Jump to content

Terminalserver, Anmeldung mit lokalen Daten


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi Leute,

 

hab mal wieder eine Frage.

 

Mein Win2000 Terminalserver läuft 1a, Clients können prima connecten. :cool:

 

Man kann ja bei einer Verbindung angeben das ein bestimmter User (incl. pwd) angemeldet werden soll, dies ist aber in meinen Augen nicht sinnvoll.

 

Gut wäre wenn ich der Verbindung die lokalen Anmeldedaten (des Domänenbenutzers) vom Client mitgeben könnte.

 

Ist das realisierbar, wenn ja wie :confused:

Mir fehlt eine checkbox "lokale Daten verwenden" oder ähnliches.

Link to comment

Hallo TP_Florian,

 

soweit ich das weis, ist die übernahme des Benutzernamens und der dazugehörigen PW´s nicht

möglich. Ich habe mich damit aber auch noch nicht weiter auseinander gesetzt.

Grundsätzlich meldest Du Dich ja an einem Terminalserver an, in dem Du über den

Client-Verbindungsmanager eine neue Verbindung herstellst.

Du hast bei der Erstellung einer neuen Verbindung natürlich die Möglichkeit

Benutzername, Passwort und Domäne anzugeben. Es wäre also möglich,

dass Du zwar nicht die Daten automatisch mitbekommt, aber wenn Du für jeden der

Benutzer einen Verbindung mit dessen individuellen Daten anlegst, so müssen die

ihre Daten nur beim Starten des Rechners angeben. Die klicken dann einfach auf

die Verbindung und die wird hergestellt, ohne dass nochmal Benutzername und PW

abgefragt werden.

Link to comment

Hallo haeckle,

 

danke erstmal für Deine Info.

 

Die Benutzung von festgegebenen Usern ist möglich, klar aber das hilft mir nicht sehr weiter.

 

Das ist echt schade, denn dadurch das ich am Server eine Reihe an verbindungen anlegen möchte, diese dann über export/import auf die Clients verteilen wollte, ist das nicht wirklich gut machbar.

 

So müsste ich ja für jeden User X-Anzahl an Verbindungen anlegen (wofür ich natürlich seine Daten bräuchte). Ein ganz schöner Aufwand, und dann ändert der User sein pwd und muss jede Verbindung neu konfigurieren... das kann ja auch nicht sinn sein.

 

Naja schade, dann hab ich den Terminaldienst wohl etwas überschätzt.

Link to comment

Hi,

 

wenn jeder Nutzer sein PW ändern darf, dann kannst Du doch jeden Benutzer kurz zeigen, wie er seinen Terminaldienst-Client,

der ja auf jedem Rechner vorhanden sein muss, konfigurieren kann.

Ändert der Nutzer sein PW, so muss er es auch für den TS-Client ändern.

Da dies auch für den unbedarften User kein Hinderniss darstellen sollte, müßtest Du auf jeden Rechner den TS-Client installieren und denen einmal zeigen, wie Sie sie eine Verbindung zu den TS-Server herstellen können.

 

Das ist echt schade, denn dadurch das ich am Server eine Reihe an verbindungen anlegen möchte, diese dann über export/import auf die Clients verteilen wollte, ist das nicht wirklich gut machbar.

 

Was verstehst Du darunter. Die Verbindungen werden nicht am Sever angelgt. Vielmehr kannst du nur eine bestimmte Anzahl an TS-Clients an Deinem TS-Server anmelden. Das kommt darauf an, wieviel Lizenzen Du erworben hast.

Link to comment

Ja sorry hab mich etws unglücklich ausgedrückt. Ich möchte an einer Stelle diverse Verbindungen erstellen die ich dann auf die Clients verteile, ohne sie dort nochmal explizit einstellen zu müssen.

 

Mit den Lizenzen hab ich mich schon "rumgeschlagen" aber alles noch nicht 100pro geklärt, da ich momentan erst mal eine Testumgebung einrichte (Temporäre Lizenzen reichen da ja erst einmal aus) ist das aber noch nicht akut.

 

Wenn du aber noch ein Tipp zum Thema Lizenzierung hast (Link o.ä.) würde ich den sicherlich nicht Ablehnen

Link to comment

Hi,

 

benutze einfach die Suchfunktion in diesem Formum. Es wurde schon viel über das Thema Lizensierung beim TS geschrieben, so dass der Aufwand zu groß ist um dass hier alles aufzuführen.

Da findest Du bestimmt was zu Deinen Fragen.

 

Ich möchte an einer Stelle diverse Verbindungen erstellen die ich dann auf die Clients verteile, ohne sie dort nochmal explizit einstellen zu müssen.

 

Leider gibt es da meines wissens (wenn doch dann bitte bescheid sagen)kein Tool, um das Zentral zu verwalten. Ich hatte schon mal die Idee, dass man einfach den Link kopiert, der erzeugt wird, wenn man die Verbindung auf dem Desktop haben möchte. Allerdings hilft Dir dass bei der Zentralen Verwaltung nicht weiter, da die PW´s ja nicht aktualisiert werden.

Was spricht den gegen den Vorschlag, dass die User sich die Verbindung selber erstellen können? Das wär doch wirklich machbar, da es doch, auch für einen Laien, machbar seine sollte mit einer kurzen, auch evtl. schriftlichen, Anleitung eine Verbindung zu erstellen. Du mußt Dich anschließend nicht mehr drum kümmern und wenn sich mal die Adresse vom Server ändert dann schickst du eine Mail an die User und die ändern ihren Client entsprechend ab. Ändern die Ihr PW, so müssen sie es auch dort ändern. Also hast du nur einmal den Aufwand die Clientsowtware zu installieren und den Usern zu zeigen, wie man sich seinen Client erstellt.

Link to comment

Hallo,

 

hast du schon mal darüber nachgedacht das ganze mit dem Program Neighborhood Agent zu machen denn dieser macht eigentlich genau das was du möchtest das einzigste was du dafür noch brauchst ist ein IIS im Netz.

 

Der PN Agent macht folgendes und zwar während der Anmeldung am System wird gleichzeitig eine Authentifizierung am Citirx Server vorgenommen welche Applikations für den User vorhanden sind.

 

Bis denne

 

Pete

Link to comment

Hallo,

die Terminal-Clientsitzungen liegen in HKCU/Software/Microsoft/Terminal Server Client. Dort lassen Sie sich problemlos exportieren und per Click oder Regedit /S in die Clienten einspielen. Man könnte damit auch (mit etwas Aufwand) für jeden User eine eigene .reg-Datei bauen, die bei der User-Anmeldung aufgerufen wird und immer den gleichen Eintrag individuell anpasst, so dass damit die Userdaten zum TS durchgereicht werden.

Also: If /I %USERNAME% == Alf Regedit /S Alf.reg usw.

Die Alf.reg sollte etwa so aussehen:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Terminal Server Client\{Verknüpfungsbezeichnung- immer die gleiche}]

"Screen Mode ID"=dword:00000002

"Desktop Size ID"=dword:00000002

"Auto Connect"=dword:00000001

"BitmapCachePersistEnable"=dword:00000001

"Progman Group"="Terminaldiensteclient"

"MRU0"="{Dein Server}"

"AutoLogon 50"=dword:00000001

"UserName 50"=hex:{Alf, aber als Hex-Zahl}

"EncryptPassword"=dword:00000001

"Password 50"=hex:{Password von Alf, verschlüsselt}

"Salt 50"=hex:

"Domain 50"=hex:{Deine Domäne als Hex-Zahl}

"Alternate Shell 50"=hex:

"Shell Working Directory 50"=hex:

"Full Address"="{DeinServer}"

Die Hex-Zahlen bekommst Du, indem Du einmal den Benutzer als TS-Verknüpfung anlegst (via Clientverbindungsm.)

Diese Verknüpfung rufts Du ggf. gleich über das Startscript auf, dann merkt der User nicht mal, dass er am TS angemeldet wird.

MfG Apotheker

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...