Jump to content

Internetseiten sperren mit Boardmittel?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

 

ich will in einem goßen LAN einen (bzw. wenns dann mal geht 50) Kundenrechner aufbauen, damit diese ins Internet kommen. Ich will aber nicht, dass die hier jede Seite aufrufen können. Es soll sicherheitshalber so sein, dass nur die von mir eingetragenen Internetseiten frei sind - also alle nicht eingetragenen gesperrt sind.

 

Die Internetverbindung wird über das LAN hergestellt. Eine Serverlösung ist leider nicht darstellbar, da die Rechner über ganz Süddeutschland verteilt sein sollen :D .

 

Mit der Norton Internetsecure Prof. habe ich das schon geschaft. Wenn wir hier aber 70 € pro Lizens zahlen müssen werden wir arm... Geht das auch mit Boardmitteln von Windows NT4 oder gibt es konstengünstigere Möglichkeiten?

 

Gruß

Link to comment

Hi,

es geht nicht mit NT Bordmitteln!!!!!

Wenn du das ganze vernünftig administrieren willst, brauchst du einen Proxy!!!!(Königslösung)

Ansonsten gibt es div. Share bzw. Freeware zum Thema Filtern von Webseiten.

Und offensichtlich gibt es auch einen Router von NetGear der Seiten filtern kann.

 

Also für jede Preisklasse was dabei.

Ich persöhnlich würde einen Proxy aufsetzen!!!!

Gut gefällt mir da Squid, da sehr kompakt und gut zu administrieren.

 

Gruß

ricwa

Link to comment

Hai,

mit Windows Boardmitteln is nich!

Entweder proxy wie ricwa das gesagt hat und dort die Einstellungen für die Seiten vornehmen oder:

Firewall.

Natürlich stöhnt jeder darüber wenn Geld ausgegeben werden muss. aBer das Gejammer gerade derjenigen, die auf Teufel komm raus sparen wollen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, ist immer am Lautesten und wer ist dann wieder mal Schuld? -> Natürlich die Admins.

 

Aber es gibt ja auch kostenlose Firewalls wie Zone Alarm. Habe zwar keine Erfahrung damit ( nur etwas mit dem Norton ) aber das sollte doch dort auch möglich sein???

Im Übrigen: Um Leute ins Netz zu bringen ist kein Server notwendig, das mal nur zum besseren Verständnis!

Also Johannes. Gib dem Geldgeber die Sporen es hilft nichts auch aus Gründen der Sicherheit - die wird meist vergessen und es wird auch vergessen, dass die schlimmsten "Finger" aus dem eigenen Laden kommen

 

gruss reinersw

 

 

---------------------------------------

knapp daneben ist auch vorbei

Link to comment

HI ihr beiden,

 

ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Der Rechner kommt in ein sehr sehr großes Bundesweites Netz. Dem Endnutzer dieses Gerätes muß aber der Zugang zu verschiedenen Seiten untersagt sein. (den Rest machen wir über die NT - Rechte). Die Verbindung ins Netz wird über einen Proxy laufen der in Frankfurt steht und der soweit ich das weiß einer der größten ist...

 

Das Blöde an der Sache ist einfach, wenn wir Frankfurt die Aufgabe geben eine Solche Lösung zu bauen geht das in Bezug auf die Finanzen deutlich über die Lizenskosten von Norton... Das Blöde an der Sache ist, dass ich erfahren habe, dass sich einzelne Teile von Norton internet Secure nicht so richtig mit unsere Software verstehen und nur die Produktivitätskontrolle zu installieren geht leider nicht... Ich habe mir auch schon überlegt zu jedem Rechner einen alten Rechner zu stellen und diesen als Proxy vor unserem großen Proxy arbeiten zu lassen aber das ist rein von den Arbeitsstunden die dafür aufgebraucht werden müßten nicht machbar. Mein Chef tötet mich (-;

 

Kennt sonst jemand zufällig eine Software die sowas kann? Am besten eine die nicht zuviel kostet oder am besten open source ist (-; Freeware kommt aus Sicherheitsgründen leider nicht infrage...

 

Gruß & Danke für eure Tipps

Link to comment

bitte sprich das wort linux nicht an. Ich versuche sowas schon seit ich in dieser Abteilung bin. Die andern müssen wohl dafür bezahlt werden dass sowas bei uns nicht läuft... Wenns nach mir gehen würde hätten wir schon alle clients - und die server erst recht - auf linux bzw. unix umgestellt. aber da läuft man hier gegen eine Wand. Du hättest mal deren Gesichter sehen sollen als ich "nur" den Einsatz von Open Office (für windows" vorgeschlagen habe...

 

Naja vielleicht kommt mir ja heute nacht noch eine Lösung... Ich könnte ja den Nameserver raus nehmen und die ip als favorit setzen und dann die Nummernblöcke ausschalten ((((((-;

 

Gruß

Link to comment

Hai Johannes,

kann Dir bei diesem Problem wirklich nicht helfen. Ich habe Schwierigkeiten das Ganze genau zu verstehen. Vielleicht denke ich auch mal wieder zu komplizert? Na ja, Berufskrankheit!

 

Zur Sperrung von IP Adressen:

Dann müsstest Du ja wissen welcher Server welche IP hat und dann auch noch die Vielzahl derer???

Dass man das unter NT kann mag ich bezweifeln. Mir fällt da nix ein.

Habe gestern noch ein Telefonat mit einem Admin, der nur in SAchen Sicherheit arbeitet. Der meint, dass eine billige Lösung auch mit dem Produkt Out´post ( agnitum.com ) zu erreichen sei. Das Tool kann Webseiten blockieren. Es soll nichts kosten. Dort wird es auch in einem relativ grossen Netz eingesetzt ( kostenlos natürlich ):

 

Gruss reinersw

 

 

---------------------------------------

knapp daneben ist auch vorbei

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...