Jump to content
Sign in to follow this  
lehmaennche

Gateway und CostMetric per Skript verteilen

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich möchte gerne meinen Clients ein zusätzliches Gateway verpassen. Ich möchte mir allerdings die Arbeit ersparen, das zu Fuß zu erledigen. Deshalb hab ich spontan an ein Startskript via Grupenrichtlinien gedacht. Den ersten Teil des Skriptes hab ich mir aus dem Netz gezogen (Technet Scriptcenter). Jetzt müsste nur noch die GatewayCostMetric irgendwie da rein. Hab allerdings keine Ahnung wie. :shock: Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Wäre Super.

Hier schonmal der erste Teil des Scriptes:

 

On Error Resume Next

strComputer = "."

Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" _

& "{impersonationLevel=impersonate}!\\" & strComputer & "\root\cimv2")

 

Set colNetCards = objWMIService.ExecQuery _

("Select * From Win32_NetworkAdapterConfiguration Where IPEnabled = True")

 

For Each objNetCard in colNetCards

arrGateways = Array("192.168.0.249", "192.168.0.254")

objNetCard.SetGateways(arrGateways)

Next

 

Ich hab spontan an folgendes versucht:

arrMetric = Array(1,2)

objNetCard.SetGatewayCostMetric(arrMetric)

und hab das mit in die Schleife gepackt, aber hat nicht funktioniert.

 

Für eine Nachhilfestunde wäre ich überaus dankbar.

 

Servus und schönen Feierabend

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willst Du das unbedingt so machen ? Mit NETSH geth es auch ...

NETSH INTERFACE IP ADD ADDRESS NAME="LAN-Verbindung" GATEWAY=192.168.100.100 GWMETRIC=20

Was auch immer es soll, ein zweites Gateway auf einem Client zu konfigurieren ... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus IT Home,

 

erstmal danke für den Tipp. Ich werd´s mal versuchen.

Was auch immer es soll, ein zweites Gateway auf einem Client zu konfigurieren ... ;)

Der Grund dafür ist folgender: Ich habe zwei Verbindungen ins WAN. Und ich möchte vermeiden, dass man mir die Bude einrennt, wenn mir ein Bagger in die Leitunge kracht oder dergleichen. Da ich noch keine VRRP-Lösung habe, schien mir das die einfachste Lösung zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe zwei Verbindungen ins WAN. Und ich möchte vermeiden, dass man mir die Bude einrennt, wenn mir ein Bagger in die Leitunge kracht oder dergleichen. Da ich noch keine VRRP-Lösung habe, schien mir das die einfachste Lösung zu sein.
Hallo,

 

Kommen bei dir denn mehrere Kabel auf verschiedenen Trassen ins Haus?

 

Normalerweise gibt es nur eine Trasse zur nächsten Vermittlungsstelle.

 

Vom Endverzweiger geht es zum nächsten Kabelverzweiger, von dort aus zur OVST. Dabei spielt es prinzipiell keine Rolle, ob die Verbindung vom KV zur OVST über Kupfer oder LWL geführt ist.

 

Die Vernetzung am Teilnehmerende hat die Form eines Baumes oder Wurzel.

 

Redundante Vernetzungungen sind mir nur von hochwichtigen Anlagen des Militärs, der Flugsicherung, des Zivilschutzes (auch Hochwasserschutzanlagen) bekannt.

 

Gruß

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Edgar,

 

erstmal danke für deine Antwort.

Kommen bei dir denn mehrere Kabel auf verschiedenen Trassen ins Haus?

Erlich gesagt, keine Ahnung.

Redundante Vernetzungungen sind mir nur von hochwichtigen Anlagen des Militärs, der Flugsicherung, des Zivilschutzes (auch Hochwasserschutzanlagen) bekannt.

Gut. So wichtig sind wir natürlich nicht. Vielleicht hab ich´s falsch formuliert.

Zumindest hab´ ich zwei Router, welche in zwei verschiedene Providernetze führen und mir kann ja auch mal eine Netzwerkkomponente den Geist aufgeben oder beim Provider läuft irgendwas schief, was auch immer.

 

Gruss aus Bayern in den hohen Norden

 

Ich möchte jedenfalls meinen Clients auch beide Routen zur Verfügung stellen und dabei natürlich die primäre Route bestimmen. Und das wenn´s geht per Skript.

 

Mit NETSH bin ich schon weitergekommen als bisher. Nochmal vielen Dank an ITHome für den Tipp.

 

Sollte trotzdem noch jemand eine Idee haben, wie man das mit VB löst wäre ich für Tipps nach wie vor dankbar. Bin einfach neugierig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich wollte dich nur von der Illusion bewahren, Redundanz zu besitzen für einen durch Erdarbeiten hervorgerufenen Leitungsausfall. Das ist fast nie so. Auch wenn ein Kabel nicht in allen Adern, Fasern unterbrochen ist, spätestens beim Reparieren wird es auseinandergenommen, ein Stück rausgeschnitten und neu eingefügt.

 

Für deinen Fall reicht Netsh durchaus, meine ich. Es ist ja auch in VB einbindbar, oder? Netsh besitzt Remotefunktionalität, siehe netsh /?.

 

Off-Topic:

Gruß aus dem Norden der Republik in den Süden. :) Ich habe mal in Lagerlechfeld gelebt.

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich möchte gerne meinen Clients ein zusätzliches Gateway verpassen.
Wer oder was soll denn das zweite Gateway benutzen?

 

Es entsteht dadurch nicht ein "Loadbalancing" oder "Loadsharing" über beide Router.

 

Hast du mal probiert, ob es auch verzugslos funktioniert, falls eine Komponente im Zuge des 1.Gateways ausfällt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...