Jump to content
Sign in to follow this  
zipster

Exchange vs. Ntbackup! Datenbank läßt sich nicht mehr mounten

Recommended Posts

Hi,

 

wir haben bei uns im Netzwerk die Sicherung von unserem Exchange 2K Server mit Ntbackup gemacht.

So nun wollten wir testweise in einer Testumgebung zurückspielen.

 

Also habe ich die Datenbanken dismounted, Datenbank als "überschreibbar" kennzeichnen und die Sicherung zurück gespielt. Dann wollte ich die Datenbanken wieder mounten, aber es geht nicht. Es kommt immer wieder folgende Fehlermeldung.

 

"Datenbanken konnten nicht bereitgestellt werden. Starten sie den System Manager oder den Imformationsspeicherdienst oder beides neu."

 

Ich habe schon in der Hilfe nachgeschaut da habe ich sowas gelesen das man nicht die ntbackup version von Win2K nehmen soll! Aber welche sonst?? Habe keine andere im Netz gefunden.

Ist da was dran??

 

Ich habe schon ewig im Internet gesucht und mich schon beinah zu tode gegoogelt habe aber keine Hilfe gefunden.

 

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Was mache ich bloß falsch.

 

System:

Windows 2000 Service pack 3

Exchange 2000 Service pack 3

Ntbackup version 5

 

 

CYA

zipster

Share this post


Link to post

Zwar habe ich kein Exchange zur Verfügung. Aber bei großen Datenbanksystemen ist ein manuelles Kopieren der Dateien keine Sicherung. Da muß immer aus dem Datenbank-Programm heraus eine Sicherung erstellt werden, damit bsp. die aktuell offenen Prüfpunkte korrekt verarbeitet werden. Dies erzeugt zusätzliche Dateien, diese können nun mit NTBackup gesichert werden. Es genügt dann jedoch nicht, die Sicherung einfach einzuspielen. Diese muß vom Datenbankserver restored werden, so daß bsp. aus einer Backup-Datei (beim Sql-Server) eine .mdf und eine .ldf - Datei produziert wird.

 

--------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

Erstmal Danke für die schnellen Antworten

 

@grizzly999

 

Also in der Knowledge Base habe ich schon gesucht. Habe einiges gefunden. Aber nichts das mich weitergebracht hätte.

 

Nach Franks Exchange FAQ bin ich ja vorgegangen.

 

*zitat*

Wenn es ihnen nur um das Restore einer alten Datenbank auf dem produkten Server geht, dann ist das Vorgehen sehr einfach:

 

Exchange 200x: Aktive Datenbank Dismounten

Exchange 200x: Datenbank als "überschreibbar" kennzeichnen

NTBACKUP starte und das Band restaurieren

*zitat ende*

 

Ich versuche eigentlich immer erst selbst das Problem zu lösen. Auch wenn es viel Zeit kostet, aber der Lerneffekt ist dann größer.

Nur wenn ich wirklich nicht mehr weiterweis frage ich in Foren usw. nach.

 

 

Gruß

Zipster

Share this post


Link to post

Auffallend ist, daß das, was Du beschrieben hast, nicht das ist, was in dem zitierten Artikel gemacht wurde. Dort ist vom 'Restore einer alten Datenbank auf dem produktiven Server' die Rede, Du sprichst davon, die Sicherung des Produktionsservers auf einem Testserver wiederherzustellen.

 

Im zitierten Fall ist also der Server, auf dem die Sicherung erstellt wurde, gleich dem Server, auf dem sie eingespielt wurde, bei dir wird die Sicherung von einem Server auf einen anderen eingespielt.

 

-------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

Hi,

 

die Datenbank muß nicht die selbe UID haben, wie die originale (dafür ist der Schalter 'kann überschrieben werden' zuständig, damit wird die alte UID ungültig). Auch die SID des Servers ist nicht maßgeblich.

ABER: Es wird DRINGEND empfohlen, daß alle Umgebungsparameter, wie Server-Name, Pfad zur DB, etc... identisch zu dem Server sind, von dem die DB gezogen wurde.

 

Hope that helps.

Share this post


Link to post

Hallo,

ist denn das AD das gleiche, evtl auch aus einer Sicherung, so dass die ganzen Bezüge der Userkonten stimmen? MSX 2000 referenziert anders als der 5.5 nicht in einer eigenen DB sondern im AD.

 

Ansonstan sollten Servername, Organisationsname, Speichergruppe und Datenbanken übereinstimmen.

 

Was hast du mittels NTBackup gesichert ? Einzelen Dateien oder den Punkt Exchnage Store. NTBackup kann mit Exchange nämliche native umgehen, d.h es müssen keine Dateien kopiert sodern eine echte DB Sicherung und Restore gemacht werden.

 

 

Gruß Tyan

 

-----------------------------------------

If at first you don't succeed, skydiving isn't for you

Share this post


Link to post
Original geschrieben von auer

Auffallend ist, daß das, was Du beschrieben hast, nicht das ist, was in dem zitierten Artikel gemacht wurde. Dort ist vom 'Restore einer alten Datenbank auf dem produktiven Server' die Rede, Du sprichst davon, die Sicherung des Produktionsservers auf einem Testserver wiederherzustellen.

 

Im zitierten Fall ist also der Server, auf dem die Sicherung erstellt wurde, gleich dem Server, auf dem sie eingespielt wurde, bei dir wird die Sicherung von einem Server auf einen anderen eingespielt.

 

-------------

Gruß, Auer

 

Es ist exakt der selbe Server!

Ich habe mit ghost ein Images des produktiven Server gezogen und es auf eine baugleichen Pc gespielt. Also ist es ja der Server von dem die Sicherung gezogen wurde.

 

Und ich habe ein Image des Hauptdomainencontrollers gezogen und es auf einen baugleichen Pc gespielt.

 

Also ist die Testumgebung identisch mit der produtiven Domaine.

Share this post


Link to post

Zur Problemeingrenzung: Auf dem Testserver läuft ein Exchange. Funktioniert es, dieses zu sichern und die Sicherung dann auf diesen zurückzuspielen, also von Test zu Test? So daß es nur dann ein Problem gibt, wenn die Sicherung vom anderen Rechner kommt?

 

Gibt es zu den Fehlermeldungen 'Datenbanken konnten nicht bereitgestellt werden. Starten sie den System Manager oder den Imformationsspeicherdienst oder beides neu' Nummern, nach denen man bei Microsoft suchen kann? Stehen Infos im Ereignisprotokoll?

 

--------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

Vielen Dank für eure Mühe.

 

Also ich habe es geschafft das die Datenbank wieder

hersgestellt werden kann. Ich weiß aber nicht ob das im

Sinne des Erfinders ist.

Und ich würde gerne den Hintergrund verstehen warum ich

das so machen mußte.

 

Also meine Arbeitsschritte.

 

ich habe die Datenbanken dismounted,

Datenbank als "überschreibbar" kennzeichnen,

die alte Datenbank verschoben,

die Sicherung zurück gespielt

die Datenbank gemountet.

 

Exchange läuft wieder.

 

 

Warum mußte ich die alte Datenbank löschen??

Wird die Datenbank nicht beim rücksichern überschrieben??

 

Ich hoffe das jemand von euch mir helfen kann. Denn ich wüßte gern warum das so ist!?!?!

 

Weil ich finde es b***d wenn man weiß wie es geht aber nicht warum man das macht!!!!

Share this post


Link to post

Kann mir keiner bei meiner Frage weiterhelfen??

 

Ich würde echt gern wissen warum ich das so machen mußte!!!

 

Freue mich auf eure Antworten.

 

CYA Zipster

Share this post


Link to post

Warum dir keiner eine Antwort schreibt?

 

Ganz einfach - weil keiner eine Antwort hat. Wenn Dinge offenkundig unlogisch sind, dann ist das ein Bug, das gab's immer wieder und das wird es immer wieder geben. Jeder, der selbst Software entwickelt, weiß, wie viele Fehler er macht, warum das so ist, das mußt Du die Entwickler bei Microsoft fragen. Und die 'gelernte Lektion' ist auch ganz einfach: Mich interessiert, Probleme hinreichend rasch zu lösen - löse ich das Problem, indem ich die alte Version wegputze, dann putze ich halt die alte Version weg und habe Zeit für interessantere Dinge.

 

--------------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...