Jump to content

Admini2017

Members
  • Gesamte Inhalte

    47
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Admini2017

  • Rang
    Newbie
  1. Anmelde-Skript als Admin ausführen

    Noch nicht :)
  2. Anmelde-Skript als Admin ausführen

    so einfach o0, DANKE!
  3. Hallo, in ferner Zukunft muss ich auf sehr vielen Rechnern die Subnetzmaske ändern. Ich habe mir bereits ein Skript geschrieben, welches genau dies macht :). Dieses Skript würde ich gerne per LogonSkript (GPO) ausführen lassen. Leider sind die User keine lokalen Administratoren. Welche Möglichkeiten habe ich in diesem Fall? Gruß
  4. HyperV - Veeam Backup Skript

    Hi, du hast mich schon auf die Lösung gebracht, das Skript liegt auf G:\. Habe es nun auf C:\ gelegt und es funktioniert. Aber es müsste doch auch unter G:\ laufen. Der Admin-User hat Laufwerk G: gemappt und ausreichende Rechte o0. VIELEN DANK
  5. HyperV - Veeam Backup Skript

    Hallo zusammen, ich habe einen HyperV Host mit 2 VMs, in der kostenlosen Veeam Backup Variante kann ich keine Backups terminieren, aus diesem Grunde habe ich mir folgendes Skript gebastelt. Dies funktioniert bei manueller ausführung wunderbar! Leider bekomme ich es nicht als WindowsAufgabe hin. Dort wird immer 0x1 zurückgegeben, ich weiß nicht was ich noch testen kann. Mit folgenden Einstellungen habe ich es versucht: SKRIPT: Add-PSSnapin VeeamPSSnapin #HyperV Host $Server = Get-VBRServer -Name "HyperVHost01" #VM1 $APP01 = Find-VBRHvEntity -Server $Server -Name "server01" #VM2 $APP02 = Find-VBRHvEntity -Server $Server -Name "server02" #Backuppfad $BackupPath = '\\server\VeeamBackup' #Anmeldeinformationen $Credential = Get-VBRCredentials -Name domäne\administrator #Backup-Start-Parameter Start-VBRZip -Entity $APP01 -Folder $BackupPath -Compression 9 -NetworkCredentials $Credential Start-VBRZip -Entity $APP02 -Folder $BackupPath -Compression 9 -NetworkCredentials $Credential Aufgabe: Programm/Skript: C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe Argumente: -command "Pfad zum Skript\Skript.ps1" Die Aufgabenplanung hat die Instanz "{3312efce-04a0-4ae1-9038-11494cfcee17}" der Aufgabe "\Microsoft\VeeamBackupVMs" für den Benutzer "Domäne\Administrator" erfolgreich fertig gestellt.
  6. Datei per Skript auf Desktop kopieren

    Ich wollte alles zentral in einem Skript für die Anwendung machen und es fuchst mich nun, weil es nicht funktioniert :(. Ich werde es wohl über GPP machen, trotzdem ärgert es mich xD
  7. Datei per Skript auf Desktop kopieren

    Hallo zusammen, folgendes Szenario, ich würde gerne eine Datei (Verknüpfung) von einem Vz. auf den Desktop kopieren. Habe bereits 2x Skripte erstellt und diese lokal getestet. Dies läuft ohne Probleme :). Skript1: CallerBatch.ps1 powershell -executionpolicy bypass -file \\srv-file01\Skripts\Install.ps1 Skript2: Install.ps1 Copy-Item -Path \\srv-file01\Skripts\Tool -Destination c:\Tool -Recurse Copy-Item -LitertalPath '\\srv-file01\Skripts\Tool\Tool.lnk' -Destination $env:homepath\desktop --> Dies scheint nicht zu funktionieren, wenn das Skript nicht lokal liegt :( reg import C:\putty\tool.reg ich habe nun im AD ein entsprechendes GPO erstellt Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Windows-Einstellungen\Skripts\Anmelden Skript1 habe ich im Sysvol-Vz. hinterlegt und entsprechend im GPO angebunten. Die Verknüpfung zum Programm wird nicht auf dem Desktop abgelegt, führe ich das Skript lokal aus, funktioniert es. Liegt das Skript auf einem Fileshare, funktioniert es nicht.
  8. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Hmmmm, habe DHCP Media Sense per Registry deaktiviert und das Gerät neugestartet, leider wird eine APIPA Adresse zugewiesen :(. Es ist ein Windows 10 Client. Selbst mit netsh interface ipv4 set global dhcpmediasense = disable funktioniert es nicht :(, sobald neugestartet wird, verliert der Client seine IP FUNKTIONIERT! War im falschen Interface eingetragen :) Dann muss ich mir wohl oder übel eine Möglichkeit überlegen, wie ich diese Option auf 300 Clients in der Registry anpassen o0
  9. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    ich war immer der Meinung, dass spätestens bei einem Neustart die IP nicht mehr vorhanden ist, falls der DHCP-Server ausfällt. Ich glaube ich muss es einfach mal testen :)
  10. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    dann dürfen aber keine neuen Rechner eingeschaltet oder neugestartet werden?! Diese würden dann per DHCP Request versuchen ihre IP zu verlängern und finden keinen Server. Daraus resultiert, dass sie keine IP mehr haben. Also habe ich auch keine 30 Tage zeit. PS: oder irre ich mich?
  11. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Es gibt doch Verzögerungseinstellungen, mit denen ich das so einstellen kann, dass der Relay erst später antwortet. Aber was ist, wenn ein lokaler Server der Außenstandorte abschmiert und eventuell neu aufgesetzt werden muss.
  12. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    vor Ort hätte man noch Zugriff auf Fileshares und könnte halbwegs arbeiten. Die MPLS Strecken fallen so gut wie nie aus. Ich habe mir nochmal Gedanken gemacht xD. Wie wäre es mit folgender Idee: Ich habe an jedem Standort einen lokalen DHCP Server, somit bin ich von MPLS unabhängig. Sollte ein lokaler DHCP-Server ausfallen, würde der Router als DHCP Relay fungieren und entsprechende Anfragen an den Failover DHCP des Standortes A schicken.
  13. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Ja okay, da stimme ich zu, administrativ alles über eine Konsole und an jedem Standort einen lokalen DHCP sind auch nicht so aufwendig zu verwalten.
  14. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Was wäre denn ihrer Meinung nach die beste Idee? Wir sprechen von 10 Standorten die alle per MPLS verbunden sind. Bisher werden IPs statisch vergeben, was wohl nicht zeitgemäß ist. In meiner Überlegung gibt es einen DHCP am Hauptstandort und Relays an den Außenliegenschaften. Ob man jetzt noch Failover Lösungen braucht ist erstmal kein Thema. Was ist an der Idee so verwerflich :(. Bin etwas verwirrt xD
  15. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Bisher gibt es gar keinen DHCP, alle Adressen werden statisch vergeben. Und um den administrativen Aufwand gering zu halten, möchte ich nur einen DHCP und nicht einen an jedem Standort. Alternativ wäre es eine Überlegung die Server an den Außenliegenschaften als Standby DHCP Server zu betreiben falls MPLS wegfällt oder der Haupt DHCP Probleme hat.
×