Jump to content
Sign in to follow this  
Bkolbe

RIS Server (manchmal) langsam

Recommended Posts

Wir haben hier ein etwas seltsames Problem:

 

Der RIS Server braucht manchmal sehr lange die Treiber zu laden im Textmode (bis zu 2Stunden), die ÜBertragenung danach (also die Installation) läuft normal schnell ab.

 

Das Phänomen taucht sowohl bei normal genutztem Netzwerk auf (während der Arbeitszeit) und wenn der Server und das Netzwerk "Im Leerlauf" (abends und Nachts) auf. ICh kann in beiden Fällen keine Auslastung des NEtzwerkes und des Servers feststellen und die Dateiübertragung danach läuft immer normal ab.

 

Wir setzen einen RIS auf einem W2k3 Server ein der auch AD, DNS und DHCP drauf hat.

 

Das Problem taucht bei allen Rechnertypen auf, die wir hier haben, kann daduch wohl ein Hardwareproblem ausschliessen. Damit einige Rechner sich installieren lassen, habe ich zusätzliche Treiber nachinstalliert in dem Image (Ein flaches Win2k Prof Image).

 

Das PRoblem taucht auf und verschwindet in unregelmäßigen Abständen (Ich hab zuminsest bis jetzt kein Muster erkennen können)

 

Wo könnte der Fehler liegen (in der Ereignisanzeige erscheinen keine Warnungen oder Fehler)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann es sein das aus welchen gründen auch immer das netzwerk manchmal auf 10 Mbit "zusammenbricht"? hängt das ding an einem switch oder hub? wenn es ein hub ist kann es sein das es da noch irgendwo einen 10 Mbit client gibt, z.b. drucker, der manchmal aus ist?

 

was hast du denn bisher unternommen in bezug auf die fehlersuche? teile getauscht? tests?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Server und Clients sind über Switches verbunden.

 

Ich hab mir den Traffic angesehen der bei dem Phänomen im Netz ist und die Auslastung des Servers (beides normal, also keine Aus- oder Überlastung zu erkennen). Ich hab verschiedene Rechner mit unterschiedlichen Netzwerktreibern verwendet. Um Das Netzwerk auszuschliessen hab ich auch einen Client direkt an den Server angeschlossen (brachte keinen ERfolg, tauchte auch dort auf).

Das Problem besteht einige zeit und verschwindet dann wieder so spurlos wie es gekommen ist. Ich bin da recht ratlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hast du mal geschaut welche geschwindigkeit die bei der netztwerkkarte angezeigt wird wenn du das problem hast? evtl. bricht diese auf 10 oder noch weniger zusammen. evtl einfach mal die NIC im server tauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

okay, das hab ich noch nciht gecheckt, werde ich beim nächsten auftreten machen. Hoffentlich dauert da nicht zu lange ;) .

 

Melde mcih wieder wenns das nicht war :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, hab das gleiche Problemist wieder aufgetaucht.

 

Hab nun alle physikalischen Verbindungen gecheckt, alle laufen mit 100MBit, keine Verbindung schaltet runter.

 

Auch die LAst auf demServer ist gerade mal Annäherend bei 20% (Netzwerktraffic), die Prozessoren sind auch nicht ausgelastet und es ist über 2/3 des Speichers frei, keine Einträge in der Ereignisanzeige.

 

Steh also wieder am Anfang mit meinem Problem :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du schon mal probiert den RIS Server und die Clients in ein eigenes Segment zu setzen und geschaut ob dort das problem auftritt? Möglicherweise hast du das Problem das die Server anfangen zu replizieren wenn du mehr als einen DC hast und das bremmst das System auch aus oder habt ihr einen WSUS Server der sich nach updates umschaut und auch herunterlädt? Ich würde mal den Server und die Clients die du aufsetzen mußt wirklich physisch von dem Netz nehmen und in ein eingens Netz setzen sprich einen Switch aufstellen und ausprobieren!

 

Meld dich auf alle fälle wenn du weißt was es war!

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

also kurzer Zwischenbericht:

 

Hab die Leistungsdaten von den Festplatten überwacht, keine Auslastung. Im Server wird ein Ultra320 SCSI Controller verwendet, die Platten arbeiten in einem RAID5 Verbund.

 

Ich werd mal eine Langzeitüberwachung starten, da kurzzeitig keine Auslastungen auftreten.

 

Bis jetzt wird noch kein WSUS Server eingesetzt, wird aber von uns gerade in der Testumgebung aufgespielt und soll auch in der nächsten Zeit eingesetzt werden.

Dies ist der einzige DC im AD, kann den nicht so einfach vom Netz nehmen.

Das Verhalten trat aber auch schon auf, als der Server in einer klenen Testumgebung eingesetzt wurde. ICh hab dann den RIS neu aufgespielt und es war weg, jetzt funktioniert das nicht mehr, das Problem bleibt bestehen.

Der Vorteil der bisherigen Anwendung war halt, ich stell dem User den neuen Rechner hin, schiebe die Installation an und ein paar Minuten später ist der REchner komplett fertig, da die restliche Software per GPO verteilt wird.

 

ICh werd jetzt erstmal versuchen ein Langzeitlog zu machen und dann werd ich mich wieder melden

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...