Jump to content
Sign in to follow this  
apohl

ntbackup mit Exchange - denkste

Recommended Posts

Hi,

 

ich hab hier einen SBS 2000 stehen, den ich ich mittels ntbackup sichere.

 

Läuft laut Logfiles angeblich auch ganz gut ... angeblich.

 

Heute hatte ich das Problem, daß einer meiner Kollegen einen öffentlichen Ordner gelöscht hat (er war Besitzer) und sich das Dingen nicht wieder herstellen läßt.

 

Also die Backups geladen und siehe da ... keine Exchangedaten da.

 

Jetzt ist das nur ein kleiner Warnschuß gewesen und die Mails werden sich auch so wieder rekonstruieren lassen (kamen von einem Vertreter und der hat die noch), aber ich würde schno gerne dafür sorgen, daß ich bei einem wirklichen Ernstfall die Daten beisammen habe.

 

Ich hab gerade mal gegoogelt und ein paar Anleitungen gefunden, allerdings sieht mein NT-Backup anders aus, als die dort gezeigten Snapshots.

 

hat jemand eine gute Anleitung, wie man sichere Backups mit NTBackup und Exchange2000 anfertigt?

 

Ach, bevor jetzt gleich Kommentare ala "Kauf dir ne vernünftige Backupsoftware" kommen ... würd ich gerne, ist aber momentan nicht drin.

 

Danke schon mal für Eure Hilfe !

 

Achja: Ich sichere via Netzwerk auf einen anderen Rechner.

Share this post


Link to post

Hallo, ich bin mir da jetzt nicht ganz sicher, aber soviel ich weis ist es nicht möglich den kompletten Exchange mit dem normalen Backup zu sichern.

 

Wenn man Veritas z.B. nimmt´, denke ich mal das nicht umsonst der Exchange-Agent ca. 450€ kostet.

 

Wie gesagt kann es sein das ich mich irre.

 

Bin aber auch gespannt auf weitere Antworten

 

MfG

 

Thorsten

Share this post


Link to post

Hi zusammen.

 

@Andé

 

Ich kann zwar deine momentane Aufregung verstehen, die Frage ist aber:

 

- wurde die Datensicherung korrekt konfiguriert ?

- wurden die LOG Files überprüft ?

- wurde jemals testweise eine Rücksicherung gemacht ?

 

Die Datensicherung ist auch nur ein Programm, das Fehler haben kann. Dazu kommen noch die Streamer und Bänder die sehr anfällig (Staub ect.) sein können.

 

Ich bin sicher, jeder der schon länger mit Daten und Datensicherung zu tun hat kann dir ähnliche Erfahrungen schildern. Also in Zukunft Punkt 2 und 3 regelmäßig durchführen, und du kannst beruhigter schlafen.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

HI zusammen

 

@Thorsten

 

Wenn du Exchange installiert, wird das Backup Programm so erweitert, dass du den Exchange Server online sichern kannst.

 

Allerdings können nur die gesamten DB wieder rückgesichert werden. Einzelne Postfächer bis hinunter auf einzelne Datensätze können nur mit den von dir beschriebenen Agents gesichert / rückgesichert werden.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Alternativ zu GuentherH´s Hinweis zu den entsprechenden (kostenpflichtigen) Agents kannst Du über exmerge alle Postfächer in PST-Files exportieren und dann diese sichern. Dabei kommt es natürlich darauf an, wie groß Deine Datenbank(en) sind bzw. wieviele User du verwaltest.

 

Bei Deinem konkreten Problem "öffentliche Ordner" könnte Dir wohl auch exmerge nicht helfen - oder ich hab die Möglichkeit bisher nicht gefunden !

 

@GuentherH: kann man mit exmerge auch öffentlicher Ordner im- und exportieren ?

Share this post


Link to post

Ah so, weiter als bis zur priv.edb bin ich auch nicht gekommen mit exmerge. Ok - für meine Zwecke reicht es, für die öffentlichen Ordner bin ich nicht zuständig.

 

Um zum Topic zurückzukommen, auch mit exmerge wär auf apohl das Problem zugerast, weil es um einen öffentlichen Ordner ging. :(

 

Also, bisheriges Fazit: Ohne einen kostenpflichtigen Agent einer kostenpflichtigen Backup-Software ist ein öffentlicher Ordner bei ntbackup Backup/Restore nur als Ganzes zum Sicherungszeitpunkt möglich - im KomplettPaket, ansonsten gibt es die (umständliche Variante) der Sicherung der Postfächer über exmerge, die dann bis auf das einzelne Postfach aufgliedert.

 

Danke, GuentherH !

Share this post


Link to post

kleine anmerkung zu exmerge:

 

bei Verwendung von Exmerge verliert man auf jeden Fall das Element das Single Storages beim Rückspielen. Single Storage bedeutet, das jedes Element nur einmal in der datenbank existiert. Wenn dieses Element mehrere Empfänger in der Datenbank hat, werden diese nur verlinkt und kein weiteres Element angelegt.

 

Das bedeutet bei einem Worst Case: Die Datenbankgröße beim Importieren der PST Dateien wird um den faktor X ansteigen, da das Konzept des Single Storages aufgegeben wird.

 

Öffentliche Ordner lassen sich jedoch mit dem Tool pubmerge extrahieren, welches aber nicht die hinterlegte Berechtigungsstruktur übernimmt und über das Thema Replikation decken wir lieber den Mantel des Schweigens.

 

Meiner Meinung nach ersetzt Exmerge keine Sicherung auf Datenbankebene. Sinnvoll ist es höchstens, Exmerge als Postfachsicherung nebenbei laufen zu lassen. Das ist aber meist auch nicht vonnöten, wenn im Exchange die Item Retention Zeit (Zeit, wie lange gelöschte Elemente noch im Informationsspeicher gehalten werden, bis sie entgültig durch das System gelöscht werden) entsprechend hoch gesetzt wurde.

 

Um auf das Thema zurückzukommen: NTBackup reicht vollkommen aus als Onlinesicherung. Ein kommerzielles Drittprogramm ist nicht zwanghaft vonnöten.

 

Grüße,

 

Marc

Share this post


Link to post

Hi zusammen

 

@Marc

 

Danke für den Hinweis zu "PUBMERGE". Ich habe da mal nachgesehen.

Bevor jetzt alle schreien - PUBMERGE gibt es nur über den Weg eines Supportcalls bei Microsoft mit entsprechender Problemstellung.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Guten Morgen,

 

@GuentherH

 

Nein, denn ich habe das Backup bei einem laufenden Server implementiert, der bis dahin nie gesichert worden war. Die Logfiles werden täglich kontrolliert und da steht eigentlich auch immer, daß alles ok war. Es ist allerdings schon gelegentlich vorgekommen, daß ich einzelne Dateien aus dem normalen Filesystem wieder herstellen musste, was auch geklappt hat.

 

Das einzige Problem, daß gelegentlich auftaucht, ist das NTBackup meint, das Medium sei voll, obwohl auf der RemoteFestplatte (die in dem PC ist, auf dem gesichert wird), noch genügend Platz ist.

 

Hier reicht es im Allgemeinen, wenn ich das bkf des entsprechenden Sicherungslaufes lösche und noch mal den Job aufrufe.

 

(Wir sichern Sonntags komplett und unter der Woche inkr., wobei für jeden Tag ein eigenes bkf exisitert. Es gibt ein Verzeichnis für gerade und ungerade Wochen, so daß eine Art Rotation gegeben ist).

 

Ich kann aber noch nicht einmal behaupten, daß ich alles fehlerfrei eingerichtet habe:

 

Ich habe heute mal verschiedene BAckups geöffnet .... teilweise kann der Katalog nicht eingelesen werden (hm) oder aber es sind keine edb´s drin.

 

Im Netz habe ich auch mal gegoogelt ... aber eine vernünftige Anleitung oder ein Howto habe ich noch nicht gefunden, die mir sagt, wo ich scheitere.

 

@Marc/Bragan:

 

Wenn man sparen muss, kann man nicht alles haben ... so toll die Wiederherstellung auf Mailebene natürlich klingt, wer nichts zahlen will/kann, muß sich halt mit Handarbeit zufrieden geben (ich würde, eine funktionierendes Backup vorausgesetzt, bei Verlust eines Ordners das System stoppen, ein Komplett-Backup fahren, das alte Backup zurückspielen, die entsprechenden Mails/Ornder in eine lokale PST extrahieren, das neue Komplett-Backup zurückspielen und die Mails/Ordner aus der PST an den entsprechenden Ort schieben.

 

Aber es ist beruhigend zu wissen, daß das zumindest auf datenbankebene mit ntbackup geht.

 

 

@All:

 

Natürlich ist Produkt vie ArcServ, Veritas etc. toll, vor allem wenn Sie Fehlerquellen minimieren .... aber die dinger sind teuer und versucht mal einem Chef, der von EDV null Ahnung hat, zu erklären, daß er für ein Stück Software 500 € ausgeben soll ... ich habe lange genug gebraucht, um meinem Boss beizubringen, daß eine Programm-Lizenz nicht auf 8 PC´s gleichzeitig laufen darf und er hätte mich fast geköpft ... ich habe ein halbes Jahr gebraucht, um ihm beizubringen, daß ein normaler NortonAV auf einem Server nicht viel bringt; und erst als wir wirklich mal ein Tierchen hatten (Gottseidank auf seinem privaten Rechner, der nicht im Netz hing), durfte ich einen Netzwerkscanner kaufen.

 

Mein Chef hat mit eMails nichts am Hut, läßt sich seine Mails sogar noch ausgedruckt vorlegen.... dem ist wichtig, daß die Word und Excel-Files sowie unser FakturierungsProgramm gesichert werden; das der Exchange aber mittlerweile wichtiger als das Telefon geworden ist, will er nicht sehen und daher gibts hier auch kein Geld. Basta.... Ich würd trotzdem gerne versuchen, daß Maximum rauszuholen, was mit meinen Mitteln geht; sprich eine funktionierende Sicherung hinbekommen.

Share this post


Link to post

http://www.msexchangefaq.de/admin/ntbackup.htm

 

hier findest Du Schritt für Schritt eine Anleitung für Exchange und NTBackup.

 

BTW: Ich wüßte jetzt nicht, welches der in meiner Antwort erwähnten Tools Geld kostet:

- NTBackup -> kostenlos

- Exmerge -> kostenlos

- Pubmerge -> kostenlos, beim PSS nur bei Problemen

- Item Retention -> kostenlos, da Exchangefunktion

 

Wenn ich so frei sein darf, würde ich noch etwas an Deinem niedergeschriebenen Konzept ausbessern.

 

1. Onlinebackup der Exchangedatenbanken täglich

2. Item Retention Time auf 31 Tage hochsetzen (Wer 30 Tage eine gelöschte Mail / Ordner nicht mehr braucht, hat danach keinen Bedarf mehr. meine Erfahrung es mittlerweilen 5 Jahren exchange Betreuung unterschiedlichster Organisationen)

3. Exmerge der Postfächer 1 x die Woche oder eher 1 x im Monat

4. Bei Verlust von Maildaten (glöschte Mails älter als 31 Tage und nicht in einem Exmerge export beinhaltet): Restore im Testlab und Import der wiederherrgestellten Elemente in das Produktivsystem

 

Hiermit habe ich ein konzept, welches eine relativ zuverlässige Datensicherheit beinhaltet.

 

Grüße,

 

Marc

Share this post


Link to post

Morgen Marc,

 

das mit den Kosten war auch nicht an Dich oder Günther gerichtet ;) .

 

Danke für den Link ... ich werde mir das über das Wochenende zu gemüte führen und nächste Woche dann implementieren.

 

Wenn ich Fragen habe, weiß ich ja eine gute Wissensquelle :D

 

Schönes Wochenende !

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...