Jump to content
Sign in to follow this  
Regina

Richtlinien unter windows 2000

Recommended Posts

Ich habe einen windows 2000 Server mit SP3 und 10 Clients mit Windows 2000 und SP3. Für jeden Client sind Richtlinien definiert. Die Hardware für die Clients ist identisch, MSI-2 Ghz-256 MB Ram.

Die Rechner werden über einen Stromschalter alle gleichzeitig eingeschalten.

Bei 4 von den PCs kommt es immer wieder vor das die Rechner nicht durchstarten mit der Fehlermeldung "Protokolldatei kann nicht geöffnet werden". Wenn man die PCs nocheinmal startet funktioniert das ganze wieder.

Die Richtlinien führen eine automatische Anmeldung aus, weiters wird ein Programm ausgeführt und sämtliche funktionen vom Windows werden deaktiviert (man kann nur den leeren Desktop sehen und ausser den einen Program nichts ausführen).

Weiter ist mir aufgefallen das der ping über namen sehr langsam geht über die IP aber sofort anspricht, der DNS scheint aber in Ordnung zu sein, keine Einträge in der Ereignisanzeige.

Hat jemand eine Idee?

 

Regina

Share this post


Link to post

also wenn die namensauflösung langsam geht, dann wird er wahrscheinlich richtung netbios namen auflösen. versuch mal nslookup, um Deinen DNS Dienst zu überprüfen. Bzw. wird Dein DNS dynamisch aktualisiert oder nicht ??. Wenn nein, dann mußt Du natürlich die entsprechenden A und PTR Einträge in der Forwardlookup respektive Reverselookupzone machen.

Share this post


Link to post

Zuerst würde ich mal den Server und alle Rechner auf SP4 updaten.

 

Hast du auch den Rekursive Testabfrage beim DNS server probiert?

Share this post


Link to post

Das liegt am gleichzeitigegen Einschalten der Rechner - bei uns treten da auch Probleme auf, insbesondere bei servergespeicherten Profilen. Es wird gleichzeitig eine enorme Netzwerkbelastung erzeugt (10 Clients müssen Sicherheitsrichtlinien usw. übernehmen). Das es evtl. immer die gleichen Rechner sind, ergibt sich daraus, dass diese Rechner in der Bootreihenfolge immer an der gleichen Stlle stehen (da ja der BIOS-Bootvorgang eine definierte Zeit braucht). Ein richtiges Problem entsteht, wenn Du noch Softwareverteilung über GP machst, dann ist das Netzwerk völlig zu. Eine Lösung weiß ich auch nicht, außer dass Du versuchst, bei ein paar Rechnern den BIOS-Bootvorgang zu verzögern (z.B. durch erweiterten Memory-Check). Vielleicht gibts es noch irgenwo ein Tool, auch prbieren kann man, über ein Startscript in den Computerrichtlinien (!) ganz am Anfang eine Pause einzubauen in Abhängigkeit des Computernamens (IF %COMPUTERNAME% == TEST WAIT 5), Wait.exe aus dem Resouce Kit.

 

MfG

 

Apotheker

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...