Jump to content
Sign in to follow this  
Marco230482

outlook.pst nicht in "lokale Einstellungen" anlegen lassen!

Recommended Posts

mmh nabend erstmal,

 

ich habe mal wieder nen total beklopptes Problem. Kurz mal was zu meiner Umgebung:

 

- 1 Domänencontroller mit servergespeicherten Profilen

- 2 Terminalserver

- 60 Thin Clients

- Ordnerumleitung aktiv

 

Bei einer Thin Client Anmeldung holen sich die Terminalserver das Benutzerprofil vom DC. Beim Abmelden werden die Daten zurückgeschrieben und das Profil auf dem TS gelöscht.

 

Das klappt auch super. Nur dieses Outlook 2000 macht mächtig Probleme. Die outlook.pst wird nicht im servergespeicherten Profil gespeichert. Den Fehler habe ich schon gefunden.

 

Die Outlook.pst wird beim erstmaligen Starten von OL in dem TS Ordner "c:\dokumente und einstellungen\%username%\lokale einstellungen\Anwendungsdaten..." angelegt. Dieser Ordner wird aber nicht in das servergespeicherte Profil zurückgeschrieben, weils ja lokale Einstellungen sind.

 

Warum legt aber Outlook die PST nicht in "c:\dokumente und einstellungen\%username%\Anwendungsdaten..." an. Das ist mir nen Rätsel. Dieser Ordner wird ja in das Profil zurückgeschrieben.

 

Wie gesagt, die Ordnerumleitung für die Anwendungsdaten ist aktiv. Das Terminaldienstprofil holt sich der TS vom DC und löscht es wieder, wenn sich der Benutzer erfolgreich abgemeldet hat.

 

Wie kann ich das beheben? Wie lasse ich die Outlook.pst gleich in dem Anwendungsdaten-Ordner anlegen, so dass die PST zurückgesichert wird.

 

Ich hatte schon überlegt, den Ordner "lokale Einstellungen" beim Abmelden auf den Fileserver zu kopieren und beim Anmelden wieder zurück ins Profil zu schreiben, aber bei unseren Experten ist die PST schnell mal 500MB groß. Und das verursacht nen bisschen zu viel Traffic. Also diese Lösung ist die wohl uneleganteste.

 

cya ;-)

Share this post


Link to post

hi marco,

 

eine "automatische" lösung kenne ich auch nicht. aber dafür eine manuelle ... :-(

 

verschiebe einfach die pst datei in den von dir gewünschten ordner. beim nächsten start von autschlook mokiert er das er die pst datei nicht finden kann und bietet dir die möglichkeit nach einer pst datei zu suchen. dann zeigst du outlook wo er seine pst datei finden kann. beim ersten mal kann er sie nicht öffnen, aber er merkt sich den ort und beim nächsten start von outlook funktioniert das öffnen dann einwandfrei.

 

mit nem netten gruß

 

 

 

nightflight

Share this post


Link to post

Hi!

 

Die Lösung von NightFlight ist auch die einzige, mir bekannte!

 

Du solltest dann bei der Größe der Dateien sie gleich auf den Server verschieben, damit sie nicht mit dem Profil geladen werden müssen!

Share this post


Link to post

Jo bei mir ist eure Lösung noch nen bisschen komfortabler. ;-)

 

Der User meldet sich das erste Mal an und der "lokale Einstellungen" Ordner wird angelegt. Dann meldet sich der User ab, und dieser Ordner wird gelöscht, samt der pst.

 

Beim nächsten Mal anmelden wird wieder dieser Ordner angelegt, aber diesmal ohne die pst, da Outlook merkt, dass es schonmal gestartet war. Und prompt kommt die Fehlermeldung "pst nicht gefunden".

 

Also wenn ich einen User einrichte, muss ich mich quasi 2mal anmelden. Beim 2. Mal anmelden kann ich dann den Pfad ändern.

 

Naja, ist ziemlich umständlich...

 

cya

Share this post


Link to post

Hallo! Nach deiner Umschreibung hast du ja keine Exchangeumgebung. Schade ;).

 

Es würde noch eine Möglichkeit geben:

Du müsstest für die User ein Homelaufwerk anegen, das immer gemapped wird wenn sich der User an einem Rechner anmeldet (per Script z.B.)

 

In der reg muss nun vermerkt werden, das Outlook sich für jeden User die Outlook.pst immer aus diesem Netzlaufwerkspfad holen muss.

Share this post


Link to post

...Den Key in der Registry, der das Verhalten bezüglich der Ordner, welche nicht auf den Server geladen werden, der Roaming Profiles (servergespeicherten Profile) steuert:

 

Ich hoffe ich konnte dabei weiterhelfen!! :D

 

 

P.S.: Du kannst den Key über in ein ADM importieren und über GPO verteilen; spart Gummi an den Turnschuhen!!

 

[EDIT] Vor allem dieser Eintrag ist wichtig: "ExcludeProfileDirs"="Lokale Einstellungen;Temporary Internet Files;Verlauf;Temp"

Habe den Reg Key neu hochgeladen[/EDIT]

profile exclude directories.reg

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Marco230482

Warum legt aber Outlook die PST nicht in "c:\dokumente und einstellungen\%username%\Anwendungsdaten..." an. Das ist mir nen Rätsel. Dieser Ordner wird ja in das Profil zurückgeschrieben.

 

 

 

Der Grund ist einfach. Ich habe etwa vor gut einem Jahr noch mit Outlook 98 und bis zu 4GB (!) grossen .PST files zu tun gehabt. Bei Outlook 98 war die Eintsellung so, dass das .PST oder .OST, wie es damals noch genannt wurde im "Anwendungdaten" drin war. Jetzt stell dir vor, ´ne .PST oder .OST mit 4GB wird beim An-/Abmelden hoch und runter geladen. Da hast du rasch ein paar Anrufe wegen laaaaaaaaangsamen Netzwerken usw..

 

Klar gibt´s andere Möglichkeiten, solche grössen zu umgehen (Postfächer limitieren), ist aber vielleicht nicht immer Möglich zu realisieren (was meinst du was mich das Nerven gekostet hat!!).

Share this post


Link to post

klingt gut die idee, die pst im userhome zu hinterlegen, nur wo muss ich das dan bei outlook einstellen das er sie immer von da nimmt??

achso, nochmal kurz ne dummer frage: in der pst sind alle emails und kontakte(adressen) drin oder?? es gibt nicht noch ein extra adressbuch oder??

Share this post


Link to post

Nabend erstmal,

 

ich habe mich schon damit abgefunden, dass es nicht geht, aber der Tipp mit der Registry ist wirklich super, das werde ich morgen gleich mal testen. Danke Velius.

 

Hoffentlich klappt das auch auf meinen TS, weil ich Outlook mit Citrix veröffentliche.

 

Nun die User bekommen Homelaufwerke gemappt. Und nach dem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, finde ich es garnicht mal so schlecht, dass die pst auf dem Homelaufwerk liegt. Auf das Homeverzeichnis gibts bei mir nämlich ne 150MB Beschränkung. Es waren erst 100, aber durch die PST bin ich schon ein bisschen gnädiger geworden. Und da können die Leute gleich selber sehen, wie se mit ihren EMails klarkommen. Ich muss ja nicht 1000 Mails im Postfach haben. ;)

 

Meine Server haben zwar ne GBit Anbindung, aber die PST würde ja nicht nur bei dem morgentlichen Anmelden und abendlichen Abmelden übertragen werden, sondern auch bei jedem Programmstart. Bei mir wird die Sitzung gleich beendet, wenn der User alle Anwendungen geschlossen hat.

 

Auf jeden Fall ist es zur Zeit ziemlich mühselig, sich mit jedem neuen Benutzeraccount 2 mal anzumelden und erst beim 2. Mal den PST-Pfad zu ändern. Bei 400 Neueinrichtungen macht das keinen Spass.

 

Ich hoffe der Tipp mit der Registry schafft dort Abhilfe und er legt die Pst gleich im Homeverzeichnis an.

 

Wie auch immer, besten Dank für eure Mühe und den Registry Schlüssel werde ich gleich morgen früh testen.

 

 

cya

Share this post


Link to post

Jo also das mit der Registry klappt auf jeden Fall auf nem TS. Ich habs getestet.

 

Aber ich bleibe dabei, dass die pst im Userlaufwerk angelegt wird.

 

cya ;)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...