Jump to content

RDS / Mehrere Sessionhosts für Loadbalancing


Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Ich experimentiere in einer Testumgebung gerade etwas mit der RDS Bereitstellung unter Server 2019.

Standaloneinstallationen für kleinere Umgebungen sind kein Problem, auch mit Gatewayserver und Sessionbroker habe ich schon gearbeitet.

 

Nun möchte ich aber für ein grösseres Szenario folgendes testen:

Für eine sessionbased Sessioncollection sollen mehrere Sessionhosts zur Verfügung stehen, damit die Last für 80-100 User besser verteilt wird - dabei soll der User aber schlussendlich nicht merken auf welchem Host er sich anmelden

 

So wie ich das verstanden habe muss der zentrale DNS Eintrag (z.B. rds.domain.com) auf den Sessionbroker zeigen. die Aushandlung und Zuweisung zu den Sessionhosts übernimmt dann der Broker - ist das korrekt?


Ich habe folgendes Vorgehen angedacht:

- RDS Setup starten, Rollen korrekt verteilen

- Sessioncollection erstellen und dabei beide Hosts als Sessionhosts angeben

- Benutzerprofildatenträger oder Roamingprofiles aktivieren

- WebAccess konfigurieren

 

Wie ich im Internet gelesen habe muss in dieser Konstellation das RDP Icon via WebAccess heruntergeladen werden, der direkte connect via MSTC auf den DNS Eintrag funktioniert nicht - ist das wirklich so?

 

Sind meine Ausführungen im Grunde richtig oder bin ich komplett falsch gewickelt? Gibt es allenfalls gute Guides im Internet? Bisher habe ich leider nichts passendes für mich gefunden... :(

 

Danke für Eure Inputs im Voraus, wünsche einen erholsamen Sonntag :)

Link to post

Hi,

 

kann man so machen. Je nach Verfügbarkeitsanforderung kann man dann auch noch den Broker, Gateway und WebAccess redundant auslegen.

vor 47 Minuten schrieb Domo:

Wie ich im Internet gelesen habe muss in dieser Konstellation das RDP Icon via WebAccess heruntergeladen werden, der direkte connect via MSTC auf den DNS Eintrag funktioniert nicht - ist das wirklich so?

Idealerweise verteilst du den RDWeb Feed an die Clients. Alternativ können sich die User am WebAccess - sofern in der Bereitstellung vorhanden - anmelden und die Session / Apps starten. Wenn du eine "klassische" RDP Verbindung per "mstsc" herstellen möchtest, musst du die Datei im Nachgang mit einem Texteditor bearbeiten und folgendes anpassen/einfügen:

 

use redirection server name:i:1
loadbalanceinfo:s:tsv://MS Terminal Services Plugin.1.<Name der Sammlung>

 

Gruß

Jan

Link to post

Noch eine kleine Ergänzung:

  

vor 2 Stunden schrieb Domo:

- Benutzerprofildatenträger oder Roamingprofiles aktivieren

Hier würde ich aber direkt mit FSLogix Profil Containern loslegen und nicht mit den UPDs oder gar Roamingprofiles.

Link to post

Hi Jan

 

Super, vielen Dank für dein Feedback, dann werde ich mich mal über den RDDWeb Feed schlau machen. FSLogix habe ich bereits auf dem Schirm, für Quick&Dirty Tests waren UPDs einfacher :)


Wünsche einen erfolgreichen Wochenstart.

 

LG

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...