Jump to content

DFS Freigabe / Server Share


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo

 

Ich habe einen Datei-Server \\server, der über SMB ein Verzeichnis \\server\home exportiert. In dieser Freigabe befinden sich Benutzer-Homes z.B. \\server\home\user1.

 

Ich habe außerdem einen DFS-Stamm \\domain\dfsroot erstellt.

 

Ich möchte nun eine Verknüpfung von \\domain\dfsroot\home\user1 auf \\server\home\user1 erstellen. Über die GUI, also die W2k12 DFS Management Console funktioniert das auch wunderbar.

 

Da ich viele User habe, möchte ich es aber gerne per Skript machen. Das geht aber nicht so, wie ich mir das dachte.

 

Wenn ich in der Power Shell den Befehl

„New-DfsnFolder -Path \\domain\dfsroot\home\user1 -TargetPath \\server\home\user1

eingebe, ist das Ergebnis, dass \\domain\dfsroot\home\user1 tatsächlich auf \\server\home verweist.

 

Wenn ich versuche, eine Verknüpfung über

„Set-DfsnFolderTarget-Pfad \\domain\dfsroot\home\user1 - TargetPath \\server\home\user1

zu erstellen, kommt die Meldung, dass der Pfad nicht gefunden wurde.

 

Dasselbe gilt für

Dfsutil Ziel \\domain\dfsroot\home\user1 \\server\home\user1.

 

Wie geht das per Skript?

 

Ich möchte nicht alle Benutzer-Homes einzeln freigeben. In der GUI geht es ja auch ohne. Und dort steht ja auch explizit, dass man \\server\share\folder angeben kann.

 

Oder gibt es einen Grund, warum das nicht über die Power Shell geht?

 

 

Vielen Dank im Voraus,

Enrico

Link to comment

Hallo

 

 

einfach \\domain\dfsroot\home auf \\server\home erstellen und dann per Loginscript oder GPP \\domain\dfsroot\home\%username% als Netzwerklaufwerk mitgeben. Falls user1 auch wirklich dem Username im AD entspricht.

 

Das haben wir bis her so gemacht

 

Nur wollen wir jetzt mehrere Server unter einen DFSroot\Folder abbilden. So sollen unter \\domain\dfsroot\home User liegen von \\server\home\user1 und \\server2\home\user2.

Dies geht nur in dem man die user direkt in das dfs einhängt. was wie schon geschrieben über die DFS-Managment-GUI perfekt funktioniert.

Link to comment

Hi,

 

in der TechNet stehen die Befehle so drin:

 

PS C:\> New-DfsnFolder -Path "\\Contoso\AccountingResources\LegacySoftware" -TargetPath "\\Contoso-FS\AccountingLegacy" -EnableTargetFailback $True -Description "Folder for legacy software."

 

PS C:\> Set-DfsnFolderTarget -Path "\\Contoso\AccountingResources\LegacySoftware" -TargetPath "\\Contoso-FS\LegacySoftware" -State Online

 

Sollte also auch per PowerShell funktionieren. Wichtig sind bei den Pfadangaben die ""!

Link to comment

Hallo

 

Ich habe das Problem gefunden. Verstehe es aber nicht.

Ich habe bisher immer die befehle von meinen Windows 8 ausgeführt, auf dem WIN 8 läuft auch die kompletten Remoteserver-Verwaltungstools usw.

Jetzt habe ich den Befehl unter Win 2012 ausgeführt und es geht. Ich habe den befehl nicht getippt sondern exakt den selben per copy&past.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...