Jump to content
Sign in to follow this  
Netranger

Softwareverteilung in einer WinNT-Umgebung

Recommended Posts

Meine Aufgabe besteht darin, die automatisierte Installation eines Rechners ab Aufsetzung des Betriebssystems über das Netzwerk durchzuführen, zumindest auf den Rechnern, die eine bootfähige Netzwerkkarte besitzen.

Zudem ist ein Konzept zu erstellen, um in einer WinNT-Umgebung Software und Patches über das Netzwerk zu verteilen.

Die Installation der Software soll wiederum voll automatisiert ablaufen, ohne Eingriffe eines Benutzers.

 

Als Vorgabe erhielt ich mehrere Kriterien.

1. Es steht kein Geld zum Kauf irgendeiner Software zur Verfügung.

2. Es besteht keine Möglichkeit einen Win2k-Server aufzusetzen, um dann auf Active Directory bzw. RIS zurückgreifen zu können.

3. Software soll in MSI-Paketen bereitgestellt werden.

4. Sowohl WinNT-, Win2k- und WinXP-Maschinen sollen bedient werden.

 

 

Nach längerer Recherche hier im Forum habe ich leider nur Lösungen gefunden, die entweder eine teure Software oder Active Directory benötigen.

 

 

Für die Installation der Betriebssysteme habe ich mir vorgestellt, eine Unattended Installation durchzuführen, wobei die Installationsdateien auf einem FileServer bereitgestellt werden.

Jedoch habe ich leider keine Erfahrung, wie ich über das Netzwerk durch eventuell Scripte einen Computer mit bootfähiger Netzwerkkarte starte (wenn überhaupt mit einfachen Mitteln möglich), und dann auf diesem Rechner das OS installiere.

edit: hmm, ich glaube fast, daß das übers Netzwerk unmöglich ist :mad:

 

Eine weitere Frage: Kann ich direkt nach der Installation des Betriebssystems über die Unattend.txt auch gleich MSI-Pakete automatisiert installieren lassen, bzw. andere Scripts aufrufen?

 

 

Nun zur Softwareverteilung:

 

Die MSI-Pakete liegen wiederum auf einem Server.

Ich habe mir vorgestellt, daß ich ein Programm bzw. Script habe, dem ich mehrere Informationen übergebe:

- ich übergebe den Pfad, wo das Softwarepaket liegt

- ich übergebe die IP-Adressen bzw. Namen der Rechner, die die Software erhalten sollen (z.B. in einer simplen txt-datei)

 

 

 

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, wie ich diese Aufgaben eventuell schon durch vorhandene Mittel von Windows oder kostenlosen Programmen durchführen könnte?

 

Auch über Links zum Thema Programmierung von Scripten vor allem zu Möglichkeiten im Netzwerk wäre ich sehr dankbar.

 

 

Netranger

Share this post


Link to post

Hallo netranger,

 

vor ziemlich genau dem selben Problem stehe ich auch. Mir geht es um die scriptgesteuerte Installation von Software und Hotfixes.

 

Es ist ziemlich schwer, vernünftige Lösungen im Netz oder auch unter Kollegen zu finden - da nicht jeder gerne sein KnowHow rausrückt.

 

Sobald ich jedoch was gefunden habe, werde ich es hier posten ...

 

Grüße,

cascade

Share this post


Link to post

Also,

 

all das geht mit ein wenig Aufwand auch fast kostenlos.

 

Zuerst sucht Ihr Euch im Internet die Ultimate Bootdisk oder nach NEtzwerkbootdisketten, es geht ich habe es schon gemacht.

 

Um eine unattend über das Netzwerk zu machen gibt es folgende Vorraussetzungen:

1) Festplatte muß mit fat16/32 vorformatiert sein (geht übrigens mit fdisk!)

2) Unattend aufruf Durch Netzwerkpfad\winnt.exe parameter

wobei Ihr unbedingt mit angeben müßt, das ein temporäres Verzeichnis lokal benutzt

 

3) unattend.txt wie normal erstellen

 

Ihr könnt auch Programme gleich mitinstallieren lassen, indem Ihr entweder die Dateien mitkopiert und installiert oder autoadmin logon benutzt um nach der Installation den Administrator damit anmeldet, ein Skript benutzt um erst ein Netzwerklaufwerk zu verbinden und dann unattend die msi Files zu installieren.

 

Das Verfahren habe ich für NT und W2k schon durchgeführt, mit XP sollte es noch einfacher gehen.

 

Gruß

 

Torsten

Share this post


Link to post

also im moment bin ich soweit, daß ich windows von der cd installieren lasse und dabei eine diskette mit der winnt.sif und einer batchdatei drauf im laufwerk habe.

 

er installiert windows und soll dann die batchdatei automatisch ausführen.

 

hier 2 probleme:

die installation nimmt die productID nicht an.

ich hab sie im format "XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX" und im format "XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX" eingegeben. bei beidem fragt er mich dann bei der installation erneut.

das zweite problem ist, daß ich die batchdatei dann in den autostart-ordner kopiert werden soll, daß sie nach jedem neuen start wieder ausgeführt wird. das problem daran ist, daß startmenü nunmal mit einem ü geschrieben wird und das dann in der command nicht als ü übernommen wird.

 

 

wenn ich dann diese 2 probleme gelöst hätte ist meine lösung für eine neuinstallation soweit fertig.

der rechner startet das erste mal die batchdatei.

die arbeitet er nach und nach ab und installiert die angegebenen programme.

jede installation erstellt eine log-file, in der dann entweder "installation erfolgreich" oder "installation fehlgeschlagen" steht.

bei jeder erneuten ausführung der batchdatei nach einem neustart wird 1. überprüft, ob die spazifische logdatei existiert und überprüft 2. ob der string "erfolgreich" in dieser datei vorhanden ist und überspringt dann die installation dieses programms.

 

zudem wird noch zwischen programmen, die einen reboot erfordern oder nicht unterschieden.

 

 

im moment bau ich nun noch die unterscheidung nach betriebssystemen ein.

 

edit: wo find ich eigentlich ne beispiel-datei für ne unattended installation von winNT40?

 

 

danach gehts dann an die arbeit, die softwareverteilung im laufenden betrieb zu erstellen.

 

das stell ich mir so vor, daß auf jedem rechner ein programm gestartet wird, in dem der user dann abhängig von seinen berechtigungen und den berechtigungen die mit dem rechner zusammenhängen aus einer liste software aussuchen kann, ob sie installiert/deinstalliert werden soll.

 

hier besteht dann lediglich nur noch, die deinstallation gut hinzubekommen, aber da hab ich mich noch nicht so sehr mit befasst.

ichw eiss nur, daß ich die uninstalleinträge für jede software aus der registry auslesen könnte. nur das problem ist da wieder, daß deinstallationen generell nicht im unattended mode laufen. hierzu muß ich erst noch versuchen herauszufinden, wie ich die wartebedingung so entwerfe, daß der nächste tastendruck im script immer nur dann kommt, wenn auch ein tastendruck erwartet wird.

 

 

aber ansonsten schonmal vielen dank an alle.

Share this post


Link to post

also, das problem mit den umlauten ist gelöst :)

durch des viele windows denkt ma gar nimmer dran, daß man früher ja sowas meist mit dem schönen alten unkomplizierten edit gemacht hat.

 

danke klausk

Share this post


Link to post

Hallo,

 

@uli:

Viele Wege füren nach Rom, wenn Du nur W2k hast und sonst keine Möglichkeiten (Policy) dann kannst Du nach dem Autoadmin logon die Programme installieren.

Dabei hat sich bei einem pur System folgendes bewährt:

batchdateien mit netzwerkanmeldung schreiben, die mit kopieren lassen, nach dem Autoadmin logon ausführen lassen.

Geht am am besten mit der Reihenfolge:

 

skripte

Programme ohne Reboot

Office 2000

Internetexplorer (braucht reboot, deswegen zuletzt)

 

@netranger

Anführungszeichen weglassen bei der productid, dann den 25 stelligen Code mit Bindestrichen eingeben! Wenn es dann nicht geht ist die Productid im Zusammenhang mit der Windows installation ungültig.

mit dem Logfile find ich eine sehr schöne Lösung!!

 

Zu NT gibt es genauso eine unattend.doc entweder im Resource Kit oder direkt auf der NT CD! ansonsten ist die Installation fast gleich.

 

Übrigens kannst Du auch uninstall unattend ablaufen lassen, wenn das programm den Windows Installer benutzt:

msiexec /x paketname /qn

 

(klappt aber leider auch nicht immer....)

 

Wenn Du probleme mit der Installation und den rechten des User hast, es gibt die Möglichkeit den runas auszutricksen, indem Du Mittels vbscript das Passwort von einem lokalen Administrator übergibst. Anschließend verschlüsselst Du das vbs Script mit einem Tool von Microsoft...

 

Bis dann

 

Torsten

Share this post


Link to post

Übrigens:

 

Im windows 2000 Resource Kit gibt es für Batchdateien Ifmember.exe damit kannst Du abfragen, ob der User in einer bestimmtem Gruppe ist, und dann die Verteilung starten!

 

Gruß

 

Torsten

Share this post


Link to post

@torstenbeck: Hmm, wie müsste ich mir das denn genau vorstellen, hast Du mal ein Beispiel Skript ? Hatte bisher immer mit images gearbeitet.

Share this post


Link to post

@uli

 

Du kannst alle msi Pakete im unattend Mode installieren:

msiexec /i Pfad\dateiname.msi /qn

oder

msiexec /i Pfad\dateiname.msi /qb-

 

Mehr brauchst Du in den batches nicht zu tun, außer höchstens noch die Netzwerklaufwerke verbinden.

Außerdem kannst Du mit den Office Resource Kit Transform Dateien anlegen, in denen Du festlegen kannst, welche Applikationen mit welchen Eigenschaften der Benutzer bekommen soll.

msiexec /i Pfad\dateiname.msi TRANSFORM=pfad\dateiname der transformdatei.endung /qb-

 

 

Gruß

Torsten

Share this post


Link to post

@torstenbeck: Danke das werde ich mal ausprobieren. Aber in welche Datei muss der Aufruf für die Scripte rein. So dass er nach der Wininstallation direkt weitermacht.

Share this post


Link to post

Hi,

 

wenn Du Dich mit dem Thema befasst, schnapp DIr die unattend.doc auf der Windows CD, dort findest Du weitere INformationen zu den Parametern.

In dem Abschnitt Guirunonce in der unattend.txt kannst Du Programme bei der ersten Anmeldung eines Users ausführen. Damit sich ein User anmeldet, setzt Du entsprechend Autoadminlogon.

 

Die Batchdateien kopierst Du in ein extra Verzeichnis und läßt es bei der Installation mitkopieren. Am besten suchst Du noch mal nach der Verzeichnisstruktur in der Knowlegbase bei MS, die weiß ich auch nicht mehr auswendig.

 

Gruß

 

Torsten

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...