Jump to content
Sign in to follow this  
sparcy

Backup

Recommended Posts

hi,

 

hab den Auftrag bekommen für mind. 80 GB eine Backuplösung zu impementieren. Diese darf allerdings nicht mehr als 1800 Euro kosten. :shock: Die Daten sollen 1 Monat gesichert werden. Hat da jemand nen Tipp?

es gibt bereits ein dlt laufwerk mit 80 gb hier auf einem anderen server. deshalb wäre es ideal ein weiteres dlt laufwerk zu nehmen. hat jemand erfahrungen, bänder in 2 verschiedenen laufwerken zu lesen? (spurabweichungen o.ä.)

hatte die Idee, auf 9 usb-disks zu sichern ( mo-di-mi-do-fr1-fr2-fr3-fr4-monat). damit sind die daten 2 monate herstellbar. allerdings nur 1 woche tagegenau, was aber ok wäre.

nun soll das backup vollautomatisch ablaufen, d.h. derjenige soll nur das band oder eben die usb platte wechseln und alles andere soll automatisch ablaufen. die zu sichernden daten liegen alle in einem verzeichnis. (2 festplatten mit raid 1)

hat jemand ne idee, wie das realisierbar ist?????? und ob usb platte oder band günstiger ist??? (handhabung und evtl. spätere aufrüstung)

 

 

gruß sparcy

Share this post


Link to post

Was für ein Zeitfenster haste denn zur Verfügung?

 

Kannst dir ja mal VXA-2 anschauen.

Ein LW von IBM kostet ca. 1.200€ und pro Band knapp 90€. Allerdings ist die Backup-Rate nicht gerade der Killer - 360 MB/min unkomprimiert und 720 MB/min komprimiert.

 

Anbei schick ich dir noch ne Tabelle, mit der du mal n bisschen rumspielen kannst. Es ist ein Backup Time Calculator.

 

Viel Spaß damit.

Share this post


Link to post

danke für die schnelle antwort. die tabelle ist echt super. :)

kann ja mal schauen, ob ich den VXA-2 noch etwas billiger bekomme. hab ja nur 1800 Euro als budget und mit 9 bändern bin ich drüber :suspect:

hat noch jemand erfahrungen mit usb disks?

 

Das Zeitfenster beträgt 8 Stunden. Sollte also problemlos reichen.

 

gruß sparcy

Share this post


Link to post

Bei einer Sicherung mit DLT über ein 100MBit-Netzwerk werden die 8 h Zeitfenster nicht reichen für 80 GByte Fullbackup.

 

Zu Deiner Frage, ob es Probleme gibt beim Lesen von Bändern in verschiedenen DLT-Laufwerken:

Ich hatte bisher keine Probleme, die Technik ist inzwischen so stabil, daß es da kaum Probleme geben sollte.

Share this post


Link to post

hi,

 

wieso sollte das fenster nicht reichen :confused:

vielleicht rechne ich ja falsch, aber 100Mbit ergeben 12,5 Mbyte pro sekunde, macht 750 MByte in der minute, macht rein rechnerisch 106 minuten für 80 GByte. in der praxis wird das zwar noch mächtig abweichen, aber ich hab ja auch 8 stunden. da sind noch 6 stunden toleranz mit drin. das backup findet in der nacht statt, das netz wird also nicht groß beansprucht, da niemand da ist. die dlt tapes (außer DLT4000) sollten das vom durchsatz auch locker in knapp 5 stunden schaffen. habe ich da einen denkfehler?? abgesehen davon soll das dlt ja nur den server sichern in dem es eingebaut ist und nur zur not einen server übers netz. wichtig ist nur die lesbarkeit der bänder in 2 verschiedenen dlt laufwerken. wobei ich mir im zuge der aufrüstbarkeit eine sicherung auf usb platten für billiger halte, aber scheinbar hat keiner weiter erfahrungen damit :(

falls noch jemand was hat, ich bin dankbar für jeden hinweis.

 

gruß sparcy

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...