Jump to content

Setup nach Bearbeitung mit Sysprep dauert ewig


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Image mit Sysprep zusammengestellt. Nach dem Imagen klappt auch alles hervorragend, beim Step Netzwerkeinstellungen läuft der Rechner erst ganz normal und dann scheint es, als wenn er "stehenbleibt" für ca. 15min.

 

Das ist sehr ärgerlich, da wir auch oft mehrere Geräte auf einmal einrichten und die 15min klauen uns echt Zeit. Ich weiß leider nicht woran das liegen könnte. Zuerst hatte ich die FritzCard im Verdacht, doch auch ohne die Karte/Software dauert das Setup sehr lange.

 

Hat jemand von Euch vielleicht schon mal ein ähnliches Problem gehabt?

 

Viele Grüße

timsen

Link to comment

Hi Timsen,

 

hört sich nach einem interessanten Problem an. Kannst Du bitte noch folgende Informationen posten:

- Notebook/Server-Image? Evtl. herstellereigene Tools wie z. B. OpenManage von DELL etc. installiert?

- Exotenhardware incl. deren Treiber im Einsatz?

- Treiber der Netzwerkkarte von Windows oder herstellereigenen verwendet?

- Ist die Partition vor bzw. nach dem imagen konsistent oder zeigt chkdsk Fehler an?

- Welche Sysprep Optionen hast Du zum Imagen ausgewählt? (Wir verwenden zwecks Aktivierung sysprep.exe -activated -mini -reseal)

- Welche Software verwendest Du zum zurückschreiben des Images auf die Festplatte?

- Verwendest Du eine angepasste sysprep.inf oder winnt.sif?

 

Gruß und bis später,

Markus

 

P.S. Kennst Du folgende Seiten? http://unattended.msfn.org/ und http://www.windows-unattended.de/

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

sorry das ich jetzt erst antworte. Es gab einfach andere Prioritäten (Chef eben), dass Problem besteht allerdings immer noch bzw. ist sogar schlimmer geworden.

 

@ dib

- keine Imagetools installiert

- Fritz PCMCIA Karte falls Du das zu Exoten zählst, ich tue es jedenfalls :D

- herstellereigene

- Partition ist konsistent

- PNP und MiniSetup

- Norton Ghost

 

@7-club

Ich denke Du meinst die sysprep.inf oder?

 

;SetupMgrTag

[GuiUnattended]

AdminPassword="******"

EncryptedAdminPassword=NO

OEMSkipRegional=1

TimeZone=110

 

[userData]

ProductID=******************

FullName="*******"

OrgName="*******"

 

[setupMgr]

DistFolder=C:\sysprep\i386

DistShare=whistlerdist

 

[identification]

JoinDomain=*******

DomainAdmin=******

DomainAdminPassword=*******

 

[Networking]

InstallDefaultComponents=Yes

 

Ich hab 3 verschiedene Laptoptypen, inzwischen habe ich das Problem mit jedem Image. Zwischenzeitlich habe ich eigentlich nur Windows Updates eingespielt und die neusten Anwendersoftware. Irgendwas muss ich verstellt haben, vielleicht bei Sysprep selber?

 

Gruß

timsen

Link to comment

Ich hatte hier schon mal mein Sysprep.inf gepostet:

 

http://www.mcseboard.de/showthread.php?t=68741

 

Hilft vielleicht. Was mich wundert: Wo ist der Path zu den OEM-Treibern ?

 

Und nimm möglichst Sysprep 2.0. Ich ich erstelle das Image übrigens immer auf einer FAT32-Partition undkonvertiere erst hinterher per Batch mit dem CONVERT-Befehl.

Ach ja, die Domain-Zugehörigkeit kommt auch erste hinterher. Bestimmte Versionen von Norton Client Security können Probleme beim hinzufügen des PC's zur Domäne während des Sysprep-Laufes verursachen.

 

-Zahni

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo zusammen,

 

vielleicht hat einer von Euch noch eine Idee zu dem Problem, bisher war es nicht so schlimm, da immer nur mal ein oder der andere Laptop neu gemacht wurde. Doch demnächst steht der Austausch von 200 Geräten an, es wäre ärgerlich wenn ich die Verzögerung nicht in den Griffe bekomme.

 

Sysprep 2.0 wird benutzt an der Partition kann es nicht liegen, bei unseren älteren Laptops (anderer Typ anderes Image) tritt dieses Problem nicht auf. Das mit der Domäne wäre eine Idee, ist aber auch nicht die Lösung, da es auch ein Image gibt für User die nicht in der Domäne sind und dort das gleiche Problem auftritt :-/ Hab das Problem aber auch bei zwei verschiedenen Laptoparten. Wenn dann kann es ja eigentlich nur an zusätzlich installierter Hardware liegen, da bleibt eigentlich nur die Fritzkarte. Werde mal ein Image ohne Fritzkarte aufsetzen

 

Hat jemand von Euch sonst noch eine Idee?

Link to comment

Ist vielleicht leicht O.T.:

 

Wenn du öfters Neukonfigurationen durchführst, so kommst du irgendwann an den Punkt wo der Aufwand für Images enorm ist.

Unterschiedliche HS/SW und unterschiedliche Einstellungen erfordern jedesmal ein neues Image, oder du beschränkst deine Images auf das nötigste und musst anschliessend von Hand nachinstallieren. Das kostet nur Zeit und Manpower.

 

Eine Umstellung auf eine komplette Unattended (UA)-Installation hat enorme Vorteile.

Der wichtigste Vorteil in einm Netz: Alle PC haben identische Einstellungen und bei einer kleinen Anpassung (z.B. andere Grundeinstellung von Word/InternetExplorer oder so) müssen nicht gleich alle Images angepasst werden.

 

Ein Nachteil denich auch auch nicht verschweigen will:

Es dauert länger.

Als wir noch mit Images gearbeitet haben, haben wir für einen PC ca. 1 Stunde benötigt, dann war das Grundimage (mit Office + Standardsoftware) auf der Maschine und die manuellen Nacharbeiten abgeschlossen. Bei Zusatzsoftware begann dann die Arbeit.

 

Mit erfolgter Umstellung auf konplette UA_Inst:

Nach ca. 2 Stunden sind die Maschinen fertig. Komplett fertig. Keine Nachinstallation, nichts mehr. Nur die Nutzerdaten müssen von einer erfolgten Sicherung zurückkopiert werden.

 

P.S.: Und alles mit Freeware. Kein SMS o.ä. nur eine bischen PXE/Unattended und Scripting.

 

Gruss

VoKa

Link to comment

@zahni:

 

Mit nur 1 Image kannst du die unten angegebenen PC abdecken?

Wie soll das gehen?

 

Mit ein und dem selben Image installiert du einen IBM-Laptop, einen Toshiba-Laptop und einen PC mit AMD + VIAG-Chipsatz?

Einmal mit Office Pro, ein anderesMal mit Office Std und zusätzlich weiterer Software?

 

Wir haben ca. 25 verschiedene Hardwaretypen, in ca. 55 verschiedenen Variationen,

auser 2 grundsätzlichen Softwarepaketen ca. 60 unterschiedliche Zusatzprogramme.

 

Wie willst du das mit einem Image erschlagen?

 

VoKa

Link to comment

Die Hardware ist bei Sysprep nicht so entscheidens.

 

Die Geräte müssen nur die Seleb HAL verwenden, sonst wird es schwierig. XP alleine lässt sich ja auch auf unterschiedlicher Hardware installieren. Dur musst nur sicherstellen, dass alle möglichen IDE-Treiber geleaden werden ( die wenn es keine im XP mitgelieferten sind, müssen die im Image eingebunden werden). Das machst Du z.B. so:

 

[sysprep]

; BuildMassStorageSection=Yes

 

[sysprepMassStorage]

primary_ide_channel=c:\windows\inf\mshdc.inf

secondary_ide_channel=c:\windows\inf\mshdc.inf

*pnp0600=c:\windows\inf\mshdc.inf

 

pci\ven_8086&dev_1222=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_1230=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_7010=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_7111=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_2411=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_2421=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_244a=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_244b=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_248a=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_248b=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_24c1=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_24ca=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_24cb=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_24d1=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_24db=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_25a2=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_25a3=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_2651&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_2652&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_2653&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_266f=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_7199=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_7601=c:\windows\inf\mshdc.inf

 

[sysprepcleanup]

Service=isapnp

Service=pci

Service=ftdisk

Service=swenum

Service=update

Service=mssmbios

Service=dmio

Service=rdpdr

Upperfilter=mouclass

Service=TermDD

Upperfilter=kbdclass

Upperfilter=ALIM1541

Upperfilter=AMDAGP

Upperfilter=AGP440

Upperfilter=AGPCPQ

Upperfilter=SISAGP

Upperfilter=VIAAGP

Service=aha154x

Service=sparrow

Service=adpu160m

Service=aic78u2

Service=aic78xx

Service=dpti2o

Service=cpqarray

Service=sym_hi

Service=mraid35x

Service=perc2

Lowerfilter=perc2hib

Service=hpn

Service=symc8xx

Service=sym_u3

Service=symc810

Service=ql10wnt

Service=ql1080

Service=ql1240

Service=ql1280

Service=ql12160

Service=i2omp

 

 

OEM PNP-Treiber ( Video, Sound, NIC usw) stehen hier (Achtung, Beispiel):

 

OemPnPDriversPath=install\drivers\nividia;install\drivers\intel;install\drivers\sound1;

 

usw.

 

Speziellle Software für Notebooks o.ä. würde ich hinterher per Skript installieren.

Wenn Office nicht überall gleich ( ist bei uns so), kannst Du das auch per GPO installieren.

 

Selbst wenn es nicht mit einem Image geht, kannst DU immer ein Urimage für neue Geräte schnell anpassen.

 

Und nur als Tip: Wenn Du viele Geräte zu betreuen hast, kaufe nicht alles Querbeet sondern Vielleicht einen Hersteller. Vielleicht ändert der Hersteller nicht ständig seine Tools.

 

Wir nutzen hier Deskview zum Hardwaremonitoring. 1x auf einen PC installiert, geht das Teil auch auf anderen Modellen.

 

-Zahni

Link to comment
Die Hardware ist bei Sysprep nicht so entscheidens.

 

Speziellle Software für Notebooks o.ä. würde ich hinterher per Skript installieren.

Wenn Office nicht überall gleich ( ist bei uns so), kannst Du das auch per GPO installieren.

 

Selbst wenn es nicht mit einem Image geht, kannst DU immer ein Urimage für neue Geräte schnell anpassen.

 

Und nur als Tip: Wenn Du viele Geräte zu betreuen hast, kaufe nicht alles Querbeet sondern Vielleicht einen Hersteller. Vielleicht ändert der Hersteller nicht ständig seine Tools.

 

-Zahni

 

Dein Tip ist gut, hier aber nicht relisierbar, da wir keinen Einfluss auf den Kauf von Neugeräten haben. Wir sind froh, wenn wir bei Neubeschaffungen mal 20-40 aus einer Serie bekommen. Laptops sind aber z.T. Einzelstücke oder Stückzahlen < 10.

Man muss nehmen was man bekommen kann.

 

VoKa

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...