jump to content
Sign in to follow this  
PatrickKByte

Windows-Nameserver als Lückenbüßer?

Recommended Posts

Wir haben die Internetadresse bei InternetX, einem Distributor ohne Webspace, und einen Webcontent bei 1&1 auf einem Managed Server, auf den die Domain final geroutet werden soll.

 

Leider ist der KK nicht durch, morgen muss aber die Seite ans Netz.

 

Ich habe mir das so gedacht: Ich setze einen Nameserver auf meinem von außen bereits erreichbaren SBS 2003 auf, mit dessen IIS ich eine Weiterleitung auf den 1&1 Webspace mache.

 

Dabei lege ich doch in der Domain als Nameserver nur unsere hauseigene, feste IP an und muss dann entsprechende Zonen im DNS anlegen, bevor ich im IIS die Weiterleitung baue, oder?

 

Kann mir jemand dabei helfen? Ich bin DNS-mäßig echt unterdurchschnittlich...

 

Ich danke euch!

Share this post


Link to post

Ja, kann ich. Aber ich kann beim 1&1 Server nicht die Domain anlegen, weil die extern gehostete Domains nicht akzeptieren.

 

Wenn ich eine "Frame-Weiterleitung" anlegen könnte, wäre es mir möglich, per URL auf den zugewiesenen Webspace zuzugreifen.

Share this post


Link to post

Wenn es nur vorübergehend sein soll kann auch folgender Trick helfen:

1. Bei InternetX die IP Adresse so ändern, dass diese auf euren IIS zeigt.

2. Auf eurem IIS eine Internetseite mit 2 Frames erstellen

2.1. linker Frame 1 Pixel, leer (evtl Hintergrundfarbe anpassen)

2.2 rechter Frame die Seite bei 1und1 (ist ja dann egal welche Domain)

 

So ruft ein Besucher beim Aufruf der Domain bei InternetX die beiden Frames auf und wird so "umgeleitet" auf die 1und1 Seite.

Share this post


Link to post

Ja, reicht vorübergehend.

 

Wie richte ich "mal eben" ne Internetseite dazu ein? Ich hab her am IIS nur eine feste IP von außen.

 

Wie läuft das mit dem Routing der Domains?

 

Am IIS kommt ja der Domänenname an, den muss ich ja irgendwie auf nen Port bzw. ein Basisverzeichnis aufm IIS leiten.

 

Die Webdesignerei ist kein Thema, ne Framesetweiterleitung ist ok. Nur mitm IIS haperts etwas...

Share this post


Link to post

So, ich hab nun die Domain per IP auf meinem SBS, sehe nen 403 der Standardwebsite auf Port 80.

 

Hab schon eine Website auf dem IIS angelegt, die liegt auf Port 84.

 

Wie sag ich jetzt dem dummen Ding, dass diese Internetseite auf die Adresse "meinedomain.de" reagieren soll?

 

An der Firewall muss ich doch sicher nichts machen... von außen wird ja standardgemäß auf Port 80 zugegriffen, und der ist ja schon weitergeleitet...

 

Hat jemand vielleicht nen Link zur Dokumentation vom IIS 6?

 

Dankeschön im Voraus,

Share this post


Link to post

Normalerweise muss man dem Ding das gar nicht sagen.

Der IIS horcht einfach auf eine IP Adresse und einen bestimmten Port. Wenn dann eine Anfrage auf der IP Adresse mit diesem Port kommt liefert der IIS Server die Seite zurück. Eigentlich kein Problem...

Share this post


Link to post

Wie aber sage ich der Außenwelt., "Frag Port 84 ab"?

 

Woher weiß denn der IIS, welche der verschiedenen Internetadressen gerade benötigt wird?

 

Ich meine, http://extranet.meindomain.de geht auf den 80er im Moment und das bleibt so. Und ich will nun, dass http://www.meine2tedomain.de auf den 84er Port geht. Beide schlagen auf derselben festen IP auf, nämlich unserer von der T-Com zugewiesenen festen IP.

 

Für meinen Router ist doch nicht erkennbar, welche Domain angefragt wird? Der leitet stur den Port 80 auf den SBS bzw. IIS....

 

Das Routing muss dann der SBS machen, ob per IIS oder DNS und WIE vor allem weiß ich halt nicht...

 

oder denk ich hier schon zu kompliziert!?!?

Share this post


Link to post

Der benutzer müsste dann http://www.domain.de:84 eingeben, was natürlich nicht gewollt ist. Die Webseite, die auf dem IIS schon auf Port 80 läuft, ist die auch von außen erreichbar?

 

Wenn nicht könnte der Router die Lösung sein:

Ein Portforwarding von Extern 80 -> nach intern 84. So könnte der Benutzer außen auch 80 benutzen, du aber intern 84.

Share this post


Link to post

Ja ist ja auch quatsch... damit häng ich ja die andere Domain ab...

 

Wie machen das andere, die z.B. 20 Internetseiten gleichzeitig über eine IP laufen lassen? da muss doch irgendwas die Requests auf die Domain untersuchen und weitergeben...

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...