Jump to content

ABE auf DFS funktioniert nicht


Recommended Posts

Hallo Board,

ich habe hier eine neue Stelle angetreten und finde eine sehr komplexe Fileserver-Struktur vor, die ich erst nach langem Forschen genau durchblickt habe. Aber leider noch nciht ganz.

 

Aktuell ist meine Frage zu Access-bases Enumeration.

Diese ist im Servermanager > Dateiservice > Shares aktiviert und funktioniert auch.

Im DFS ist sie nicht aktiviert. Das führt zu einer unschönen Fehlermeldung (eben, dass sie nicht aktiviert ist)

 

Ich wollte das gerne umdrehen und hab einen Test-Namespace aufgebaut und in diesem erstmal identisch die Einstellungen gesetzt.

-> ABE funktioniert

 

Dann habe ich im Servermanager ABE deaktiviert und im DFS aktiviert

-> ABE funktioniert nicht

 

>> damit habe ich nicht gerechnet. ist das normal? Ich finde diesbezüglich leider keine Info.

 

Kurz zu "komplexe Fileserverstruktur":

georedundanter Storage - Failovercluster mit Freigabe - Freigabe im DFS aufgenommen - DFS Freigabe für User

 

Link to post

Moin,

ich denke, es wird auf die genaue Definition von "funktionioert nicht" ankommen. ABE bezieht sich immer auf die Objekte, die der betreffende Server auch verwaltet, d.h.:

  • ABE auf Fileserver = Shares sowie Ordner + Dateien in den Shares
  • ABE im DFS = Ordner im Namespace

Somit muss ABE auf allen Ebenen aktiviert sein, wenn man es auf allen Ebenen haben möchte.

Link to post

OK, stimmt, ich muss genauer beschreiben:

 

Clusterfreigabe: Clusterfreigabename.Domain.net\Testfreigabe

DFS nimmt diese Freigabe auf und gibt das nochmal frei:

DFS-Freigabe: \\Domain\Namespace\Test

 

Wenn ich im Servermanager eine Einstellung mache, erscheint auf der Freigabe (rechte Maustaste / Open share) die Clusterfreigabe. Das heißt, wenn ich hier ABE aktiviere, dann ist die Freigabe, die ja lediglich von DFS aufgegriffen wird schon mal restringiert, ich kann also nur noch die Dateien sehen, auf die ich Leseberechtigung habe.

DAS funktioniert auch: Wenn ich auf die DFS-Freigabe gehe, die ja auf die Clusterfreigabe zugreift, dann sehe ich nur die Ordner, auf die ich berechtigt bin.

 

OK, wenn ich das nun aber umkonfiguriere, also auf Schicht1 (Cluster) ABE DEaktiviere und auf Schicht2 (DFS) aktiviere, kann ich alles sehen.

Ich stelle mir das aber in einem Schichtenmodell vor. Ich denke, dass der "Filter" ABE doch in jeder Schicht funktionieren sollte. Wenn ich also in DFS ABE aktiviere, sollte es doch egal sein, dass in einer vorherigen Schicht dies noch nicht passiert ist.

 

Und das ist es, was ich meinte mit "hätte ich nicht erwartet".

PS: Änderungen am DFS werden erst am nächsten Tag sichtbar, weshalb Tests hier etwas Zäh sind.

Link to post

ja, da wird es drauf hinauslaufen, ich hatte nur den Ehrgeiz zu verstehen, warum nicht die Aktivierung in DFS ausreicht. Für mein Verständnis hätte es funktionieren müssen.

Immerhin sind die Freigaben vom Cluster ja nicht mal über den gleichen Pfad zu erreichen, also wird die Freigabe ja nur vom DFS genutzt. Die sollte dann in der eigenen Freigabe "angereichert werden" mit ABE. 

 

Wenn hingegen schon im Servermanager ABE aktiviert ist, dann verstehe ich nicht, warum DFS das nicht "sehen" kann und die Warnung herausgibt, dass ABE besser aktiviert sein sollte.

 

Ja klar, die Lösung ist ABE in beiden Managern zu aktivieren. Es hätte ja eine Fehlkonfiguration sein können. Dem wollte ich auf den Grund gehen.

 

Danke für die Antworten!

Michael

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...