Jump to content
Sign in to follow this  
TruckerTom

Subnetz-Mask ändern

Recommended Posts

Ich habe folgendes vor:

Bei einem Kunden mit einer undokumentierten, sehr unübersichtlichen IP-Adressvergabe (reines Windows-Netz) und dem momentanen Netz 10.50.1.X mit der Subnetzmaske 255.255.255.0 will ich den Bereich so ändern dass ich irgendwann folgendes Endergebnis habe:

IP-Bereich: 10.50.X.X mit der Subnetzmaske 255.255.0.0

Dabei will ich wie folgt vorgehen:

 

  1. Schritt:
    Änderung NUR der Subnetzmaske an allen Servern, als da wären:
    Exchange (gleichzeitig DC)
    TS
    File (gleichzeitig DC)
    Print
    Datenbankserver
     
    neuer DHCP-Bereich 10.50.2.1 bis 10.50.5.254 davon reserviert :

    1. 10.50.2.1-254 für die "normalen" Clients
    2. 10.50.3.1-254 für alle neuen Drucker
    3. 10.50.4.1-254 als Management-Netz z.B. für Switches, Management-Netzwerkkarten der Server

.

.

 

[*]Schritt:

  • alle neu hinzukommenden Server (oder Server die alte Server ersetzen) bekommen dann IP-Adressen aus dem Bereich 10.50.5.X
  • alle neu dazukommenden Drucker bekommen dann die IP über DHCP per Reservierung zugewiesen
  • alle neuen Managment-Geräte bekommen auch die IP-Adresse per Reservierung zugewiesen, mit den üblichen Ausnahmen, z.B. Server, Firewall

 

die Fragen dazu:

  1. sind die Drucker weiter ansprechbar, obwohl ich an diesen die Subnetzmaske NICHT verändern will (wäre eine heiden Arbeit, weil alle Netzwerkeinstellungen bei den Druckern lokal hinterlegt sind und das bei ca. 50 Druckern...)?
  2. gibt es bekannte Probleme bei den Servern bei so einer Änderung der Subnetzmaske?
  3. sieht jemand irgendwelche anderen Probleme die ich vergessen habe?

 

Danke im Vorraus für die Gedanken die Ihr Euch macht!

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also bei dem DC sowie beim Exchange sehe ich schon so einige Probleme (schau Dir mal deine DNS Einträge an).

 

Die Drucker werden ohne eine Routinginstanz (Router, L3 Switch etc.) nicht erreichbar sein, da sie sich in einem anderen Subnetz befinden, wenn Du nicht die Subnetmask entsprechend änderst.

 

Im Prinzip mußt du "zeitgleich" bei allen IP-Geräten die Subnetmask ändern, die DNS Einträge sowie WINS, Hosts und LMHOSTS Einträge anpassen und dann die Geräte neu booten (oder die Caches löschen).

 

Gruß

 

motzel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

also bei dem DC sowie beim Exchange sehe ich schon so einige Probleme (schau Dir mal deine DNS Einträge an).

 

Wieso? Die IP-Adressen der Server ändern sich doch nicht, da bleiben doch die DNS und WINS Einträge gleich...

 

 

Hallo,

Im Prinzip mußt du "zeitgleich" bei allen IP-Geräten die Subnetmask ändern, die DNS Einträge sowie WINS, Hosts und LMHOSTS Einträge anpassen und dann die Geräte neu booten (oder die Caches löschen).

 

Hosts und LMHOSTS sind nicht per Hand angepasst, DNS, WINS s.o.

 

Die Geräte müssen sowieso komplett neu gebootet werden, da überall neue Switches eingebaut werden, da teilweise die alten kaskadierten 8-Port-Switches an den Kabeln hängen (so übernommen vom vorherigen Dienstleister) und man hinter dem Serverschrank vor lauter Kabeln nicht laufen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich würde die Server alle im 10.50.1.0er Netz lassen - und da auch die neuen Server mit rein.

Der Rest Clients (via DHCP), Drucker und Switches auch (via DHCP mit Reservierung)

 

Wir haben erst vor zwei Wochen das komplette Netz eines unserer Tochterunternehmen platt gemacht.

 

Server 172.16.1.x

DHCP Range 172.16.2.1 bis 172.16.3.254

Ausschlussbereich 172.16.2.1 bis 172.16.3.0

 

Der DHCP vergibt trotz Ausschlussbereich an Clients mit Reservierung die reservierte IP auch wenn sie im Exclude liegt.

 

Dein Vorhaben ist eigentlich ziemlich schmerzfrei!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst aber in dem Fall für jeden Client und jeden Drucker eine Reservierung einrichten, sonst bekommen die IP-Adressen aus dem kompletten bereich, da du nicht einstellen kannst, dass die Clients nur aus dem 2er Bereich und die Drucker nur 3er Bereich Adressen bekommen.

 

Des weiteren würde ich keine Probleme bei den Servern sehen, da du nur die Subnetmaske änderst und nicht die IP-Adresse.

 

Ich würde aber den Servern feste IP-Adressen geben. Alle außer DC's können zwar auch Adressen vom DHCP zugewiesen bekommen, aber ich fühle mich immer besser, wenn Server eine feste IP-Adresse bekommt. Das ist aber nicht unbedingt nötig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich würde die Server alle im 10.50.1.0er Netz lassen - und da auch die neuen Server mit rein.

Der Rest Clients (via DHCP), Drucker und Switches auch (via DHCP mit Reservierung)

Dem stimme ich zu. Die Server sollten alle im gleichen Netzbereich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

stimmt die IP's sollen bleiben :) (erst lesen dann schreiben), beim DNS solltest du aber auf die Reverse Lookupzone achten (die ist abhängig vom Subnetz).

 

Gruß

 

motzel

Share this post


Link to post
Share on other sites

also:

die vorhandenen Server haben alle feste IPs und auch die neuen wenn sie irgendwann kommen werden diese haben!

Da rücke ich defintiv nie davon ab.

Bei Druckern ist das auch so, allerdings weise ich die Drucker-IPs normalerweise immer über den DHCP per Reservierung zu und dies ist momentan einfach nicht so, soll sich dann aber Zug um Zug ändern.

 

 

Der DHCP vergibt trotz Ausschlussbereich an Clients mit Reservierung die reservierte IP auch wenn sie im Exclude liegt.

Dein Vorhaben ist eigentlich ziemlich schmerzfrei!

Das wusste ich so nicht, ist aber sehr gut zu wissen.

Vielleicht nehme ich morgens schon einen Praktikanten mit, scheuche ihn durchs komplette Haus und lasse mir von dem von jedem Drucker eine Netzkonfigseite ausdrucken, trage alle Drucker im DHCP ein und schwupps ist auch das PRoblem gelöst...

 

Naja, ich würde das gerne irgendwann so haben (da zu erwarten ist, dass der Kunde weiter wächst), dass ich die einzelnen Bereiche getrennt habe, also Drucker 1er Netz (irgendwann sollen da keine Server mehr drin sein!)

Clients 2er Netz (DHCP vergibt ja nur 2er Adressen an Clients dynamisch, alles andere ist excluded)

usw.

 

 

Hallo,

stimmt die IP's sollen bleiben :) (erst lesen dann schreiben), beim DNS solltest du aber auf die Reverse Lookupzone achten (die ist abhängig vom Subnetz).

Gruß

motzel

Was und wie muss ich da beachten?

Kann ich da irgendwie alles löschen und er trägt das automatisch wieder ein?

Wie mache ich das am sinnvollsten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn er den Ausschlussbereich vernünftig konfiguriert und den Druckern und Switchen via Reservierung ihre IP aus dem Ausschlussbereich zuteilt klappt das schon.

 

Zum Thema Reverse Lookup

 

ich würde die vorhandene Zone löschen und eine mit 10.50.x.x (wobei x leer bleibt) anlegen. Der DNS erzeugt dann die entsprechende Unterzone automatisch wenn ein Client daher kommt und sich registriert

Share this post


Link to post
Share on other sites
wenn er den Ausschlussbereich vernünftig konfiguriert und den Druckern und Switchen via Reservierung ihre IP aus dem Ausschlussbereich zuteilt klappt das schon.

 

Zum Thema Reverse Lookup

 

ich würde die vorhandene Zone löschen und eine mit 10.50.x.x (wobei x leer bleibt) anlegen. Der DNS erzeugt dann die entsprechende Unterzone automatisch wenn ein Client daher kommt und sich registriert

 

und wie ist das mit den Servern die ja die gleiche IP behalten, wo sich nur die Subnetzmaske ändert?

Tragen diese sich da auch automatisch neu ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, das mit den Druckern habe ich jetzt gelöst, ich nehme einen Praktikanten mit zum Kunden und der druckt erst auf allen Druckern eine Konfig-Seite aus, danach erstelle ich im neuen DHCP Reservierungen und dann darf er alle Drucker auf DHCP umstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

alternativ - auf das Webinterface der Drucker - Mac auslesen - Reservierung erstellen Drucker auf DHCP stellen - auf dem Printserver neue Anschlüsse erstellen und mit den entsprechenden freigegebenen Druckern verknüpfen

 

so hab ich das vor zwei Wochen gemacht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

alternativ - auf das Webinterface der Drucker - Mac auslesen - Reservierung erstellen Drucker auf DHCP stellen - auf dem Printserver neue Anschlüsse erstellen und mit den entsprechenden freigegebenen Druckern verknüpfen

 

so hab ich das vor zwei Wochen gemacht

Dazu musst du aber die alte IP Adresse kennen und ich glaube die hat er nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...