Jump to content

2 SDSL Leitungen verbinden - welche router mit vpn verwenden !?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

hi leute

 

aufgrund der positiven berichte im forum über die sdsl leitungen haben wir jetzt bei einem kunden die bestehende

128kb leitung :D (es arbeiten von der außenstelle bis zu 10 ! clients am terminalserver) abbestellt, und statt dessen zwei

2Mbit SDSL Leitungen beantragt.

1x für die außenstelle; 1x für die hauptstelle;

 

jetzt zu meiner frage;

welche router könnt ihr für das aufzubauende vpn empfehlen ?!

wie handhabt ihr das mit der zwangstrennung ?! die sollte wenn möglich zum schichtwechsel oder so geschenen, ist aber nicht das riesen problem, da die terminal server sitzungen ja nur getrennt werden...

 

danke für weitere infos/tips :D :cool:

Link to comment

hi,

 

wenn ihr SDSL bestellt habt, gehe ich davon aus, dass ihr Anwendungen laufen habt, die die Bandbreite synchron beanspruchen, wie z.b. citrix-session´s. Denn warum sonst sollte man das viel teurere SDSL einsetzen???

Für 2 Mbit reicht der Cisco 831. Der hat auch schon eine interne VPN-Karte, die die CPU des Routers entlastet (Hardware accelerator Card). Reine Software-Verschlüsselung solltest Du bei 2MBit nicht machen.

Die Zwangstrennung ist ganz einfach. Plan ein reboot des Routers auf z.B. 2:00 Uhr nachts ein. Die Telekom führt die Zwangstrennung immer 24h nach Einwahl durch! So kann es nicht passieren, dass mitten am Tag die Verbindung flöten geht.

 

maho

Link to comment

Hallo,

 

wir haben beim Kunden ein ähnliches Szenario im Einsatz. Windows 2000 Terminalserver mit zwei Außenstellen und einem Heimarbeitsplatz (Adsl + Advanced VPN Client).

 

Wir haben dabei Lancom Router eingesetzt. Im Einsatz haben wir den 1611, weil du das Modem ja von der Telekom erhälst.

 

Lancom hat jetzt als Nachfolgemodell den 1711 herausgebracht.

 

Standardmäßig bieten die Router 5 VPN Tunnel, diese lassen sich aber per Option noch erweitern. D.h. man kann sich auch für Wartungszwecke von außerhalb einloggen, wenn der Kunde das möchte.

 

Ich lass die Router auch in der Nacht einmal trennen. Außerdem ist auch für das VPN eine Mindestbandbreite konfiguriert.

 

Wir betreiben die Router mit DynDNS, dies aber nur weil der Kunde die Kosten für eine feste IP nicht ausgeben möchte. Zu empfehlen ist natürlich der Betrieb mit fester IP zumindest in der Hauptstelle. Die kannst du bei der T-COM online bestellen, mit den Zugangsdaten für deinen SDSL Anschluss.

 

mfg

Thomas Dittrich

Link to comment

Habe vor 2 Wochen zwei Zywall 2 Router eingerichtet. Kann ich nur empfehlen, super Gerät. Mit der Zwangstrennung habe ich keine Probleme, wählt sofort wieder an. Zusätzlich kann man ein ISDN-Modem für eine Fall-Back Leitung anschließen. Die Zywall 2 hat nur 2 VPN Leitungen, sonst gibt es die Zywall 5 (5 VPN-Leitungen), Zywall 10 (10 Vpn-Leitungen) usw..

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...