Jump to content

Sendeconector über MX-Datensätze


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde.

Bisher habe ich noch nie ein Thema erstellt aber nun ist es endlich soweit. (nach 10 Jahren).

 

Ich fange am besten von Anfang an.

 

Ich möchte gerne bei einer Firma eine Exchange Server 2010 einrichten.

 

Mein Verständnis Problem ist, was muss ich genau machen muss, wenn ich keinen Smarthost für das versenden von Mails nutzen möchte.

 

 

Ich selbst habe früher einen Exchange gehabt mit einen Smarthost sowie bei 1und1 einen Domain Namen und dazu einen Account bei Dyndns was auch alles funktionierte.

 

Nun wurde ich gerne direkt Mail über über smtp Versenden. (mx-Damensätze des dns zum automatischen weiterleiten).

 

Daher meine Fragen:

 

- wie funktioniert das technisch überhaupt richtig (da ich vielleicht ein Denkfehler habe)

- Was für MX Records muss ich an meinem DNS einrichten

- Was muss der Provider machen

- wie empfange ich die Mails (auch so wie früher über 1und1 dann)

 

 

danke schon mal im voraus.

 

 

Stefan

 

 

  

Link to comment

Danke für den Link.

 

Trotzdem habe ich das Verständnis Problem.

 

Wenn ich eine Mail versenden möchte brauche ich einen doch einen DNS Server der weiß wo er die Mail genau hinschickt.

Genauso wie kommt die Mail dann zurück?

 

Weil im Moment weiß mein DNS ja noch nichts außer was intern läuft.

 

Ich würde ja lieber das erst mal verstehen wollen wie die Wege bei senden und beim empfangen sind.

 

Gruß

 

Stefan

Link to comment

Wenn du beispiel.de als domain hast z.b. bei 1&1 (ihr werdet ja eine externe Domain haben, nehme ich an):

 

PTR für deine externe IP richtig setzen lassen bei deinem Provider, TTL 2-3 Tage vorher auf einen sehr niedrigen Wert setzen, dann MX Eintrag im Kundeninterface auf deine externe IP setzen und natürlich SMTP eingehend erlauben.

Du kannst auf dem Exchange für den Sendeconnector angeben, welchen DNS er nutzen soll (Default sollte der interne sein, der bei DNS Forwarding die MX Einträge von externen Domains abfragt)

Link to comment

Ich bin jetzt mal böse: Wenn dir das, was NeMiX und NorbertFe dir bisher erklärt hat, immer noch nicht deutlich und ausführlich genug sein sollte, dann solltest du mit dem Gedanken spielen einen Dienstleister zu beauftragen. Im Prinzip ist die Einrichtung eines MX Records kein großes Problem, aber auch nur die halbe Miete. Dein Exchange Server, die Firewall und ein möglicherweise vorhandenes Mailrelay müssen auch passend konfiguriert sein. Ansonsten war's das mit den Mails. Und es sieht für Kunden oder Partner doof aus, wenn sie dir eine E-Mail schicken und als Antwort zurückbekommen, dass der Empfänger unbekannt ist.

 

Vielleicht noch mal in Kurzform:

 

1. A-Record für die Public IP deiner Firewall setzen

2. Passenden PTR Record für den A-Record setzen

3. Firewall Policies anpassen (eingehender SMTP Verkehr muss zu einem Mailrelay oder Exchange geschickt werden)

4. MX-Record auf den neu erstellten A-Record setzen

5. Sende-Konnektor so konfigurieren, dass er per DNS den richtigen Zielserver auflöst, oder die Mails an ein Mailrelay schickt, welches dann den entsprechenden Zielserver auflöst. Den Empfangs-Konnektor so konfigurieren, dass er nur Mails für deine Domäne annimmt.

6. Der Mailversand an andere Domänen als deine eigene Domäne, darf nur für ausgewählte Hosts, nach Authentifizierung oder für den Exchange erlaubt sein. Das kannst du z.B. über einen Open Relay Test prüfen.

Edited by DocData
Link to comment

Hallo NeMIX und DocData,

 

danke für eure Hilfe.

Jetzt ist es mir so einiges klar geworden.

 

Nur eine Sache versteh ich noch nicht richtig.

Unzwar schreibt Ihr das ich den Sendeconnector so einstellen soll das er denn Zielserver auflöst, nur bei Sendeconnector kann man nur den Adressraum und Netzwerk Einstellung einstellen mehr nicht oder?

Und die Mail an ein Mailrelay schicken kostet doch bestimmt auch Geld.

 

Vielen Dank.

 

 

Stefan

Link to comment

echt?

 

hmmm ich habe den Sendeconnector eingestellt so eingestellt "mx-Damensätze des dns zum automatischen weiterleiten"

Und einen MX Eintrag im eigenen DNS  der auf den Exchange Server zeigt.

 

Und das reicht schon?



Ich versteh das nun so.

 

Wenn jemand aus meiner Domain eine Mail senden möchte, Fragt der Exchange seinen DNS kannst du bitte den MX Eintrag/IP Adresse für z.B. mail.google.de

geben.

Der DNS fragt über set q=mx Google.de den Mail Server an und sendet die IP and den Exchange und der weiss nun wo er die Mail hinschicken soll.

 

Ist das so Richtig?

 

Gruß

 

Stefan

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...