Jump to content
Sign in to follow this  
wolfgangbeyer

msg.exe von Win 2008 nach XP versagt

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Nachrichten verschicken per msg.exe funktioniert bei mir zwischen XP-Clients sowie von XP-Client zum Windows Domänen-Server 2008 R2 problemlos, vom Server zum Client erhalte ich aber die Meldung "Fehler 1722 beim Abrufen der Sitzungsnamen". Woran kann das liegen?

 

Alle Einstellung, die meines Wissens nötig sind, habe ich eingestellt, d. h. HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\AllowRemoteRPC = 1 überall sowie auf Win 2008 Remotedesktop » Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird aktiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir dazu noch auffällt: Auf den XP-Clients ist Subnetzmaske 255.255.0.0 eingestellt, auf dem Server 255.255.255.0. Kann das eine Rolle spielen? Ich kann leider im Moment aus verwaltungstechnischen Gründen nicht so einfach mal am Server eine andere Einstellung ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was mir dazu noch auffällt: Auf den XP-Clients ist Subnetzmaske 255.255.0.0 eingestellt, auf dem Server 255.255.255.0. Kann das eine Rolle spielen?

Hi,

 

da dürftest du wohl den Fehler gefunden haben, wenn zwischen den Subnetzen kein Router hängt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Necron,

 

inzwischen habe ich herausgefunden, dass sich zwischen Server und Clients ein Router befindet. Aus Deiner Antwort schließe ich, dass unterschiedliche Subnetzmasken dann nicht die Ursache des Problems sind, oder? Aber was käme denn noch infrage?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt neue Erkenntnisse: Es funktioniert im Prinzip in 70% der Fälle doch auch von Win 2008 nach XP, die Nachrichten werden dabei aber erst mit bis zu 18 Min. Verzögerung zugestellt, und nur in seltenen Fällen innerhalb von Sekunden! Bei den restlichen 30% steigt msg.exe nach 3 bis 13 Min. aus, meist mit einer der Fehlermeldungen:

 

Fehler 1722 beim Abrufen der Sitzungsnamen

Fehler 1726 beim Abrufen der Sitzungsnamen

Fehler 1727 beim Abrufen der Sitzungsnamen

Fehler [1726]: Der Remoteprozeduraufruf ist fehlgeschlagen (sehr selten)

 

Von XP zu XP und von XP zu Win 2008 geht, wie gesagt, alles problemlos in Sekundenbruchteilen.

 

Firewall empfängerseitig ausschalten ändert übrigens ebenso wenig wie senderseitig msg.exe in der Firewall explizit erlauben.

 

Typisch ist, dass msg.exe mit der Option /v (verbose) im Erfolgsfall nach z. B. 10 Min. senderseitig "Nachricht wird an Console gesendet" aussgibt, es dauert aber dann noch weitere 2 Min. bis sie wirklich erscheint. Was könnte da die Bremse sein? Wäre das damit eher eine Frage für die Rubrik Windows Forum — LAN & WAN?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Necron,

 

inzwischen habe ich herausgefunden, dass sich zwischen Server und Clients ein Router befindet. Aus Deiner Antwort schließe ich, dass unterschiedliche Subnetzmasken dann nicht die Ursache des Problems sind, oder? Aber was käme denn noch infrage?

 

Falsche Subnetzmasken können sehr wohl Ursache deines Problems sein.

Kennst du die Bedeutung von Subnetzmasken?

 

blub

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falsche Subnetzmasken können sehr wohl Ursache deines Problems sein.

Kennst du die Bedeutung von Subnetzmasken?

 

Nein, offen gestanden habe ich kaum Ahnung von Netzwerkstrukturen. Die Adressen der XP-Clients stimmen bis auf die 4. Stelle überein, der Server hat allerdings auch eine andere 3. Stelle und steht in einem anderen Gebäude. Auf dem Weg dorthin befindet sich angeblich ein Router. Was wären für diesen Fall denn die angemessenen Subnetzmasken?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf dem Weg dorthin befindet sich angeblich ein Router.

Hier wäre jetzt erst einmal zu klären, ob auf dem Weg dorthin sich zu 100% Sicherheit ein Router befindet oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich denke, dass 255.255.0.0 für die Clients nicht korrekt ist und dies die Ursache deines Problems ist. Die korrekten Werte kann dir nur euer Netzwerkadministrator geben.

 

blub

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier wäre jetzt erst einmal zu klären, ob auf dem Weg dorthin sich zu 100% Sicherheit ein Router befindet oder nicht.

 

Dort befindet sich laut meiner kürzlichen Anfrage bei den Betreibern des Teiles des Netzes, das sich außerhalb unseres Gebäudes befindet, ein Router. Daher mein vielleicht etwas missverständliches "angeblich".

 

Ich denke, dass 255.255.0.0 für die Clients nicht korrekt ist und dies die Ursache deines Problems ist. Die korrekten Werte kann dir nur euer Netzwerkadministrator geben.

 

Ich werde nochmal nachfragen. 255.255.255.0 funktioniert jedenfalls auch nicht, wie ich kürzlich schon ausprobiert hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Nachfrage hat ergeben, dass 255.255.255.0 die korrekte Subnetzmaske ist, 255.255.0.0 ginge aber auch, da sich der Router darum kümmere. Wie erwähnt, sehe ich bei beiden Einstellungen auch keinen Unterschied im Verhalten.

 

Interessant dürfte aber sein, dass auch der Zugriff vom Server auf den Client mittels Explorer und \\(Client-IP)\C$ nicht funktioniert. Ich bekomme nach ewiger Warterei „Auf \\(Client-IP)\C$ kann nicht zugegriffen werden. Sie haben evtl. keine Berechtigung, diese Netzwerkresource zu verwenden. ...". Vom Client zum Server und von Client zu Client gibt’s keine Probleme, also genauso wie bei msg.exe. Könnte das ein Hinweis auf die Ursache sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...