Jump to content
Sign in to follow this  
yeti74

W2k3 Terminalsession mit "dynamischem" Netzlaufwerk?

Recommended Posts

Ist es möglich in einem "Gast"-TS-Zugang individuelle Netzlaufwerke einzubinden, z.B. via Anmeldescript? Die Netzlaufwerke sollen zu Userverzeichnissen auf dem TS verknüpfen, die Userverzeichnisse haben den gleichen Namen, wie die Domain-Usernamen. Beim mounten des Netzlaufwerks müßte dann ja zwingend ein Login kommen und der Netzlaufwerkpfad müßte dann dynamisch um den beim Login angegebenen Usernamen erweitert werden (so dieser Ordner vorhanden ist).

 

Gruß,

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ähm,

 

um was gehts dir ?

Dein Text ist da etwas undeutlich und mißverständlich.

 

Ich möchte ein Netzlaufwerk "H" mittels Script anlegen lassen, bei dem der Pfad durch ein Eingabefenster ($username und $pw) vom User ergänzt werden soll. Die Freigabe entspricht dem Ordnernamen des Users.

 

Sprich:

 

net use h: \\Terminalserver\basisordner\$username /user:$username $pw

 

nur geht das natürlich nicht so einfach ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar...

 

Für die Nutzer, die ein Homlaufwerk bekommen sollen hinterlegst Du im ADS einfach den Pfad für das Laufwerk mit der Variable %username%. Ab W2K3 kannst Du ganze Horden von Nutzern markieren und schwups sind die Ordner erstellt.

 

Kleiner Tipp. Verwechsle Homelaufwerk und Basisordner nicht. Es gibt einige Programme, die gern in das Windows Verzeichnis des Nutzerprofils schreiben. Packst Du Dein Basisverzeichnis auf einen anderen Pfad oder Server wird dort das Windows Verzeichnis erstellt und genutzt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar...

 

Für die Nutzer, die ein Homlaufwerk bekommen sollen hinterlegst Du im ADS einfach den Pfad für das Laufwerk mit der Variable %username%. Ab W2K3 kannst Du ganze Horden von Nutzern markieren und schwups sind die Ordner erstellt...

 

Die User haben Homelaufwerke und nein, es geht nicht mit %username%, weil sie am TS als Gast angemeldet sind. Habe es jetz mit VBS gelöst (als Anmeldescript eingebunden)

 

Falls jemand interesse an meiner Lösung hat:

 

Set WSHNetwork = WScript.CreateObject("WScript.Network")
Set WshShell = CreateObject("WScript.Shell")
strUser = ""
While strUser = ""
strUser = InputBox("Username:","zu Homelaufwerk verbinden")
Wend
strPassword = ""
While strPassword = ""
strPassword = InputBox("Paßwort:","zu Homelaufwerk verbinden")
Wend
strHomeDir = "\\Server\Verzeichnis\" & strUser &""
WSHNetwork.MapNetworkDrive "H:", strHomeDir
WshShell.Popup("Homelaufwerk verbunden")

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir kommts so vor als stimmt da irgendwas nicht,

 

strPassword = ""
While strPassword = ""
strPassword = InputBox("Paßwort:","zu Homelaufwerk verbinden")
Wend
strHomeDir = "\\Server\Verzeichnis\" & strUser &""
WSHNetwork.MapNetworkDrive "H:", strHomeDir
WshShell.Popup("Homelaufwerk verbunden")

 

du lässt das Passwort eingeben, wertest es später aber nicht aus, und wenn der User das Passwort falsch eingibt, dann ist das Script trotzdem durchgelaufen ohne erneute Abfrage (nur wenn pw leer ist läufts nochmal durch)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...