Jump to content

Admini2017

Members
  • Gesamte Inhalte

    71
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Admini2017

  • Rang
    Junior Member

Letzte Besucher des Profils

413 Profilaufrufe
  1. Problem WDS + Win10 Image

    Kurz und knapp ist die Frage: Kann ein über den WDS installiertes Image erneut bearbeitet, gesysprept und hochgeladen werden? Es macht den Anschein, als würde dies nicht funktionieren.
  2. Problem WDS + Win10 Image

    Hallo zusammen, ich habe ein Windows 10 Image im „Sysprep-Überwachungsmodus“ vollständig nach meinen Ansprüchen installiert und auf meinen WDS-Server übertragen. Das Image lässt sich auch tadellos auf neue Rechner übertragen. Wenn ich allerdings nach Installation nochmal im Überwachungsmodus per „strg shift f3“ starten möchte, erhalte ich eine Fehlermeldung und ein booten ist nicht mehr möglich. Kenn jemand dieses Phänomen? Server 2016 Windows 10 1803 Das Betriebssystem konnte nicht geladen werden, bitte installieren sie es neu schöen Grüße
  3. WDS + DHCP + IP Helper

    Ich werde es testen, oder ich installieren die WDS Rolle direkt auf dem DHCP xD
  4. WDS + DHCP + IP Helper

    Danke, hört sich interessant an. Versuche allerdings vorher noch den Ansatz, den WDS auch im IP Helper einzutragen. Habe bereits mehrfach gelesen, dass dadurch der korrekte TFTP Server gefunden wird.
  5. WDS + DHCP + IP Helper

    Hallo, folgendes Problem. Es existieren verschiedene VLANs ein DHCP und ein WDS Server. Der PXE Client befindet sich in einem anderen Netz als der WDS-Server. Ich konnte es per IPHelper und der DHCP Option 67 lösen, dass das entsprechende Startabbild geladen wird. Nun meine Frage, welchen Pfad (Name der Startdatei) muss ich angeben, damit der Boot Manager beim PXE Boot geladen wird? Ich möchte natürlich zwischen Start und Aufzeichnungsabbild entscheiden können?! Oder muss ich jetzt jedes Mal den Pfad in den DHCP Optionen zwischen Aufzeichnungs- und Startabbild ändern? Gruß
  6. DHCP Failover Konzept

    wie gesagt, zu sicher gedacht. Der Gedanke war, sollte es einen Stromausfall geben und das gesamte ESX System, warum auch immer nicht mehr laufen dann würden die Telefone nach Wiedereinschalten des Stromes nicht mehr funktionieren.
  7. DHCP Failover Konzept

    Natürlich gibt es mehrere! Aber ich sehe schon, mein Konzept ist zu sicher gedacht ^^
  8. DHCP Failover Konzept

    Falls der ESX komplett ausfällt :) dann würden bei einem zusätzlichen Stromausfall zumindest die Telefone noch funktionieren.
  9. DHCP Failover Konzept

    Hallo zusammen, brauche nur eine schnelle Bestätigung, dass mein Konzept ein guter Ansatz ist. Also, wir haben viele Standorte und einen Hauptstandort, überall wird es VLANs geben, welche einen DHCP-Server verlangen. Mein Vorhaben ist es am Hauptstandort zwei DHCPs aufzusetzen. Einer als VM und einer physikalisch, beide arbeiten in der Funktion Lastenausgleich. Jeder Hauptstandort wird einen eigenen DHCP Server nutzen, die Scopes werden per Failover Hot Standby mit dem Hauptstandort abgesichert. Ist die Idee gut oder gibt es bessere Ansätze? PS: Ich weiß, es sind nicht wirklich viele Angaben Gruß
  10. DHCP Failover Frage

    Hallo zusammen, wir nehmen an, ich habe 2x DHCP Server die als Lastenausgleich-Failover konfiguriert sind. Folgende Einstellungen sind gesetzt: Leasedauer: 8 Tage Intervall für Zustandsswitchover: 60 Minuten Maximale Clientvorlaufzeit: 20 Minuten Es gibt einen Bereich, welcher als Failover (Lastenausgleich) konfiguriert ist. Wenn jetzt der DHCP01 ausfällt und die Lease erneuert wird, habe ich eine Lease von 20 Minuten, das ist korrekt! Wenn ich jetzt den Zustands-Switchover manuell auf Partner down setze (oder 60 Minuten warte), müsste doch bei Leaseerneuerung wieder eine Leasetime von 8 Tagen übernommen werden, weil der zweite DHCP den Bereich übernimmt? Oder etwa nicht? Ansonsten macht das Intervall für Zustandsswitchover doch keinen Sinn.... Gruß
  11. Profile über Standorte hinweg

    Der Mitarbeiter hat ein Notebook und würde damit zwischen den Standorten hin und her springen. Genial wäre es natürlich auch, wenn ein Mitarbeiter sich einfach an verschiede Plätze, verschiedener Standorte setzen könnte.
  12. Profile über Standorte hinweg

    Ja, da gebe ich dir Recht! Die WAN Anbindung beträgt allerdings nur 6MBit MPLS, mehr ist leider noch nicht möglich. Aber mein Vorhaben wäre zumindest in der Theorie machbar?
  13. Profile über Standorte hinweg

    Hallo zusammen, ich bräuchte ein paar Gedankenstützen. Man stelle sich einen Hauptstandort mit 2x DCs und einem Fileserver vor, darüber hinaus gibt es weitere Außenstandorte. Gewünscht ist, dass ein Mitarbeiter zwischen den Standorten springen kann und immer Zugriff auf seine Dateien hat. Folgende Gedanken sind mir durch den Kopf geschossen. Als ersten Schritt würde ich im AD, Standorte mit entsprechenden Subnetzen anlegen. Weiter würde ich Ordnerumleitungen einrichten und auf ein Share umleiten, dieses Share würde ich per DFS-R in die anderen Standorte replizieren. Danach würde ich entsprechende GPOs mit Standorte verknüpfen, sodass immer das richtige Share verbunden wird. Ist meine Überlegung möglich oder gibt es vielleicht bessere Ideen? Über ein paar Anregungen würde ich mich sehr freuen, vielen Dank!, schöne Grüße und ein sonniges Wochenende!
  14. Laufwerks Mapping erneuern

    per net use kann ich aber nicht 2x Shares mit gleichem Benutzernamen anmelden :(. Ich habe ein Skript geschrieben, mit welchem sich jeder Benutzer seine relevanten Laufwerke anbinden kann. Es scheitert allerdings noch an einem Punkt. Starte ich das Skript aus ISE heraus funktioniert es! Starte ich das Skript mit rechter Maustaste, bleiben die Laufwerke nur solange bestehen, wie das PS Fenster offen ist. Skript wird immer mit dem gleichen User ausgeführt, sobald die Session geschlossen wird, ist es weg. Wie kann ich das Mapping dauerhaft speichern? New-PSDrive -Name "V" -PSProvider FileSystem -Root "\\XXX\XXX" -Credential $Cred -Persist -ErrorAction SilentlyContinue LÖSUNG: export-console und beim Ausführen des Skriptes wird diese vorher geladen dann funktioniert es!
  15. Laufwerks Mapping erneuern

    ist ein Provisorium! Die besagten Shares werden Extern betreut und sind SAMBA Shares
×