Jump to content

Storage Server 10/100/1000


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hey Zusammen :-)

 

Eine Frage: Wenn man 2 Storage Server hat und von Server zu Server Domain Controller hat also sprich Identisch Daten ändert in Echtzeit geht das auch über das

Netzwerk 10 / 100 / 1000 ?

 

Oder muß ich da Fiberglaskabel einsetzen mit passender Netzwerkkarte ? Wird alles was auf Server 1 passiert auf Server 2 Übertragen ?

 

Bitte helft mir ?

 

Danke im vorraus an alle :-)

 

_=_= Overkill =_=_

Link to comment

Was ich meine ist in einem Rackschrank hast du doch unterteilte Racks mit Festplatten die Rackserver. Und ich wollte nur wissen wie man das macht das von Rackserver 1 auf Rackserver 2 die Daten kommen wahrscheinlich Domain Controller.

 

Verstehe ich das richtig alles was an Programme und Funktionen da rein kommt wird auf den 2 wiedergegeben oder Gespiegelt ist das richtig.

 

Danke im Vorraus

 

Overkill

Link to comment

Hallo,

 

also erstes ist ein Storage Server was völlig anders wie ein DC. Ein DC ist ein eigenständiger Rechner wo DNS, und das AD läuft. Auf dem DC melden sich die User im Netzt mit Benutzernamen und Kennwort an ebenfalls erhalten sie die GPOs von ihm die vom ADMIN Konfiguriert worden sind.

 

Ein Storage Server ist nach meiner Verständnis ein seperater Rechner wo jede Menge HDDs eingebaut sind den man als Datenban, Backupserver usw. nimmt. Hier ein paar Links zu Storage:

 

Windows Storage Server 2003 - Wikipedia

Windows Storage Server 2003 - Wikipedia

Link to comment
PS: Ich muß es irgendwie alleine schaffen.

 

Nein, Du musst Deine Fragen bloss so stellen, dass:

 

- Die Leser Deine Fragen mal überhaupt lesen können

 

- Die Leser Deine Absicht/Deine Ziele verstehen

 

 

Du hast eine technische Frage, die Dir leider hier solange niemand beantworten kann, wie Du die Fragen nicht verständlich formulierst.

Alle bisherigen Antworten haben einfach auf Vermutungen basiert, worum es sich bei Deinem Anliegen handeln könnte.

Die Kristallkugel meiner Frau hilft leider nicht bei Kommunikationsproblemen...

Link to comment

Hallo Overkill,

 

also bei uns läuft es so:

 

Die Systemplatte wo also der Komplette Windows Server 2003 Installiert und Konmfiguriert ist läuft im RAID 1 (Speigelung) Falls mal eine der beiden Platten ausfallen sollte kann es somit ja erst mal weiter gehen. Die Daten Platten sind in einen RAID 5 Verbund zusammen gefasst zusätzlich zu der RAID 5 Sicherheit ist Nachts um 03:00 noch ein Backup was die Daten auf Band sichert nach der Sicherung wird hier noch ein Komplettes Image der Datenplatten gezogen.

 

Bei exterenen Storage Systemen hast du die Möglichkeit diese ins LAN mit einzubinden über den RJ45 Port oder eSATA od. eben Fiberchannel diese sind dann aber am Server angeschlossen. So kenne ich es jedenfalls!!! Man möge mich bitte berichtigen fall was Falsch ist sind ja alles nur Menschen und machen Fehler.

Link to comment
Was ich meine ist in einem Rackschrank hast du doch unterteilte Racks mit Festplatten die Rackserver. Und ich wollte nur wissen wie man das macht das von Rackserver 1 auf Rackserver 2 die Daten kommen wahrscheinlich Domain Controller.

Verstehe ich das richtig alles was an Programme und Funktionen da rein kommt wird auf den 2 wiedergegeben oder Gespiegelt ist das richtig.

Overkill

 

Ich interpretiere Deine Frage mal so:

Du willst wissen, wie du es schaffst, dass Du auf 2 verschiedenen Servern gleichzeitig die selben Daten verfügbar hast? Bitte hierzu um ein klares JA oder NEIN.

 

Falls ja:

es gibt verschiedene Methoden, siehe unten. Meine Beschreibungen sind grundsätzlich vereinfacht, und ich bin KEIN Storage-Spezialist

 

Basierend auf dem Betriebssystem:

- DFS-R. Bedingt Windows 2003 R2. Restriktionen hinsichtlich Anzahl uns Gesamtgrösse der Dateien sind zu beachten

 

Basierend auf dem Storage

- Du betreibst 2 eigentlich voneinander unabhängige Storages, spiegelst aber die Daten von einem zum andern. Das geht auf "Hardware"-Ebene, beispielsweise mit den Geräten von VICOM (ziemlich teuer) oder ist bei teureren Storages möglicherweise bereits im Storage implementiert(?), oder die Daten werden von den SAN-Clients über entsprechende Treiber für die HBA's gleich auf beide Seiten geschrieben werden.

Eine weitere Variante wäre eine (Fileserver-)Cluster, wobei zu beachten ist, dass bei NTFS-Volumes nur immer ein Node darauf zugreifen kann.

 

Kostenseitig gesehen ist DFS-R ziemlich sicher die billigste Variante, da es ein Bordmittel ist. Achtung: nicht mit dem alten "Standard"-DFS verwechseln, das ist weit weniger leistungsfähig

Link to comment

Ich interpretiere Deine Frage mal so:

Du willst wissen, wie du es schaffst, dass Du auf 2 verschiedenen Servern gleichzeitig die selben Daten verfügbar hast? Bitte hierzu um ein klares JA oder NEIN.

 

 

JA das ist richtig so wie du es schreibst. Auf den ersten soll Windows Server 2003 und auf den 2. soll Windows Server 2003 . Wie mache ich es das ich von dem ersten die Daten Identisch auf den 2. bekomme. Über Gigabit Lan 10 / 100 / 1000 oder lieber über eine Fiberglaslankarte { Echtzeit }. Die Programme die ich auf dem Server 1 habe müssen auf dem 2. sich wiederfinden das heißt fällt der 1. zusammen warum auch immer muß der 2. die Aufgaben von dem 1. Übernehmen.

 

Overkill

 

Danke im Vorraus

Link to comment

Erklär mir mal, worum es grundsätzlich geht. Ursprünglich hattest Du "Daten" geschrieben, jetzt schreibst Du aber "Programme".

Das sind grundsätzlich unterschiedliche Dinge.

 

Was ist Dein Ziel, bzw. was musst Du erreichen? Musst Du eine Applikation hochverfügbar (asufallsicher) machen?

Wenn ja, sind wir wieder beim Thema "Cluster". D.h. es braucht ein shared Storage (SCSI oder fiberoptisch, mit den entsprechenden Komponenten) sowie die entsprechenden Betriebssysteme; ausserdem muss die Applikation, die Du so aufziehen willst mal prinzipiell überhaupt clusterbar sein.

 

Zu beachten ist, dass MS-Cluster üblicherweise Aktiv-Passiv betrieben werden (ausser beim Beispiel mit mehreren MSSQL-Instanzen, da können die aktiven Instanzen "gleichmässig" auf alle Nodes (==> Server im Cluster) verteilt werden)

 

In diesem Fall ist der Server als ganzes doppelt, das Storage aber üblicherweise "single". Soll das Storage ebenfalls redundant sein (zwei oder mehrere Cabinets/Storageeinheiten), kommt da noch einiges mehr an infrastrukurellem Aufwand mit dazu.

 

Und bei solchen Infrastrukturen setzt man nicht "normale" NIC's ein, sondern sogenannte HBA's (Host Bus Adapter) und spezifische SAN-Switches / Fabrics.

Falls Du einen entsprechenden Auftrag hast (Vorgesetzte®, GL, Berechtige), rate ich Dir dringendst, hierzu einen Spezialisten beizuziehen.

 

Da ich den Hintergrund aber nicht kenne, kann ich für Deinen Fall nicht mit Sicherheit sagen, ob das der passende Ansatz ist.

Link to comment

Also auf 2 verschiedenen Servern gleichzeitig die selben Daten und Programme müssen sich gegenseitig überwachen jede Veränderung. Es ist so das diese Programme Sicherheitsprogramme sind die für mich wichtig sind und hohe Priorität haben. Darum müssen sie doppelt für einander, miteinander, und untereinander arbeiten.

 

Welche Software von Betriebsystemen ist dafür die richtige ?

 

Overkill

Link to comment
Also auf 2 verschiedenen Servern gleichzeitig die selben Daten und Programme müssen sich gegenseitig überwachen jede Veränderung. Es ist so das diese Programme Sicherheitsprogramme sind die für mich wichtig sind und hohe Priorität haben. Darum müssen sie doppelt für einander, miteinander, und untereinander arbeiten.

 

Welche Software von Betriebsystemen ist dafür die richtige ?

 

Overkill

 

Das ist eine Anforderung, der ich so noch nie begegnet bin. Die Logik dahinter erschliesst sich mir ohnehin nicht ganz.

Grundsätzlich wäre üblich, eine solche Applikation (was heisst bei Dir "hohe Priorität" in Bezug auf die Verfügbarkeit?) zu clustern, sofern aus applikatorischer Sicht möglich. Die Veränderung an Daten und Software muss über ein anderes Tool/Software überwacht werden.

Das, was Du Dir vorstellst macht konzeptionell absolut keinen Sinn.

 

Geht es um etwas Geschäftliches, oder eher um eigene Basteleien? Falls ersteres --> Hast DU dafür einen offiziellen Auftrag? Wenn ja, würde ich das als PROJEKT gemäss einschlägigen Methoden realisieren lassen durch ein geeignetes Unternehmen...

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...