Jump to content
Sign in to follow this  
Thomas Magnum

Tracken einer Telefonanlage an einem Remotestandort

Recommended Posts

Hallo,

 

ich stehe hier vor einem Problem, von dem ich noch nicht genau weiss wie ich es lösen soll...

 

Ausgangslage:

Ich habe mehrere Telefonanlagen (Siemens Hipath 3000/4000) und würde diese gerne auf ihre Funktionsfähigkeit hin tracken.

Ich tracke Sie schon einmal mit MS MOM mit Pingchecks und die 4000er mit dem MS MOM Management-Pack. Leider ist es des öfteren schon passiert, dass die Anlagen per Netzwerk erreichbar waren, jedoch konnte man nicht telefonieren, da dass interene Routing von Voice nicht mehr funktionierte.

 

 

Soll:

Ich würde gerne einen Rechner mit einer ISDN-Karte an den Standort der Telefonanlagen stellen und bräuchte dann ein Script oder kleines Tool, welches vom Hauptstandort aus, alle x Minuten versucht den Rechner am Remotestandort anzurufen. Nimmt dieser das Gespräch an, ist alles in Ordnung, nimmt dieser das Gespräch nicht an, muss eine e-mail oder sms verschickt werden. Alternativ könnte das Ding auch in nen syslog loggen und der MOM oder Nagios verschickt dann die Warnungen.

 

Hat da jemand von Euch eine Idee wie ich das lösen kann, oder hat sowas schonmal wer gemacht?

 

Freue mich auf Hoffentlich positive Antworten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo wolfgang,

 

willkommen an Board.

 

Sag´ mal, was würde denn passieren, wenn Dein Test ins Nirvana schlägt? Wird die TK-Anlage dann neu gestartet? Kann dann überhaupt noch jemand telefonieren, also auch ganz normal?

 

Telefoniert ist über die Standortvernetzung via VoIP? Was sagt Siemens dazu?

 

Wie ist denn das Netz konfiguiert? Habt Ihr QoS? Genug Bandbreite?

 

Kurz gesagt:

 

Habt Ihr überhaupt die Voraussetzungen für die Anlagenkopplung und VoIP erfüllt??

 

Wenn das Routing nicht mehr funtz: wer ist den für die Routerkonfiguration zuständig? Gibt es evtl. mehrere Gateways im einem Stnadort-Netzwerk?

 

Vielleicht ist Dein Problem ja gar nicht die TK-Anlage, sondern etwas ganz anderes? Das zu beurteilen, erfordert aber ein wenig mehr an Input ;)

 

grüße

 

dippas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

 

Es gibt in den Remotestandorten unterschiedliche Arten der Telefonie, ganz normal über einen Provider nach extern und einmal das interne VoIP ins Headquarter. Nun kann es sein, dass die Anlage extern nicht mehr zu erreichen ist (eine Binder Version der 3500er hatte mal diese Probleme) aber die Mitarbeiter immer noch intern telefonieren können. Somit wäre dann ein Standort von extern abgeschnitten - Routing Provider -> Remotestandort.

 

Um dies zu verhindern, soll z.B. ein Rechner die externe Nummer des Standortes wählen und dann nachschauen ob dort jemand abnimmt. Ist dies nicht der Fall, so kann dann ein Admin die Baugruppen der TK neustarten oder Sonstiges unternehmen um den Fehler der externen Nichterreichbarkeit zu beheben.

 

In diesem Szenario geht es nur darum, dass man eine längere Downtime (der externen Erreichbarkeit) vermeidet und es nicht erst dann auffällt wenn ein Mitarbeiter versucht eine externe Nummer zu wählen (passiert sehr selten, da 99% der Gespräche aus dem Standort intern verlaufen).

 

Vielen Dank für Eure Antworten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...