Jump to content
alix

W2016 user cals installieren oder nur zählen?

Recommended Posts

Hallo,

ich hab 2 neue Windows 2016 Server installiert, die für ca. 10-20 Nutzer remote erreichbar sind.

Diese Server sind in einem AD und Remote benutzen dürfen die Server nur Leuter der Gruppe "remwin", damit weiß ich genau wieviele Cals ich brauche (20 für 2016 sind gekauft in der Gruppe z.Z. 9 Leute)

 

Frage jetzt:   Bei den W2008R2 musste man noch einen windows Server benutzen um zu zählen wieviele angemeldet sind. Muss man das auch noch bei 2016  und wie geht das da?

(Ich hab nur ne kryptische Anleitung vom damaligen Admin)

Ich weiß, dass sich 2 Leute parallel anmelden können, ohne das es Probleme gibt, wenn die aber nur den remotedesktop schließen, ohne sich abzumelden ist abzusehen, dass bald ein Dritter sich anmelden will und dann geht es vlt. nicht mehr. (das war das Problem bei W2008R2 und ist jetzt gelöst, aber w2008 soll bis 2020 durch w2016 ersetzt werden also muss ich das zum laufen kriegen.)

 

Probieren kann ich es nicht, ich hab im AD keine Rechte ausser der Gruppe remwin Leute hinzuzufügen und ich habe administrative Rechte auf den beiden PCs.

Es sind noch mehr w2016 im Betrieb. Der eine ist Datenablage und der andere Lizenzzähler, aber da kommt außer dem Admin keiner drauf.

Plan ist, den Lizenzzähler gleich noch zum CAL Zählen zu nutzen, falls nötig.  Aber vlt muss ich das gar nicht, weil sich beliebig viele Nutzer anmelden können und ich ja die Anzahl nachweisen kann.

 

Die Server laufen, bis auf den Datenablageserver alle virtuell  auf KVM oder VMWare. Ich will aber auch keine snapshots erstellen, da die unter ESXI zu problemem führten, zumindest bei W10.

Gibt es irgendwo eine Anleitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ist denn auf den zwei neuen Windows Server 2016 die Rolle "Remote Desktop Session Host" installiert bzw. ist die benötigte Infrastruktur (Broker / Lizenzierungshost (/ Gateway / RDWeb)) für die RDS-Dienste vorhanden?

Generell benötigst du einen Remote Desktop Lizenzierungshost auf dem du deine entsprechenden RDS-CALs einträgst. Im Fall User-Lizenzierung reicht da eine. Im Schrank sollten aber für jeden User eine RDS-CAL liegen! Im Fall der Device Lizenzierung musst du alle RDS-Device-CALs eintragen, da hier tatsächlich gezählt wird.

 

Die Windows Server CALs für den Zugriff auf Dateidienste, Active Directory o.ä. werden nirgends eingetragen und warten im Schrank aufs Audit.

 

Gruß

Jan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

kommt drauf an. Sprichst du von einem RDS-Host (auch "Terminalserver" genannt)? Dann braucht es weiter den Lizenzserver. Bei (fast) allen anderen MS-Produkten muss man nur "zählen" und die Lizenznachweise vorlegen können.

 

Gruß, Nils

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Device calls nutze ich nicht. Wir haben ca. 10 Nutzer, die bisher w2008R2 remote von Linux aus nutzen, falls die mal ein MS-Office brauchen und ca 3 die W2008R2 nehmen, um SPSS von zu Hause aus verwenden zu können.

W2008R2 wird aber bald nicht mehr vom Microsoft unterstützt, also hab ich 2 neue W2016 Server aufgesetzt. 

Da ich es nicht geschafft habe, roaming profile mit dem Microfocus ZEN und OES Clienten zu kombinieren, sind die beiden neuen Server ans Uni AD angeschlossen worden, damit brauche ich dann keine eigene Nutzerverwaltung mehr.

Remote anmelden darf sich die AD Gruppe "remwin" Direkt anmelden geht sowieso nicht, da es virtuelle Maschinen sind und nur ich Zugang zum übergeordneten Host habe.

 

Mein Lizenzserver für SPSS ist auch virtuell, dort kann keiner drauf. Den kann ich bei Bedarf zum "Nutzer-Cal-zählen"  benutzen.

Hätte den Vorteil,  der ist im Backup (KVM-Server die *.qcow2 Datei wird wegkopiert.)

Servercals sind unendlich viele im Landesvertrag der Uni. Nur user cals müssen gezählt werden und unser Bereich hat 20 für 2016 gekauft.

Ich frag mich eben nur reicht es, die Menge der Leute mit "darf remote"  zu zählen und solange die kleiner als die gekauften 20 für 2016 ist ist alles ok oder muss ich den Server zählen lassen?

Irgendwelche Rollen hab ich noch nicht installiert, nur den Remotezugang für die AD Gruppe erlaubt. Lokale Nutzer gibt es da nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Office Paket macht die Sache jetzt nicht leicher. Office wird i.d.R. nach zugreifenden Geräten auf den / die Terminalserver lizenziert. Die Ausnahme ist ein Office im SPLA / aus Office365.

  • Wenn du die RDS-Rolle(n) nicht installierst, brauchst du auch keinen RDS Lizenzierungsserver. Dann liegen die Lizenzen "nur" im Schrank rum. (Ob das lizenzrechtlich i.O. kann ich nicht sagen.)
  • Wenn du die RDS-Rolle(n) / den RDS-Session-Host installierst, benötigst du auch einen RDS Lizenzierungsserver, wo entsprechende Lizenzen eingetragen werden müssen.

Was sind für dich "Server CALs" und was "User CALs"?

 

Du brauchst halt WIN-SVR-CALs (User oder Device) zum Zugriff auf den Server und zusätzlich RDS-CALs (User oder Device) zum Zugriff per Remotedesktop. (Auch hier gibt es sicherlich andere Wege / Ausnahmen per irgendwelcher CAL Suites und / oder Microsoft 365 / etc. "Lizenzen")

 

Wenn Ihr aber einen "Landesvertrag der Uni" habt, gibt es da nicht einen Ansprechpartner in der Uni bei MS, der dir hier weiterhelfen kann?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.10.2019 um 14:31 schrieb testperson:
  • Wenn du die RDS-Rolle(n) / den RDS-Session-Host installierst, benötigst du auch einen RDS Lizenzierungsserver, wo entsprechende Lizenzen eingetragen werden müssen.

Was sind für dich "Server CALs" und was "User CALs"?

 

Du brauchst halt WIN-SVR-CALs (User oder Device) zum Zugriff auf den Server und zusätzlich RDS-CALs (User oder Device) zum Zugriff per Remotedesktop. (Auch hier gibt es sicherlich andere Wege / Ausnahmen per irgendwelcher CAL Suites und / oder Microsoft 365 / etc. "Lizenzen")

 

Wenn Ihr aber einen "Landesvertrag der Uni" habt, gibt es da nicht einen Ansprechpartner in der Uni bei MS, der dir hier weiterhelfen kann?

Die Uni Leute haben nur gesagt ich brauche nur User Cals alles andere ist im Landesvertrag enthalten. Wegen Office werde ich noch mal fragen, ich glaube das ist auch im Landesvertrag, da hab ich gedacht es ist egal ob ich das auf einem PC oder auf einem Server nutze. Ich hab Offie 2013. (die hängen an einem KMS Server der Uni)

Ich denke ich versuch das mal mit der RDS Host Rolle und dem RDS Lizenierungsserver.  DAs klingt machbar und ich hab jetzt erst mal eine Vorstellung wo ich suchen kann (bei den Rollen!)

Danke für die Infos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...