Jump to content
Sign in to follow this  
Mork0075

Performance Virtualisierung AMD Opteron

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

wir haben einen IBM X Series zu stehen, mit Intel Xeon Prozessoren, auf dem Windows Server 2008 läuft. Auf diesem haben wir zum Einen direkt auf dem W2k8 einen Test laufen lassen, der uns einen repräsentativen Wert von ca 170 ms ausspuckte. (Wir lassen dort diverse Entwicklertests laufen, das dauert ca 4 Minuten und berechnen dann die Durchschnittszeit pro Testfall). Wenn wir Vista auf dieser Maschine virtualisieren, dauern die Tests ebenfalls im Rahmen von 175ms, also kaum ein Leistungsabfall durch die Virtualisierung.

 

Wir haben zusätzlich einen Server mit einem AMD Opteron 2218 "Santa Rosa". Dort laufen die Tests nativ mit 70ms!! und virtualisiert mit 170ms. Also ein extremer Leistungsabfall durch die Virtualisierung.

 

IBM X Series: nativ: 170ms virtualisiert: 175ms

AMD Opteron: nativ: 70ms virtualisiert: 170ms

 

Die Frage ist nun, wie kommt es zu dem Leistungsabfall bei bei dem Opteron? Kann man das erklären? Hätten die neusten "Barcelona" Opterons irgendwas, was Windows W2k8 braucht um performant zu virtualisieren?

 

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Share this post


Link to post

Hallo,

 

also per default sind die Virtualisierungserweiterungen aller CPUs deaktiviert.

 

Wie sieht das bei dir aus.

 

Was benutzt du zum virtualisieren?

 

Die neuste Version unterstütz "AMD Virtualization™ (AMD-V™) mit Rapid Virtualization Indexing".

 

Der 2218 ist ein Opteron der 2. Generation.

 

http://www.amd.com/de-de/Processors/ProductInformation/0,,30_118_8826_14266,00.html

 

2. Generation allgemein:

http://www.amd.com/de-de/Processors/ProductInformation/0,,30_118_8796_14281,00.html

 

3. Generation allgemein:

http://www.amd.com/de-de/Processors/ProductInformation/0,,30_118_8796_15224,00.html

 

mfg

Windowsbetatest

Share this post


Link to post

Nun, dann kann Eure Anwendung irgendwie vom Opteron profitieren, was in Hyper-V verloren geht. Daher mein Tip: Mal ESX ausprobieren. Der kommt u.U. besser mit den Opterons klar.

(Vmware macht das auch schon ein bissel länger als MS ).

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Gut, eventuell werde ichs mal probieren. Allerdings hatten wir auf dem System X schonmal VMWare und waren nicht begeistert. Auf dem Opteron lief bisher Xen und das sehr schnell. Da Hyper-V ja ebenfalls von Xen abstammt, hatten wir uns da mehr versprochen. Die Frage ist nun, ob die Barcelonas da mehr raus holen könnten?

Share this post


Link to post

Hast Du wiirklich VMWare ESX probiert oder den unter Windows laufenden Server ? Das sind zwei völlig verschiedene Dinge.

 

Hyper-V hat Microsoft übrigens selber entwickelt ( die haben dafür extra Connectix gekauft ;) ). Allerdings haben Entwickler von XenSource bei der Integration von Linux-Gästen geholfen. Das kannst Du in irgendeinem Blog bei Citrix nachlesen (sorry, habe den Link gerade nicht zu Hand).

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Stimmt schon, wir hatten VMWare unter Windows laufen. Die Sache ist, dass wir alle Maschinen auf Windows 2008 Server konsolidieren möchte und deshalb auch daran interessiert sind, nicht auf VMWare auszuweichen. Hast du eine Idee, wie herausbekommen kann, ob sich mit dem Wechsel auf die Barcelona Architektur etwas an der Performance unter Hyper-V ändern würde? (abgesehen von Try&Error)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...