Jump to content
Sign in to follow this  
MiLLHouSe

Benutzerprofil sehr groß - Nachteile?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich meine mich erinnern zu können, dass ein zu großes Benutzerprofil im Prinzip nur Nachteile mit sich bringt.

 

Aktuell habe ich einen User, dessen Profil über 70 GB (!!) groß ist (was ich aber erst seit ein paar Minuten weiß). Der User klagt seit einigen Wochen darüber, dass sein Rechner extrem langsam ist, teilweise minutenlang überhaupt nicht mehr reagiert.

 

Er will z.B. in Excel auf Drucken gehen, danach passiert minutenlang nichts, bis irgendwann das Druckmenü aufgeht. So zieht sich das komplett durch.

 

Kann das evtl. mit diesem riesigen Profil zu tun haben?

 

Danke schonmal vorab!

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie nur 70GB???

Bitte ihn darum dies auf 300GB zu erweitern !! ;)

Ich hoffe es ist ein servergespeichertes Profil, damit er auch noch traffic (Netzwerklast) ohne Ende erzeugen kann.

 

Leg doch einfach mal nen "nackten" Benutzer an und geh an seinen Rechner, um in mal zu zeigen das er so etwas nicht unbedingt machen sollte.

 

Ansonsten gibt es keine Nachteile, nur Vorteile:

Durch die längere Wartezeit hat er mehr Kaffee-Pause!! hahahaha ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich meine mich erinnern zu können, dass ein zu großes Benutzerprofil im Prinzip nur Nachteile mit sich bringt.

Im Prinzip ja. Kommt aber darauf an, ob es servergespeicherte Profile sind, was für Daten das sind, wo sie liegen und wie groß diese sind. Sprich: Viele kleine Dateien brauchen länger als eine handvoll großer. Allerdings hat das nur Einfluss auf die Anmeldezeit.

 

Aktuell habe ich einen User, dessen Profil über 70 GB (!!) groß ist (was ich aber erst seit ein paar Minuten weiß).

Welches Profil denn? Am Client oder auf dem Server?

 

Der User klagt seit einigen Wochen darüber, dass sein Rechner extrem langsam ist, teilweise minutenlang überhaupt nicht mehr reagiert.

Na ja, das wird nix mit dem Profil zu tun haben. Es sei denn, die Systemplatte ist voll.

 

Er will z.B. in Excel auf Drucken gehen, danach passiert minutenlang nichts, bis irgendwann das Druckmenü aufgeht.

Da gibt es andere Verdächtige. Z.B. der Druckertreiber, Schutzsoftware etc.

 

Gib uns mal mehr Infos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind vor allem sehr viele Bilder und MP3's, die er lokal von seiner privaten externen Platte als Sicherung gespeichert hatte.... (ich dachte, mich haut's um!).

 

Wir haben lokal gespeicherte Profile, also von der Netzlast her ist's kein Problem.

 

Wenn's nix mit dem riesigen Profil zu tun hat, werde ich die Kiste jetzt platt machen, ich hab schon zu lange Zeit damit verbracht, den Fehler zu suchen.

 

In den Logs steht absolut nix verdächtiges drin, ich weiß nur, dass die Kiste mitten in der Arbeit einfach stehen bleibt, die Eieruhr teilweise minutenlang zu sehen ist und erst danach wieder gearbeitet werden kann.

Mein Chef wollte schon auf Offline-Dateien umstellen, weil er der Meinung ist, dass es daran liegt, zum Glück aber unterstützt mein QNAP von Haus aus keine Offline-Synchronisierung. Denn das Problem tritt ja immer auf, egal ob die Daten vom Netz oder von lokal kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau doch mal auf der Systemplattenach (wies iDiddi schon schrieb), evtl. ist die Platte so voll das selbst die Auslagerungsdatei nur noch am rödeln ist.

Kann auch sein das etwas zu wenig Speicherplatz vorhanden ist und im hintergrund z.B. ein Windowsupdate anfängt zu initialisieren/installien und dann wegen Speicherplatzproblem abbricht, und das immer und immer wieder....

 

Meist ist das Problem gar nicht so groß und du kannst dir den Aufwand der Neuinstallation sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, die Platte hat noch über 200 GB Speicher frei, das kann's nicht sein.

 

[edit]

Ich habe aber die Dateien gelöscht und den ersten Eindruck, dass der Rechner merklich schneller ist. Dem Kollegen habe ich den Rechner erstmal wieder hingestellt und gesagt, er soll mal morgen ein bisschen testen. Wenn's immer noch nicht geht, wird er platt gemacht, ansonsten bleibt's so.

[/edit]

Edited by MiLLHouSe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

also aller Wahrscheinlichkeit nach war es tatsächlich so, dass diese 70 GB Daten die Ursache waren. Der Kollege hat sie in die "Eigenen Dateien" gespeichert, das war wohl zu viel.

Ich habe wie gesagt die Dateien gelöscht und seitdem läuft der Rechner wieder rund.

 

Gleichzeitig habe ich ihn belehrt, dass private Daten auf dem Firmenrechner nix zu suchen haben.

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehste, meist is es nur ne Kleinigkeit und eine Neuinstallation haste dir auch erspart :)

 

Beim nächsten mal einfach den User austauschen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schlimme ist ja nur, dass mir das gar nicht aufgefallen wäre, wenn ich nicht seine Daten auf einen anderen Rechner kopiert hätte, damit der MA weiterarbeiten kann... Erst als da was mit über 70 GB stand, bin ich stutzig geworden und hab mal nachgefragt, was das für Daten sind.

 

Muss mal sehen, wie ich sowas in Zukunft besser "kontrollieren" kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am einfachsten via GPO / Servergespeichertes Profil und einer beschränkung der Speichergröße.

 

Oder wenns der Betriebsrat zulässt ne schöne Softwarebeschränkung das MP3 und son rums nicht mehr angefasst werden dürfen.

Aber das geht halt nicht bei jedem User , spätestens im Marketing/Werbeabteilung gibts dann Probleme. Aber die könnte man ja wider von der Regel ausschliessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, servergespeicherte Profile hatten wir mal ausprobiert, zumindest bei ein paar wenigen Usern. Wir sind aber schnell wieder davon abgekommen, da die User teilweise an unterschiedlichen Rechnern arbeiten und dann Verknüpfungen usw. da waren, die nicht funktionierten, weil das entsprechende Programm auf dem Rechner nicht installliert war. Also wieder zurück zu lokalen Profilen. Damit fahren wir insgesamt eigentlich ganz gut.

 

Ich denke, zumindest bei dem MA sollte es ausreichen, dass ich ihm gesagt habe, dass er seine Daten nicht mehr auf dem Firmenrechner speichern darf. Hat mir mein Chef so auch bestätigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...